Bildungsministerium prüft Hinweise auf zu schwieriges Mathe-Abitur

0

Sachsen-Anhalts Bildungsministerium prüft nach kritischen Hinweisen die Aufgaben für knapp 1540 Abiturienten im Fach Mathematik.

Waren die Aufgaben tatsächlich zu schwierig?                                                             Foto: Michael Pollak / flickr / CC BY 2.0

Es seien zwei konkrete Hinweise eingegangen, sagte ein Sprecher. Es werde geprüft, ob die monierten Aufgaben eine Diskrepanz zum Fachlehrplan aufweisen oder nicht. Am Freitag soll das Ergebnis vorliegen. Sollten die Hinweise berechtigt sein, will das Ministerium das weitere Vorgehen bekanntgeben.

Anzeige


Konkret geht es um die schriftliche Prüfung für gut ein Viertel der Abiturienten. Sie hatten die Mathe-Tests auf Leistungskurs-Niveau abgelegt. Die «Magdeburger Volksstimme» zitierte in einem Bericht zwei Lehrer aus dem Harz und der Landeshauptstadt, aus deren Sicht die Aufgaben zu schwer oder nicht Teil des Lehrplans waren.

Laut Bildungsressort ist es nicht ungewöhnlich, dass die Inhalte von Abitur-Prüfungen kritisiert werden. Im Jahr 2015 habe es ebenfalls wegen der Mathe-Prüfungen eine größere Welle an Hinweisen gegeben. Dieses Vorgehen sei legitim. Auch wenn die Meldungen in diesem Jahr kein Massenphänomen seien, würden sie geprüft. dpa

Meidinger kritisiert sinkende Anforderungen: „Das nächste Abitur muss wieder schwerer werden“

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here