Vorstellung: Der Podcast „tabula rasa“ denkt die Zukunft der Bildung mit jedem Interview neu

1

Wie und was wollen wir in Zukunft lernen? Wie würde ein Bildungssystem für unsere Gesellschaft aussehen, wenn wir es heute am Reißbrett entwerfen würden? Und wie können Schulen sich Schritt für Schritt zukunftsfähig aufstellen? All das sind Fragen, die der neue Podcast „tabula rasa“ erkundet. „tabula rasa“ bezeichnet eigentlich eine wachsüberzogene Schreibtafel, die durch Abschaben neu beschrieben werden kann. Es steht also für den radikalen Neubeginn – und genau den will dieser Podcast angehen.

Jenny (28) & Felix (31), die beiden Moderatoren und Gastgeber des Formats, sind keine Pädagogen. Sie kommen aus der Berliner Digitalwirtschaft und arbeiten eigentlich an Innovationsprojekten. Nun wollen sie ein bisschen von diesem Innovationsgeist in die Bildung bringen. Dabei geht es auch um Digitales – aber nicht nur!

Und gerade weil die beiden keine Lehrkräfte oder Bildungswissenschaftler sind, laden sie alle zwei Wochen Experten ein. Dabei sind ganz unterschiedliche Menschen, die alle in der ein oder anderen Form Pionierarbeit im Bildungssektor leisten: In einer der ersten Folgen ist zum Beispiel Jacob Chammon zu Gast, der in Berlin die Deutsch-Skandinavische Gemeinschaftsschule aufgebaut hat und hier vieles ganz anders macht.

Gemeinsam mit dem Futurologen Max Thinius werfen Jenny und Felix einen Blick in die Zukunft und diskutieren, wie SchülerInnen optimal auf eine Welt vorbereitet werden, die sich im ständigen Wandel befindet. Anne Kjaer Riechert berichtet, wie sie mit der Gründung der ReDI School in Berlin Integration fördert – indem sie Geflüchteten das Programmieren beibringt. Und mit Katja Suding, der stellvertretenden Bundesvorsitzenden der FDP, diskutieren die Gastgeber, was nach dem DigitalPakt Schule folgen muss. Es geht also um große Ideen – aber auch um konkrete Anstöße und Berichte aus dem Hier und Jetzt.

Jeden zweiten Mittwoch erscheint eine neue Folge – auf Spotify, Apple Podcast und überall, wo es sonst noch Podcasts gibt.

Habt ihr Vorschläge, mit wem die beiden unbedingt sprechen sollten? Dann schreibt an: hi@tabularasa-podcast.de

 

Anzeige


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here