EU investiert 650 Millionen Euro in Spitzenforschung

0

Mit 650 Millionen Euro unterstützt der Europäische Forschungsrat neue Projekte von 269 Spitzenforschern in der Europäischen Union. 42 geförderte Vorhaben kommen aus Deutschland, wie der Rat am Freitag mitteilte. Damit liegt Deutschland hinter dem Vereinigten Königreich (66) auf Platz zwei der Empfängerländer.

Das meiste EU-Geld fließt in britische Forschungsprojekte.                                     Foto: labormikro / flickr / CC BY-SA 2.0

Gefördert werden Wissenschaftler aus Natur-, Technik-, Geistes- und Sozialwissenschaften. In der Ludwig-Maximilians-Universität in München setzen sich Forscher beispielsweise mit dem Beginn des Lebens auseinander: Wie sind aus nicht-lebender Materie lebende Systeme entstanden? Die Förderung der Projekte steigere die globale Wettbewerbsfähigkeit Europas, hieß es vom Forschungsrat.

Anzeige


Die Institution wurde 2007 von der Europäischen Union ins Leben gerufen, finanziert wird sie von der EU-Kommission. Seitdem wurden 8.000 Spitzenforscher und 50.000 Postdoktoranden in Europa unterstützt. Außerdem werden Forscher aus aller Welt für Projekte nach Europa geholt. Das Gesamtbudget für die Jahre 2014 bis 2020 beläuft sich auf über 13 Milliarden Euro. dpa

Forschung: Mediziner entdecken unbekannte Struktur im Körper

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here