Projekt: Bildungspaten, die ein benachteiligtes Kind fördern, wohnen mietfrei

0

GELSENKIRCHEN. Ein benachteiligtes Kind fördern und dafür mietfrei wohnen: Ein preisgekröntes Sozialprojekt aus Duisburg hat Schule gemacht und läuft jetzt auch in Gelsenkirchen.

Das Projekt «Tausche Bildung für Wohnen» zur Förderung von Kindern aus bildungsschwachen Familien ist nun auch in Gelsenkirchen an den Start gegangen. Das neue Angebot zur Lernförderung gebe es dort seit Donnerstag, sagte eine Sprecherin. Bei dem bundesweit einmaligen Konzept kümmern sich Bildungspaten mindestens ein Jahr lang intensiv um Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Im Gegenzug können die zuvor geschulten Kräfte mietfrei wohnen. Die Paten seien bereits eingezogen. Das Modell hatte 2018 den «Deutschen Nachbarschaftspreis» gewonnen.

Anzeige


«Tausche Bildung für Wohnen» war 2014 zunächst mit einer Pilotphase in Duisburg-Marxloh gestartet und hatte sich dort gut etabliert. Die Paten gehen vormittags mit in die Schulen, unterstützen die Lehrer, lernen die Schwächen der Kinder kennen und fördern sie nachmittags in Kleingruppen. Nach bisheriger Planung soll Dortmund noch 2019 folgen.

Hier geht es zur Seite des Projektes.

Projekt: Studenten als Paten für arme Grundschüler – sie bringen ihnen die Bildung nahe

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here