Lese- und Rechtschreibstörung: Interdisziplinäre Fachtagung an der LMU München

0

MÜNCHEN. Die Kinder- und Jugendpsychiatrie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) lädt am 02. Februar 2019 in Kooperation mit dem Landesverband Legasthenie & Dyskalkulie Bayern zur Fachtagung „Lese- und Rechtschreibstörung – Neue Erkenntnisse und Herausforderungen zur Diagnostik und Förderung“ ein.

Noch immer hoher Leidensdruck für Schüler mit LRS. Lösungen für bessere Hilfen will die Fachtagung der LMU München und des Landesverbandes Legasthenie & Dyskalkulie Bayern finden. Foto: Shutterstock

Warum scheitern trotz der neuen S3-Leitlinien zur Diagnostik und Förderung bei der Lese- und Rechtschreibstörung (LRS) viele Kinder und Jugendliche in Bayern in der Schule? Werden die Leitlinien in der Praxis kaum umgesetzt? Immer noch erhalten wenige Schüler wirksame Hilfen, das psycho-soziale Leid der Betroffenen sei groß, so die Veranstalter.

Anzeige


Die Fachtagung hat es sich daher zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit Forschern, Praktikern und Politikern Lösungen für alle Schülerinnen und Schüler in Bayern mit einer LRS zu finden. Auch der neue Bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus, Professor Dr. Michael Piazolo wird sich zu diesen Fragen äußern.

In einer Podiumsdiskussion diskutieren Schul- und Jugendamt sowie die bildungspolitischen Sprecher der Parteien Simone Strohmayr (SPD), Markus Bayerbach (AFD) und Matthias Fischbach (FDP) Lösungsansätze.

Außerdem wird über ein bereits erfolgreiches Kooperationsprojekt zwischen Jugendhilfe und Schule berichtet. Unter Einschluss der aktuellen Forschungsergebnisse zu den Ursachen, der häufig auftretenden psychischen Probleme und der Darstellung von neuen digitalen Förderkonzepten für die Schule und Zuhause werden Möglichkeiten der wirksamen Förderung aufgezeigt.

Der Ministerialrat des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, Roland Zerpies, hält einen Vortrag zur Umsetzung der schulrechtlichen Regelungen zur Lese- und Rechtschreibstörung und gibt Einblick in die Maßnahmen der individuellen Förderung, des Nachteilsausgleichs und des Notenschutzes.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Veranstaltung, die als Lehrerfortbildung genehmigt ist, unter https://www.bvl-legasthenie.de/tagung-bayern/fachtagung-lrs.html.

 

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here