Gymnasium wurde am Wochenende schwer verwüstet – Schüler bekommen frei

0

Eine Schule in der Nähe von Köln hat wegen Vandalismus den Unterricht abgesagt. Unbekannte hätten sich am Wochenende Zutritt zu dem Gymnasium in Rösrath verschafft und dort großflächig gewütet, berichtete die Polizei.

Die Täter warfen den Angaben zufolge Scheiben ein, beschmierten Räume mit Mehl und Eiern, entleerten Feuerlöscher und rissen einen Beamer von der Decke. «Das ist kein Streich mehr», erklärte eine Polizeisprecherin. Es laufe eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung. Der «Express» und der «Kölner Stadt-Anzeiger» hatten darüber berichtet.

Anzeige


Aufgrund der Verwüstung entschied die Schule, die Schüler wieder nach Hause zu schicken – man könne «die Sicherheit im laufenden Betrieb nicht mehr gewährleisten». In dem Gymnasium war bereits vor den Pfingstferien randaliert worden, allerdings in kleinerem Umfang, wie Rösraths Erster Beigeordneter Ulrich Kowalewski berichtete. Damals habe man noch keine Schüler nach Hause schicken müssen.

Reinigungskräften und Spurensicherer waren nun in der Schule im Einsatz. Es werde unter anderem geprüft, ob man den Unbekannten anhand ihrer Hinterlassenschaften auf die Schliche kommen könne, erklärte die Polizei. In die Schule sei auch uriniert worden. dpa

Vandalismus auf Schulhöfen nimmt in den Sommerferien zu – Schulen rüsten auf

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here