Coronavirus: Halle schließt als erste deutsche Großstadt alle Schulen und Kitas

0

HALLE. Die Stadt Halle greift angesichts des Coronavirus zu drastischen Maßnahmen: Sie schließt als erste deutsche Großstadt sämtliche Kitas und Schulen. Ein Schrittmacher für andere, die – noch? – flächendeckende Schulschließungen ablehnen? Vor Ort herrscht Bestürzung. Vor allem die anstehenden Abschlussprüfungen bereiten Sorge.

In Halle gibt es jetzt Ferien, die sich keiner gewünscht hat: „Corona-Ferien“. Foto: Shutterstock

Schülergruppen stehen dicht beieinander, viele haben ihre Handys am Ohr, reden mit ihren Eltern. Die Nachricht der zweiwöchigen Schulschließung wegen der Ausbreitung des Coronavirus verbreitet sich rasend. «Hey Quarantäne», singen einige Schülerinnen und Schüler in Anlehnung an den spanischen Welthit «Macarena». «Es ist erstmal erschreckend», sagt Mandy. Die nach eigenen Angaben dreifache Mutter steht am Zaun einer Grundschule und wartet. «Die Kinder haben jetzt erstmal zwei Wochen keine Schule, verpassen etliches», beklagt sie.

„Das größte Problem ist der Abiturjahrgang“

Um die weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu verlangsamen, schließt Halle an der Saale als erste deutsche Großstadt von diesem Freitag an alle Kindertagesstätten und Schulen. Das gelte vorerst bis zum 27. März, sagt Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos). Zudem seien alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt. Auch die Gebäude der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle würden geschlossen.

«Das größte Problem ist der Abiturjahrgang, weil uns diese zwei Wochen wirklich fehlen», sagt Schulleiter Dietmar Hoge. Er leitet das Latina August Hermann Francke Landesgymnasium mit rund 750 Schülerinnen und Schülern.

GEW: Klare Ansagen für Abschlussprüfungen

Die GEW Sachsen-Anhalt fordert in diesem Zusammenhang klare Ansagen des Bildungsministeriums. Es müsse schnell geklärt werden, welche Folgen die Entscheidung für die Prüfungen zum Realschulabschluss und zum Abitur haben, sagte GEW-Landeschefin Eva Gerth am Donnerstag. Derzeit sei offen, ob die Prüfungen verschoben werden oder wie die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit bekommen, sich weiter vorzubereiten.

«Wir sind als Schulen der Stadt Halle relativ spät informiert worden», kritisiert Hoge. Er persönlich wünsche sich, dass die Abiturprüfungen verschoben werden. «Vielleicht findet man auch noch andere Wege.» Eine Entscheidung, ob die Prüfungen verschoben werden, müsse wegen des Zentralabiturs auf Bundesebene getroffen werden.

Auch die Kommunikationswege sind dem Schulleiter zufolge noch nicht abschließend geklärt. Viele wichtige Informationen – etwa vom Landesschulamt – werden über Dienstrechner verbreitet. «Wenn die Schulleitung aber nicht besetzt ist, schlummern die Informationen vor sich hin.» Eine Sprecherin der Franckesche Stiftungen sagte: «In den Kitas stehen die Mitarbeiterinnen Kopf, da alle Eltern angerufen werden müssen.» Die Stiftungen sind nach eigenen Angaben für mehrere Kitas verantwortlich.

Kontaktwege in Schulen und Kitas

«In der Stadt Halle haben wir aktuell sieben Infektionsfälle. Da die Ermittlung der Kontaktwege nicht mehr sicher und vollumfänglich gewährleistet werden kann, sieht der Stab folgende Maßnahmen im Rahmen der Gefahrenabwehr auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes für verhältnismäßig an», begründet der Oberbürgermeister den drastischen Schritt.

Derzeit seien alle Infizierten in häuslicher Quarantäne – kein Corona-Patient müsse stationär behandelt werden, sagt Amtsärztin Christine Gröger am Mittag. Insgesamt befänden sich geschätzt 200 Menschen in Quarantäne. Pro Tag werden den Angaben zufolge 60 bis 70 Tests vorgenommen. «Ich bitte Sie alle, bleiben Sie weiter besonnen», mahnt Wiegand bei der Verkündung der Entscheidung im Rathaus. Es habe sich jedoch herausgestellt, dass die letzten Kontaktwege bis in die Schulen, Kitas und Universitäten gingen. Die Eigenverantwortung der Eltern sei nun wesentlich. Von Marek Majewsky, dpa

KMK berät ab heute über die Corona-Krise: Österreich schließt alle Schulen – gibt es “Corona-Ferien” bald auch in Deutschland?

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here