Koalition in Sachsen einig über Maßnahmenpaket gegen Lehrermangel

1

Die schwarz-rote Koalition in Sachsen hat sich offensichtlich auf ein Maßnahmenpaket gegen den Lehrermangel verständigt. Ein Regierungssprecher bestätigte, dass das Kabinett  in Dresden zu einer Sondersitzung zusammengekommen ist.

Sachsen versucht, den Lehrermangel zu verringern.                              Foto: Martina Roell / flickr / CC BY-SA 2.0

Laut «Freier Presse» sieht das Paket eine Verbeamtung neuer Lehrkräfte ab Januar kommenden Jahres vor. Außerdem können sich demnach auch bereits beschäftigte Lehrer, die unter 42 Jahre alt sind, verbeamten lassen. Ferner sollen angestellte Lehrer finanziell bessergestellt und Grundschullehrer höher eingruppiert werden.

Die Kosten für Verbeamtung und Zusatzleistungen liegen der «Freien Presse» zufolge bei 1,6 Milliarden Euro. Darin enthalten seien Nachzahlungen für den Generationenfonds, aus dem die Beamten-Pensionen beglichen werden. dpa

Lehrermangel: In Sachsen sind fast zwei Drittel der neuen Kollegen Seitensteiger – Minister: Es ist fünf nach zwölf

 

Anzeige


Info bei neuen Kommentaren
Benachrichtige mich bei

1 Kommentar
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
emil
5 Jahre zuvor

Nach Berlin und Brandenburg das 3. Bundesland, das Grunds hullehrer endlich angemessen bezahlt! Langsam, aber stetig geht’s vorwärts!