Forscher entwickeln Programm, mit dem sich Fremdsprachen lernen lassen – akzentfrei

0

Wissenschaftler der TU Dresden wollen ein Trainingsprogramm entwickeln, mit dessen Hilfe man das akzentfreie Sprechen einer Fremdsprache erlernen kann. Dabei soll auch Sensorik im Mund des Lernenden eingesetzt werden, wie die Technische Universität am Montag mitteilte.

Ist Englisch in der Grundschule vielleicht sogar schädlich? Illustration: Wikimedia Commons.
Hilft das Programm bald im Englisch-Unterricht? Illustration: Wikimedia Commons.

«Bisher verfügbare Computersysteme zum Erlernen einer Fremdsprache bewerten die Aussprache lediglich auf akustischer Basis und unterstützen nicht die Verbesserung der Sprechqualität», erklärte Alexander Wilbrandt, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Juniorprofessur für Kognitive Systeme. Sie würden dem Nutzer zwar darstellen, dass er seine Aussprache verbessern muss, aber zeigen nicht, woher die Fehler stammen und wie er diese beheben kann. Das Programm aus Dresden hingegen werde konkrete Hinweise zur korrekten Lautbildung bieten.

Nach Angaben der TU Dresden trägt das Projekt den Titel «ADAMA» und wird vom Bundesforschungsministerium mit knapp 350.000 Euro gefördert. dpa

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here