Wie gelingt Schulen und Schulträgern gemeinsam der Schritt zum digitalen Unterrichtskonzept?

0

Die Corona-Pandemie hat die bisher gewohnten Schulkonzepte völlig auf den Kopf gestellt. Von heute auf morgen mussten Schulleitungen, Lehrkräfte und auch Schulträger in den Krisenmodus schalten und versuchen, den Unterricht mit digitaler Unterstützung am Laufen zu halten. Die IT-Expert:innen von Fujitsu haben dafür einen praktischen Handlungsleitfaden erstellt, der sowohl Tipps zur Umsetzung enthält als auch motivierende Impulse für alle Beteiligten.

2020 mussten auch Schulträger und Schulleitungen einige neue Vokabeln lernen: Homeschooling, eingeschränkter Regelbetrieb und Lernen auf Distanz wurden zu Modellen, die den gewohnten Schulalltag infrage stellten. Auch wenn sich die Lage derzeit wieder entspannt hat und die Inzidenzen stark gesunken sind, ist unklar, wie lange dieser Zustand anhalten wird. Für Schulen und Schulträger stellt sich also die Frage nach einem dauerhaft funktionierenden Modell sowohl für die Abdeckung von Präsenz- und Distanzunterricht als auch für einen unkomplizierten Wechsel zwischen beidem. Denn die Krise hat gezeigt, dass das deutsche Bildungssystem eine Weiterentwicklung braucht.

Da ist jede Unterstützung willkommen! Das Technologieunternehmen Fujitsu widmet sich dem Thema jetzt mit einer eigenen Fachpublikation für Schulträger und Schulleitungen. Zur provokanten Titelfrage „In 24 Stunden zur digitalen Schule?“ liefert der langjährige IT-Partner von Bildungseinrichtungen auf 34 Seiten beruhigende Antworten. Immer mit dem Fokus: Einfach starten, gemeinsam dazulernen – keiner muss über Nacht zum digitalen Profi werden, aber jeder Schritt nach vorn birgt neue Möglichkeiten. Der illustrierte Leitfaden zeigt Schulträgern und Schulleitungen Wege auf, wie sie auch kurzfristig digitale Lösungen für den Distanz- und Wechselunterricht anbieten können, ohne Lehrende und Lernende mit der Situation zu überfordern.

Fujitsu, das selbst ist, beleuchtet das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln. Gleich zum Einstieg kommen Expert:innen aus der Praxis zu Wort, die ihre positiven Erfahrungen teilen und dadurch anderen Mut machen. Tipps für Hard- und Software finden sich ebenso wie Informationen zum regelkonformen Datenschutz und zur benötigten Infrastruktur. Ein großes Plus: Für jedes Bundesland werden in separaten Länderausgaben eigene Förderprogramme vorgestellt, die bei der Finanzierung helfen. Neben einer Vielzahl technischer Tipps gibt die Fachpublikation aber auch wichtige Impulse und Handlungsempfehlungen, um das Thema digitale Bildung in der Schule sowohl kurz- als auch langfristig erfolgreich anzugehen.

Die Broschüre steht zum kostenlosen Download bereit unter: fujitsu.com/de/digitale-schule

Eine Meldung der Fujitsu Technology Solutions GmbH

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here