Neuartige Acrylglas-Schutzwände verhindern Virenflug in Klassenräumen

7

Zuverlässige Schullösung bis zum Ende der Pandemie

HEINSBERG. Trotz intensiver Debatten besteht bisher keine bundeseinheitliche Maskenpflicht für Schüler*Innen an Grund- und weiterführenden Schulen. Die wissenschaftlich geprüften Schutzwänden aus transparentem Acrylglas mit umlaufender Aerosolschutzkante von Trotec könnten jetzt einen ‚normalen‘ Schulbetrieb bis zum Ende der Pandemie ermöglichen.

Für Bund und Länder hat die Aufrechterhaltung des regulären Schulbetriebs höchste Priorität. Allerdings positionieren sich Lehrkräfte wie auch Schüler*innen inzwischen gegen den Präsenzunterricht um jeden Preis. Getroffene Infektionsschutz-Maßnahmen seien in vielen Bereichen unzulänglich, das empfohlene Stoßlüften kein belastbares Hygienekonzept. Ebenso ist bekannt, dass Aerosole seitlich und frontal aus den Masken entweichen. Leicht nachvollziehbar wollen Schüler und Lehrer sich weder selbst mit dem Covid-19 -Erreger infizieren, noch für eine Virenübertragung verantwortlich sein. Eine effiziente wie pragmatische Lösung bietet jetzt das auf Luftreinigung und Luftkonditionierung spezialisierte Unternehmen Trotec an.

Neuentwickelte Schutzwände reduzieren Aerosol-Ausbreitung 

Die von Trotec speziell entwickelten Acrylglasplatten-Schutzwände mit Aerosol-Schutzkante schützen in hohem Maße vor einer Virenübertragung per Tröpfchen und Aerosole. Die umlaufende Schutzkante der durchsichtigen Schutzwand sorgt dafür, dass der Aerosolpartikel­strom an der Kante zweimal um 90° umgelenkt wird und nicht über die Trennwand hinaus auf die andere Seite gelangt. Dadurch verbleiben die Aerosole­ konstant deutlich länger im Bereich der jeweiligen Person, bevor die Partikel von einem Raumluftreiniger abgeschieden oder durch Intervalllüften verdünnt werden.

Wirksamkeit der Strömungs-Verwirbelung wissenschaftlich belegt

Bestätigt wurde die hohe Wirksamkeit der Trotec-Trennwände mit Aerosol-Schutzkante durch wissenschaftliche Untersuchungen von Prof. Dr. Christian J. Kähler am Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik der Universität der Bundeswehr München. Unter Laborbedingungen validiert wurde, dass potenziell virentragende Aerosole sehr zuverlässig lange an Ort und Stelle verbleiben. Im Gegensatz dazu streuen Aerosole bei Schutzwänden ohne Schutzkante umgehend über die Ränder hinaus und gefährden so unmittelbar die Tischnachbarn.

Regulärer Unterricht dank optimaler Prävention zu jeder Jahreszeit möglich

Unbestritten ist, dass die Auswirkungen der Pandemie trotz baldiger Verfügbarkeit von Covid-19 Impfstoffen noch Monate anhalten. Im Frühjahr und Sommer wird das Lüften aufgrund der fehlenden Temperaturdifferenz darüber hinaus wirkungsloser. Vor diesem Hintergrund bieten die Acrylglas-Schutzwände mit Aerosol-Schutzkante von Trotec ein sichereres Hygienekonzept für einen regulären Schulbetrieb über die kalte Jahreszeit hinaus. Zugleich erreicht der Trotec Rundumschutz für Schulen durch die Kombination aus Trennwände mit Aerosol-Schutzkante und Hochleistungsluftreiniger TAC V+ ein neues Sicherheitslevel. Verantwortlichen empfiehlt Trotec deshalb, dass Hygiene-Konzept entsprechend den Empfehlungen von Prof. Dr. Christian Kähler anzupassen. Mit seiner Studie „Schulunterricht während der SARS-CoV-2 Pandemie – Welches Konzept ist sicher, realisierbar und ökologisch vertretbar?“ hat der Wissenschaftler ein Hygienekonzept für Schulen vorgelegt, dass die Maskenpflicht im Unterricht überflüssig machen könnte.

Trotec Lösung förderfähig durch Bund und Länder

Die neuen Trotec Acrylglas-Schutzwände mit umlaufender Aerosolschutzkante bieten Schulen ein kostengünstiges Konzept, einen dauerhaft beständigen Aerosolschutz in Klassenräumen zu realisieren. Aktuell sind diese im Rahmen eines Pilotprojekts bereits an mehreren Schulen im Raum München im Einsatz. Die neue Trendwand-Lösung ist im Rahmen der Förderprogramme des Bundes und der Länder im bekannten Umfang förderfähig.

Produktbeschreibung: https://de.trotec.com/aerosol-schutzwand

Quellen:

Studie Prof. Kähler: „Schulunterricht während der SARS-CoV-2 Pandemie – Welches Konzept ist sicher, realisierbar und ökologisch vertretbar?“

Studie Prof. Kähler: „Können mobile Raumluftreiniger eine indirekte SARS-CoV-2 Infektionsgefahr durch Aerosole wirksam reduzieren?“

Über Trotec GmbH

Bei der Trotec Unternehmensgruppe dreht sich alles um die optimale Luftkonditionierung sowie Luftreinigung in der Industrie, im Freizeitsektor und in der Baubranche. Die Luftreinigungssysteme für unterschiedlichste Anwendungen stehen zum Kaufen und zur günstigen Miete bereit. Als international agierendes Unternehmen in der mobilen und stationären Luftbehandlung bietet Trotec auch im Kampf gegen Pandemien das 25-jährige Know-how eines Marktführers mit innovativen technischen Lösungen. Ob Prävention durch Luftbefeuchtung, Dekontamination mit Ozon oder Heißluft, hygienische Schwebstoff-Viren-Luftfilterung oder die Detektion von temperaturauffälligen Personen: Trotec entwickelt nicht nur die professionellen Produkte, sondern auch die passende Messtechnik zur Bedarfsermittlung, Analyse und Erfolgskontrolle.

 

Kontakt:
Trotec GmbH
Grebbener Straße 7
d-52525 Heinsberg
T: +49-(0)2452-9620
E: info@trotec.de
https://de.trotec.com

Eine Pressemitteilung der Trotec GmbH

Anzeige


7 KOMMENTARE

  1. Super! Möchten wir dringend haben! Warum hab ich schon den Satz im Ohr: „Viel zu teuer! Und die Experten sagen, dass Lüften am effektivsten ist!“?

    • Trennwände wurden uns schon vor einigen Wochen als „nicht sinnvoll und zielführend“ benannt, weil „dazwischen die Luft steht und Lüften nichts mehr bringt“.
      Nach solch tollen, sachkundigen Argumenten braucht man die Kostenthematik gar nicht mehr anzusprechen.

  2. Sehr sinnvoll, man muss aber dringendes darauf achten, das die Schutzwände aus polykarbonat sind , dringend. Acryl kann splittern und zwar extrem . Kinder spielen und toben. Wenn Acryl splittert was schnell geschieht, ist es sehr scharfkantig. Viele Kinder in Schulen haben sich schon Verletzungen zugezogen.

  3. Ist ja ganz nett gedacht, ABER eine Umleitung der Aerosole um 90°?
    Bedeutet fuer mich als Laie, das es nach vorn und hinten verteilt wird und dort halten sich bei 30 Personen /Raum auch Menschen auf, oder etwa nicht???

    Unabhängig davon, waere es von heute auf morgen nicht fuer alke Schulen in Deutschland umsetzbar.

  4. Danke für Ihren Artikel zum Thema Hygieneschutzwand. Es trifft sich gut, denn meine Tochter fragte mich, wie eine Schutzwand Sicherheit garantieren kann. Ein guter Hinweis, dass die umlaufende Schutzkante der Wand dafür sorgt, dass der Aerosolpartikel­strom an der Kante zweimal um 90° umgelenkt wird und nicht über die Trennwand hinaus auf die andere Seite gelangt.

  5. Meine Tochter fragte mich letztens, welche Eigenschaften neuartige Acrylglas-Schutzwände haben. Ich werd ihr sagen, dass unter Laborbedingungen validiert wurde, dass dabei potenziell virentragende Aerosole sehr zuverlässig lange an Ort und Stelle verbleiben. Es ist ein sehr hilfreicher Beitrag!

Schreibe einen Kommentar zu Daniel Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here