Gebauer: Kommunen müssen Gelder zur Schulsanierung stärker nutzen

0

Nordrhein-Westfalens Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) ruft Gemeinden, Städte und Kreise dazu auf, vorhandene Gelder zur Sanierung maroder Schulen besser zu nutzen.

Die Landesregierung werde besoldungsrechtliche Konsequenzen aus der schon 2009 reformierten Lehrerausbildung ziehen, sagte Yvonne Gebauer. Foto: Magubosc / Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)
Vorhandenes Geld sollte ausgegeben werden, fordert die Ministerin. Foto: Magubosc / Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Laut einer Liste, die der «Rheinischen Post» vorliegt, war im vergangenen Jahr nicht mal die Hälfte der 500 Millionen Euro an Landesmitteln, abgerufen worden. Die Kommunen sollten jetzt ihre Anstrengungen erhöhen, «die Schulsanierung auf den Weg zu bringen, um nicht Millionen-Unterstützung liegen zu lassen», sagte Gebauer der Zeitung.

Anzeige


Demnach gibt es sehr große Unterschiede zwischen den Kommunen im Umgang mit den Geldern zur Sanierung. Düsseldorf beispielsweise habe die bereitstehenden Mittel komplett abgerufen. Andere, die «Rheinische Post» nennt Duisburg als Beispiel, hätten gar nichts abgerufen. dpa

Marode Schulen in Berlin: Abgeordnete streiten über Sanierungskurs

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here