Impfaktionen an sächsischen Schulen angelaufen – 14.000 Impfwillige

0

DRESDEN. Seit Beginn des Schuljahres hat der Freistaat Sachsen abgefragt, wer sich an Schulen impfen lassen will. Am Montag ist die Aktion gestartet. Der Erfolg ist überschaubar.

Davon, dass Schüler ab 12 Jahren geimpft werden, verspricht sich die Landesregierung einen sichereren Schulbetrieb im kommenden Schuljahr. Foto: Shutterstock

Die Impfaktionen für Sachsens Schülerinnen und Schüler sind an diesem Montag angelaufen. In acht von zehn Landkreisen wurde bereits geimpft, wie ein Sprecher des Kultusministeriums sagte. An vielen Orten machten sich junge Freiwillige in ihrer Schulzeit auf den Weg zu den Impfzentren, die derzeit noch geöffnet sind. In drei Landkreisen waren auch mobile Teams des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) unterwegs, um den Freiwilligen vor Ort den Impfstoff zu verabreichen. «Die drei kreisfreien Städte waren heute bei der Aktion noch nicht dabei, werden aber folgen», sagte der Sprecher.

In der ersten Schulwoche hatte das Kultusministerium anonym abfragen lassen, wer an den Schulen Interesse an einer Impfung hat. Insgesamt hätten sich 14.000 Menschen gemeldet, sagte der Sprecher. «Darunter Schülerinnen und Schüler, aber auch Schulpersonal und Eltern konnten sich melden.» Wie viele Jugendliche ab zwölf Jahren unter den Impfwilligen sind, sei unklar. «In jedem Fall freuen wir uns – das sind 14.000 Personen, die sich selbst und andere schützen werden.» Geschätzt 300.000 Kinder und Jugendliche über 12 Jahre gehen in Sachsen zur Schule.

Gerade ländlich gelegene Schulen, in denen sich mehr als 80 Menschen gemeldet haben, kommen für einen Besuch des mobilen Impfteams in Frage. Gibt es weniger Interessenten, sollen laut dem Sprecher sogenannte Schwerpunktschulen gebildet werden – dorthin können dann Jugendliche der Nachbarschulen fahren, um sich impfen zu lassen. «Für das DRK ist die Aktion sehr aufwändig, weil auch bei den Impfzentren die Kapazitäten abgefragt werden müssen», sagte der Sprecher. Wann alle Impfwilligen ihre Spritze erhalten haben, sei schwer abzuschätzen.

Auch für Erwachsene außerhalb der Schulen gingen die Impfaktionen am Montag weiter. Zur bundesweiten Aktionswoche «Hier wird geimpft» soll auch im Freistaat seit Montag verstärkt auf lokale und regionale Angebote aufmerksam gemacht werden. Impfaktionen sind einer Auflistung im Internet zufolge etwa im Neuen Rathaus Dresden geplant, im Tierpark Delitzsch, beim Frohburger Dreieckrennen und im Lausitzcenter Hoyerswerda. dpa

Mobile Teams impfen gegen Corona jetzt auch an Schleswig-Holsteins Schulen

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here