#read! – Lesen im digitalen Wandel: Seminar für Pädagogen im Herbst

0

MÜNCHEN. Der Arbeitskreis Jugendliteratur (AKJ) stellt sich diesen Herbst den aktuellen Entwicklungen, die die Digitalisierung für das Lesen mit sich bringt. Vom 29. November bis 1. Dezember 2019 sind Pädagogen daher zum Herbstseminar im Exerzitienhaus “Himmelspforten” in Würzburg eingeladen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

AKJ: “Hybride Leseumgebungen prägen die mediale Wirklichkeit von Kindern.” Foto: Arbeitskreis Jugendliteratur

Die Digitalisierung hat die Kinder- und Jugendliteratur in Form von E-Books, Bilderbuch-Apps und Onlinewelten längst erreicht. Es entstehen zunehmend hybride Leseumgebungen, die die mediale Wirklichkeit von Kindern und Jugendlichen prägen. Beim Herbstseminar diskutiert Seminarleiterin Prof. Dr. Julia Knopf (Universität Saarbrücken) mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Schule, Bibliothek und Verlag die Auswirkungen einer veränderten Leseumgebung auf die Leseförderung und auf die Literaturvermittlung.

Anzeige


Flankiert wird das Seminar von einer interaktiven Ausstellung mit digitalen Leseangeboten. An Beispielen aus der Praxis wird gezeigt, wie digitale Angebote die Lese- und die literarischen Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen fördern können. Dabei geht es auch um Qualitätskriterien sowie um die außerschulische Verzahnung digitaler und analoger Leseangebote.

Das Seminar richtet sich an Pädagogen, Bibliothekare, Buchhändler, Journalisten, Verlagsmitarbeiter und weitere Vermittler von Kinder- und Jugendliteratur. Die Teilnahmegebühr beträgt 275 Euro (inkl. Unterbringung im Einzelzimmer mit Vollpension) bzw. 245 Euro (inkl. Unterbringung im Doppelzimmer mit Vollpension) und 175 Euro für Tagesgäste (ohne Übernachtung und Frühstück). Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung unter www.jugendliteratur.org/read.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bundesverband Leseförderung statt. Sie wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Information und Anmeldung:
Arbeitskreis für Jugendliteratur, Frau Kristina Bernd, Steinerstraße 15, Haus B, 81369 München, Tel. (089) 45 80 80 81, Fax (089) 45 80 80 88,
E-Mail bernd@jugendliteratur.org, Internet www.jugendliteratur.org

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here