Zielgruppe Lehrer: Aktion Mensch startet neues Fachportal zur Inklusion

1

BONN. Die Aktion Mensch hat ein neues Fachportal inklusion.de gestartet, das sich an Lehrer aller Schulformen, Bildungsverantwortliche sowie außerschulische Pädagogen richtet, kurz: An alle, die mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten und in diesem Kontext mit dem Thema Inklusion konfrontiert sind. Ab sofort ist das Online-Angebot unter www.inklusion.de im Internet abrufbar und bietet neben Informationen auch Impulse für den Unterricht und didaktische Materialien für die Umsetzung vor Ort.

Anzeige


„Wir glauben daran, dass Inklusion funktionieren kann“, so Aktion Mensch-Vorstand Armin von Buttlar. „Vor allem, wenn schon Kinder und Jugendliche erfahren, dass Unterschiede ganz normal sind.“ Damit diese Normalität auch tatsächlich gelebt werden kann, müssen die individuellen Bedürfnisse aller Kinder berücksichtigt werden – oft keine leichte Aufgabe für die Pädagogen. Das neue Fachportal der Sozialorganisation soll Pädagogen mit ausführlichen Hintergrundinformationen sowie wichtigen Daten und Fakten zum Thema inklusive Bildung unterstützen. Als Orientierungshilfe und Unterstützung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen stehen außerdem Praxismaterialien und Leitfäden zur Verfügung, die online kostenfrei bestellt werden können. Darüber hinaus gibt das Portal einen Überblick darüber, wie sich kleine und große Bildungsideen finanziell fördern lassen. Schließlich sollen Praxisbeispiele zeigen, wie der Umgang mit Vielfalt im Bildungsalltag gelingen kann.

Dass diese guten Beispiele häufig noch die Ausnahme sind, weiß auch die Aktion Mensch: „Gerade im schulischen Bereich sind die Rahmenbedingungen für den inklusiven Unterricht noch nicht optimal und viele Lehrkräfte fühlen sich mit dem Thema alleingelassen“, sagt von Buttlar. „Deshalb wollen wir mit unserem Fachportal einen Beitrag leisten und Pädagogen motivieren, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.“ Denn wer sehe, wie inklusive Bildung funktionieren könne, erkenne auch den Mehrwert, der sich für alle Kinder und Jugendlichen, egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung, daraus ergebe.

Das Fachportal der Aktion Mensch ist eingebettet in die Kampagne „Inklusion von Anfang an“, mit der die Sozialorganisation in den kommenden drei Jahren ein besonderes Augenmerk auf die Inklusion im Alltag von Kindern und Jugendlichen legen will.

Hintergrund

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als vier Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben.

Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch. www.aktion-mensch.de

Anzeige


1 KOMMENTAR

  1. Wer so ein super Fachportal hat, braucht doch dann kein Fachstudium als Sonderpädagoge mehr, um mit den verschiedenen körperlichen, geistigen und emotionalen Behinderungen seiner Schüler kompetent umzugehen und jeden und jede auf ihrem jeweiligen Niveau gezielt und wirksam zu fördern, oder?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here