Integrationswettbewerb “Alle Kids sind VIPs” sucht Jugendprojekte

0

Gemeinsam mit Promi-Botschaftern wie Bülent Ceylan, Maite Kelly, Rebecca Mir und Gerald Asamoah sucht die Bertelsmann Stiftung nach Jugendprojekten, die sich für Integration und ein faires Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft einsetzen.

Anzeige


Ab sofort und noch bis zum 30. Oktober 2019 können sich Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 21 Jahren zum siebten Mal mit ihren Projekten für sozialen Zusammenhalt in Schulen, Jugendzentren und Vereinen bewerben. Alle Infos und die Bewerbung auf: www.allekidssindvips.de. Jedes vollständige Projekt, das von den Jugendlichen eigenständig entwickelt und umgesetzt wurde, wird gewürdigt und auf der Website veröffentlicht. Sechs Projekte werden besonders ausgezeichnet: Ihre Initiatoren und Macher erwartet eine Fahrt zur Preisverleihung nach Berlin, ein Workshop vor Ort mit einem Coaching zu Themen wie Projektmanagement, Fundraising oder Networking sowie der Besuch eines prominenten Botschafters.

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Annette Widmann-Mauz, der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Unterstützt wird „Alle Kids sind VIPs“ von prominenten Botschaftern, die selbst ausländische Wurzeln haben und mit ihrem Engagement für erfolgreiche Integration stehen. Mit dabei sind zum Beispiel Fußballlegende Gerald Asamoah, Comedian Bülent Ceylan, Sängerin Maite Kelly, Model und Moderatorin Rebecca Mir, die Band Culcha Candela, die Urban Dance Crew FanatiX und Moderator Daniel Aminati.

Früh dabei sein für den Publikumspreis

Während der Bewerbungsphase können die Besucher der Website für die eingereichten Projekte online via Facebook oder E-Mail abstimmen und so einen „Publikumsliebling“ als Gewinnerprojekt auswählen. Je früher sich die Projekte also anmelden, desto länger stehen sie zur Wahl. Nach dem Bewerbungsschluss werden die eingereichten Projekte von einer Expertenjury gesichtet. Anschließend wählt eine „Kids-Jury“ bestehend aus Jugendlichen vorheriger Gewinnerprojekte die weiteren fünf Gewinner aus.

Hintergrund: Vielfalt als Stärke

Deutschland ist eine Einwanderungsgesellschaft und wird vielfältiger: Während in der Gesamtbevölkerung fast jeder Vierte einen Migrationshintergrund hat, ist es im Kindergartenalter bereits mehr als jeder Dritte (39 Prozent). Gleichzeitig zeigen Studien, dass der Bildungserfolg immer noch stark von der Herkunft abhängt und der Umgang mit der steigenden Vielfalt in den Klassenzimmern verbessert werden kann. Unter dem Motto „Vielfalt ist unsere Stärke!“ zeichnet die Bertelsmann Stiftung schon seit 2008 das Engagement Jugendlicher für Integration durch Bildung aus: Das kann beispielsweise ein Patenprojekt für benachteiligte Schüler oder gleichaltrige Geflüchtete sein, ein Theaterstück oder digitales Multimedia-Projekt rund um das Thema Migration oder ein Rap über Menschenrechte und Toleranz. Alle Ideen und jedes Projekt sind willkommen.

Weitere Informationen zu allen bisherigen Wettbewerbsrunden und den Botschaftern gibt es unter www.facebook.com/allekidssindvips/ und www.allekidssindvips.de. Dort können auch die Bewerbungen für die aktuelle Wettbewerbsrunde eingereicht werden.

Die Bertelsmann-Stiftung startete den Jugendintegrationswettbewerb „Alle Kids sind VIPs“ im Anschluss an den internationalen Carl-Bertelsmann-Preis 2008, der dem Thema „Integration durch Bildung“ gewidmet war und an den Toronto District School Board für seine herausragende Integrationsarbeit verliehen wurde.

Ansprechpartner:    
Bojana Pajic-Rickerts
Projektmanagerin Integration und Bildung
Telefon: 05241 8181-379; Mobil: 0173 2905575
E-Mail: bojana.pajic-rickerts@bertelsmann-stiftung.de

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here