Deutscher Kitaleitungskongress (DKLK): Mutmach-Event mit viel positiver Resonanz!

0

HAMBURG. Der Deutsche Kitaleitungskongress (DKLK) 2020 ist zu Ende gegangen. Gerade die Herbstveranstaltungen waren Mutmach-Events für die anstehenden Herausforderungen. Der Zuspruch der Teilnehmenden war enorm. Auf Deutschlands Leitveranstaltung für die frühkindliche Bildung kamen allerdings auch die Probleme deutlich zur Sprache, vor denen Kitaleitungen stehen.

VBE-Bundesvorsitzender kritisiert die fehlende Unterstützung der Kitaleitungen durch die Politik. Foto: Guido Schröder.

„Die Hand holt aus, schlägt auf die Öffnung einer Wasserflasche, der Glasboden löst sich und landet klirrend auf der Bühne. Mit dieser kurzen Choreografie untermalt der Coach und Kampfsportkünstler Marc Gassert seine Mahnung an das Publikum: ‚Wenn Sie zu viel Stress im System haben, können Sie die Scherben Ihrer selbst auf dem Boden aufsammeln. Dann sind Sie für zwei Jahre raus.“

Angesprochen: rund 600 Kitaleitungen, Fachberatungen und Träger, die sich zwei Tage beim Deutschen Kitaleitungskongress in Berlin trafen. „Neben dem Training mit Gassert, der unter anderem Frühindikatoren für ein zu hohes Stresslevel vermittelt, stehen Vorträge über Teammanagement, Arbeitsschutz oder Qualitätssteigerung in Kitas auf dem Programm. Doch über allem steht die Frage: Wie können die Leitungen ihre Einrichtungen durch die Krise führen, wie gelingt der Alltag in Zeiten der Pandemie?“

Wachsende Aufbruchstimmung

So beginnt ein großer Beitrag auf „Spiegel online“, Deutschlands größtes Nachrichtenmagazin, über den Deutschen Kitaleitungskongress (DKLK) in der Bundeshauptstadt – eine von fünf Städten (daneben: Hamburg, Stuttgart, Augsburg und Leipzig), in denen der DKLK nach der Corona-Zwangspause Kitaleiterinnen und Kitaleitungen wieder zusammengeführt hat. Insgesamt über 3.000 pädagogische Führungskräfte aus ganz Deutschland nahmen an der Veranstaltungsreihe teil, die ihren Auftakt noch vor dem Lockdown im März in Düsseldorf genommen hatte. Nach Wiederaufnahme des Regelbetriebs in den meisten Einrichtungen war nun wachsende Aufbruchstimmung zu spüren.

Auch der DKLK trug seinen Teil dazu bei, dass vorsichtiger Optimismus wieder bei allen Beteiligten aufkeimen konnte: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuten sich erkennbar über den fachlichen Input, der ihnen in den zahlreichen Vorträgen und Workshops sowie an den Ständen der Kongresspartner vermittelt wurde, sowie über den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen über die Erfahrungen der jüngsten Zeit. Auch die mehr als 50 Referentinnen und Referenten zeigten sich glücklich, endlich wieder vor einem Fachpublikum auftreten zu können.

  • Der Neuropsychologe Dr. Robin Malloy zeigte auf, wie Kitaleitungen mit positiver Kommunikation ihr Team motivieren und sogar zur Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beitragen können. Zentral dabei: immer wieder den Sinn des Führungshandelns zu vermitteln.
  • In eine ähnliche Kerbe schlug Markus Bräuning, Referent und Berater für Leadership und Qualitätsentwicklung, in seinem Vortrag „So setzen Sie positive Psychologie als effektives Führungsinstrument in Ihrem Leitungsalltag ein“. Sein Credo: „Wer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirkungsvoll führen möchte, sollte vor allem sich selbst führen können. Denn am Ende ist es unsere ganz persönliche Haltung, die uns leitet.“
  • Dr. Ilse Wehrmann, Sachverständige für Frühpädagogik, verriet Kitaleitungen, wie sie mit Herausforderungen wie Fachkräfte- und Personalmangel, der Umsetzung von Inklusion oder der Ausweitung der Betreuungszeiten umgehen können, nämlich: auch Menschen aus anderen Berufsgruppen miteinzubeziehen. Ihr Thema: „Zwischen Anspruch und Widerspruch – Multiprofessionelle Teams als Königsweg für Ihre Kita-Qualität“.
  • Die im Kita-Alltag so zentrale Elternarbeit war das Thema von Jasmin Block, die selbst einige Jahre eine integrative Kindertagesstätte geleitet hat und nun als Fortbildnerin aktiv ist. Sie warb für „Partizipation im Kita-Alltag“ (so auch der Titel ihres Vortrags) – übrigens auch unter Corona-Bedingungen: Digitale Kommunikation helfe Kitaleitungen, Eltern direkt zu erreichen und für eine Erziehungspartnerschaft zu gewinnen.
  • Wolfgang Bergmann, Autor, ganzheitlicher Coach und Familienberater, widmete sich dem wichtigen Thema Inklusion – in einem umfassenden Sinne, der alle miteinbezieht. Grundlage dafür: eine „gleichwürdige Haltung“ gegenüber dem Team sowie gegenüber den Kindern. „Damit unterstützen Sie nicht nur das Kind in seiner Entwicklung, sondern stärken auch sich selbst“, so gab Bergmann den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit auf den Weg.
  • Auch Prominenz war vertreten – wie Hera Lind, Bestsellerautorin und Moderatorin. Sie machte den Kitaleitungen Mut, die Herausforderungen anzunehmen, ohne dabei Selbstbewusstsein, Humor und Lebensfreude zu verlieren. Travestie-Ikone Veuve Noire hielt ein Plädoyer für Erziehung zur Toleranz.

Ein Beleg für den starken Zuspruch der Kitaleitungen: Die große Mehrheit der Teilnehmer*innen meldeten sich bereits unmittelbar nach dem DKLK wieder für einen der Kongress-Termine im nächsten Jahr an – ein starkes Signal für den neuen Veranstalter FLEET Education Events, den erfolgreichen Weg fortzusetzen und den Kongress weiter zu entwickeln. „Wir sind stolz darauf, Kitaleitungen in ihrem so wichtigen Engagement für die Bildung unserer Kinder unterstützen zu dürfen“, sagte Geschäftsleitungsmitglied Arne Petersen.

Personalmangel ist gravierend

Der DKLK ist mehr als ein Fachkongress, sondern dank seiner Öffentlichkeitswirkung auch eine bundesweit wahrgenommene Bühne, um die Probleme der Kita-Kollegien zur Sprache zu bringen. Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Mitveranstalters Verband Bildung und Erziehung (VBE) tat das dann auch mit starken Worten. „Die Herausforderungen, denen sich die Kitaleitungen stellen müssen, sind riesig“, sagte er in seinem Eröffnungs-Statement in Hamburg. Der Personalmangel bringe so manche Kita – auch ohne die Auswirkungen der Corona-Krise – an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit.

Beckmann verwies auf die DKLK-Studie, die alljährlich im Rahmen des Kongresses erstellt wird: Danach beklagen aktuell vier von fünf Kita-Leitungen (78,5 Prozent), dass es innerhalb der letzten 12 Monate noch schwieriger geworden ist, offene Stellen zu besetzen. Und das führe direkt in einen Teufelskreis. Der Personalmangel sorge für eine hohe Arbeitsbelastung. Die wiederum ist für knapp 90 Prozent der Kita-Leitungen Ursache für den hohen Krankenstand ihrer Fachkräfte – was dann zu einer noch höheren Arbeitsbelastung führt. Und dazu kämen dann noch die Belastungen durch Corona. „Die Politik lässt die Kitaleitungen im Regen stehen, wenn es um Ressourcen geht“, kritisierte Beckmann.

Acht Standorte im kommenden Jahr

Im kommenden Jahr wird der DKLK sogar an acht Standorten vertreten sein. Themenschwerpunkte sind: Kita-Kultur, Qualitätssicherung, Team-Building, Führung sowie Organisation und Recht. Mehr als 50 Top-Referenten und Keynote-Speaker aus der Kita-Praxis, aus Pädagogik,  Wissenschaft, Wirtschaft und Politik haben sich angekündigt – darunter Ralph Caspers, „Die Sendung mit der Maus“-Moderator, UN-Botschafter und Autor, Bestseller-Autor Dr. med. Michael Winterhoff, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, sowie die Erziehungswissenschaftlerin Dr. Renate Zimmer, Professorin für Sport- und Bewegungswissenschaft.

Termine 2021:

Düsseldorf | 09.–10. März

Leipzig | 20.–21. April

Berlin | 04.–05. Mai

Augsburg | 15.–16. Juni

Stuttgart | 22.–23. Juni

Hamburg | 07.–08. September

Berlin | 21.–22. September

Mainz | 09.–10. November (neu)

Weitere Informationen unter www.deutscher-kitaleitungskongress.de

Über Fleet Events

Fleet Events ist einer der großen Messe- und Kongressveranstalter im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen konzipiert und realisiert Consumer- und Business-Events, darunter Publikumslieblinge wie Babywelt, eat&Style sowie die Fachveranstaltungen Chef-Sache und W3+ Fair. Seit 2012 wird die Firma von den beiden Gesellschaftern Dr. Thomas Köhl und Christoph Rénevier geführt. Zu den in 2020 akquirierten Bildungskongressen und der einhergehenden Gründung der neuen Tochter Fleet Education Events zählen der Deutsche Schulleiterkongress DSLK, die Eventreihe der Deutschen Kitaleitungskongresse DKLK, der Deutsche IT-Leiter-Kongress DILK sowie der deutsche Ausbildungsleiterkongress DALK. Insgesamt organisiert Fleet Events damit heute rund 35 Großveranstaltungen im Jahr.

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here