Corona-Welle rollt weiter: „27 Krankmeldungen von Lehrer*innen. Heute. In EINER Schule“

57

BERLIN. Corona-Schutz an Schulen? Darüber spricht kaum mehr jemand. Im Gegenteil: In immer mehr Bundesländern werden die wenigen wirkungsvollen Schutzmaßnahmen für Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte wie die Maskenpflicht im Unterricht auch noch geschleift. Weil Kinder und Jugendliche kaum mehr PCR-getestet werden, dürfte das Dunkelfeld groß sein. Wie die Pandemie an vielen Schulen – weitgehend unbeachtet von der offiziellen Statistik – derzeit wütet, lässt sich auf Twitter erkennen. Ein Stimmungsbild.

Corona ist vorbei? Von wegen. (Symbolfoto). Foto: Shutterstock

Eine Schulleiterin aus Baden-Württemberg stellt lakonisch fest: „Wir haben bei uns an der Schule übrigens mehr Coronafälle denn je. Ich sag’s ja nur.“

Eine Lehrerin berichtet: „An unserer Schule verbreitet sich Corona immer mehr. Mittlerweile wurde wieder Maskenpflicht verhängt und es wird täglich getestet. Es wird aber nicht weniger. Viele 2. x positiv! Und so wird das Virus in die vulnerablen Familien getragen.“

Ein Lehrer: „27 Krankmeldungen von Lehrer*innen. Heute. In EINER Schule. WIE bitte stellen Sie sich das denn nun mit der Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichtes vor, Frau Gebauer @BildungslandNRW? Gibt es IRGENDEINEN Plan?“

Ein weiterer Lehrer postet: „Meine Motivation, jeden Tag in die schule zu gehen, egal wie’s mir geht, hat jetzt Corona.“

Ein Vater mein ironisch: „Corona ist besiegt …“ Dazu stellt er eine Mail der Schule seiner Kinder – Auszug: „Liebe Eltern, über das Wochenende hat uns eine Welle positiver Selbst-, Schnell- und PCR-Tests überrollt. Ein erheblicher Teil der Schülerinnen und Schüler befindet sich in Quarantäne.“

Wann ist die Pandemie (nicht) beendet? Ein weiterer Vater meint dazu: „… wenn die Schule des Kindes mitteilt, dass eine sehr ernste Infektionslage vorherrscht, deswegen unbedingt Gruppen eingehalten werden müssen und dann der Lehrer sagt: zu wenig gesundes Personal, drei Klassen zusammengelegt.☹“

Eine Lehrerin schreibt: „Heute hat in Baden-Württemberg die Schule wieder gestartet. An unserer Schule fehlten heute wegen Corona so viele Kinder wie noch nie.“

Eine Mutter erklärt: „Mir war nicht bewusst, dass man Corona zwei mal innerhalb von vier Wochen bekommen kann, kann man. In Schule und Kita ist nichts unmöglich und das Gefühl, sein Kind nicht schützen zu können, ist echt schlimm.“

Eine Lehrkraft fragt: „Unter welchem Stein wollt ihr Verantwortlichen euch eigentlich verstecken, wenn der letzte Corona-Leugner, nach der x-ten Infektion endlich begriffen hat, dass Schule und Kita Infektionsherde sind und auf Antikörper kein Verlass ist?“

Ein Lehrer stellt fest: „All time high, was die Corona-Infektionen an der Schule angeht. Corona? War da was?“

Eine Mutter berichtet: „An der Schule meiner Tochter fehlen heute wieder knapp 20! Lehrkräfte. Natürlich haben nicht alle Corona. Laut Schule ist der größere Teil der krank gemeldeten Kräfte betroffen. Auch in jedem Schülerjhrg sind etlich SuS betroffen. Unterricht ist sehr erschwert!“

Ein Vater meint: „Letzte Woche die erste ohne PCR Test in der Schule. Ich weiß von mind. 2 Kindern aus der Klasse, wo nun die Väter Corona haben. Beide Vollzeit Homeoffice. Nun sind hier wohl die Familien mit Schulkindern dran.“

„Fast jede Klasse ist betroffen und es kommen jeden Tag neue Fälle dazu. Zwei Kolleginnen sind ebenfalls erkrankt“

Eine Schülerin berichtet: „Meine freundin, die mich jeden Tag zur schule mitnimmt, hat corona.“

Eine Mutter schreibt: „In der Schule wurde nun auch intensiv über die Ukraine gesprochen. Kind ist kreidebleich mit Kopfschmerzen u Fieber nach Hause gekommen. Nein, kein Corona, auch wenn er Angst hat, dass er jetzt ‚sterben muss‘. Ich tippe auf Erschöpfung.“

Eine Lehrerin: „An unserer Schule sind aktuell viele Kinder an Corona erkrankt. Fast jede Klasse ist betroffen und es kommen jeden Tag neue Fälle dazu. Zwei Kolleginnen sind ebenfalls erkrankt. Normaler Unterricht wird nicht mehr lange möglich sein.“

Eine weitere Lehrkraft kommentiert: „Absolut schlimm, ja. An unserer Schule 3 Lehrkräfte mit Corona krank, täglich viele SuS. In meiner Klasse haben 11 Kinder von 20 nun Covid gehabt und ich denke, am Ende des Schuljahres wird es kein Kind ohne (hoffentlich überlebte) Covid Infektion mehr geben.“

Eine Kollegin dazu: „Kann es bestätigen. Bei uns an der Schule kenne ich kaum Kinder, die noch kein Corona hatten.“

Eine Mutter berichtet: „In der Klasse meines Kindes haben bis auf 1/5 alle Kinder einen Migrationshintergrund. Es werden >10 Sprachen in der Klasse besprochen. Der Bildungshintergrund der Eltern ist ebenso divers. Die Abschaffung der Maskenpflicht wurde durch Kinder, Eltern und Lehrerin unisono begrüßt. Das hat mich tatsächlich überrascht. Liegt mit Sicherheit auch daran, dass sich Kinder (und Lehrerin) bereits WÄHREND des Bestehens der Maskenpflicht mit Corona angesteckt haben – auch in der Schule. Die Lehrerin hat sehr ausdrücklich betont, dass es respektiert wird, wenn Kinder ihre Maske weiter tragen möchten. Da sie seit Tag 1 erfolgreich Mobbingprävention betreibt, glaube ich ihr das sofort.“

Eine Mutter, die im Gesundheitsdienst beschäftigt ist, fragt: „Wer hat mit Corona-Infizierten gearbeitet ohne sich anzustecken, nur damit sie sich das von Ihrem Kind aus der Schule holt?“ Offensichtlich meint sie sich selbst.

Ein Vater schreibt an Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD): „Doppelt so viele als vor einem Jahr und wir lockern alles und Kinder in der Schule dürfen sich gar nicht schützen. Wissen Sie inzwischen sicher, dass Corona keinen Spätfolgen macht in paar Jahren? Oder sind das Menschenexperte an Kindern ohne Chance auf Schutz. Onlineschule! Bitte.“

Ein weiterer Vater stellt trocken fest: „Zwei Jahre durchgehalten. Dank gnadenloser Kinderdurchseuchung final keine Chance gehabt. Somit fallen durch ein infiziertes Kind inzwischen 4 erwachsene Arbeitskräfte aus. Ob das im Sinne der Wirtschaft ist?“

Eine Mutter: „Die Klasse an der Schule meines Kindes wartet auch auf Wegfall der Masken, daheim, krank, weil 17 Kinder gleichzeitig infiziert sind; manche machen das jetzt zum 2. oder 3. Mal mit!“

Eine weitere Mutter stellt fest: „Also in meinem Umfeld nimmt das Infektionsgeschehen gerade massiv an Fahrt auf. Ich hoffe sehr, das ist nur eine lokale Beobachtung.“

Zwei Stunden – und mehr als 200 Bestätigungen – später schreibt sie: „Schön. Nach 200 Replies bin ich beruhigt. Es sind alles Einzelfälle. SEHR SEHR viele Einzelfälle. Überall.“ News4teachers

„Der angeblich milde Verlauf führt zu Ausfallzeiten von drei Wochen“ – ein Schulleiter berichtet von der Corona-Front

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
57 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Lorzyfanboy
2 Monate zuvor

Danke für die Abschaffung der Maskenpflicht am Platz werter Dienstherr. Was ich Ihnen wünsche, darf ich hier leider nicht schreiben, sonst wird es nicht veröffentlicht. Nur soviel kann ich verraten: es ist nichts positives.

Paul
2 Monate zuvor
Antwortet  Lorzyfanboy

Lieber Lorzyfanboy,
vielleicht mal an der Rechtschreibung arbeiten?

Dann findet sich vielleicht doch etwas Positives.

Lorzyfanboy
2 Monate zuvor
Antwortet  Paul

Ach Paul, wenn meine Rechtschreibung dir nicht gefällt, dann lies meine Kommentare einfach nicht. Auf so nen typischen Lehrerkommentar wie den von dir hier kann ich durchaus verzichten. Jeden Fehler den du entdeckst, kannst du gerne für dich behalten.

Paul
2 Monate zuvor
Antwortet  Lorzyfanboy

Für einen Lehrer ist solch eine schlechte Rechtschreibung aber inakzeptabel.

Die armen Ihre Schüler!

Und dafür gibt’s dann auch noch Gehalt!

Zzzzzzz…

Julia
2 Monate zuvor
Antwortet  Paul

Volle Zustimmung!

Lanayah
2 Monate zuvor
Antwortet  Paul

„Die armen Ihre Schüler!“
In welcher Branche darf man Ihrer Ansicht nach mit solch grauenvoller Grammatik tätig sein?

Lorzyfanboy
2 Monate zuvor
Antwortet  Paul

Nicht mal einen sinnvollen Satz schreiben können, aber anderen die Fehler ankreiden.
Du bist ja ein ganz Toller Paul

alter Pauker
2 Monate zuvor
Antwortet  Paul

„Hübsch“ wie @Paul hier mit seiner Kenntnis der Groß- und Kleinschreibung masturbiert und in peinlicher Weise anderen sogar Fehler unter die Nase reibt. Habt ihr so wenig Probleme, dass es zur Abwechslung mal wieder Lehrer-Bashing sein muss? Sonst keine Sorgen?

maxi
2 Monate zuvor
Antwortet  Paul

Fühlen sie sich jetzt krass?

Dirk Z
2 Monate zuvor
Antwortet  Lorzyfanboy

@Lorzyfanboy: Die bisherigen Infektionen sind alle zur Zeit der Maskenpflicht entstanden. Vielleicht haben Sie mal daran gedacht, daß der Maskenschutz im Schulalltag doch nicht so gut funktioniert entgegen aller Laborstudien (z.B. FFP2-Maskenstudie). Von daher bin ich überzeugt, daß sich die Lage ohne Masken nicht wesentlich verschlechtern wird. Man sieht es auch im Ausland, daß das gerade mit Omikron weniger Probleme macht.
Nach zwei Jahren Pandemie halte ich Masken nur in Situationen angebracht, wo sich Leute kurz für wenige Minuten treffen. Da macht der Schutz auch Sinn, weil der Kontakt auch sehr begrenzt ist. Aber in jeglichen Situationen, wo Leute länger zusammen sind, haut man vielleicht nur noch eine Verzögerung raus. Und Schüler und Lehrer sind halt den ganzen Tag zusammen.

Lorzyfanboy
2 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

Och ne Dirk nicht du auch noch. Ist es dir nicht langsam peinlich, hier immer das gleiche sinnentleerte Geschwurbel abzulassen ohne jeglichen Sinn und Verstand? Es ist wirklich zum fremdschämen.

Warum
2 Monate zuvor
Antwortet  Lorzyfanboy

Warum sinnentleert? Er hat doch recht.
Ich verstehe immer nicht, warum hier so gebissen wird wenn jemand nicht der Meinung der hier herrschenden Alphatierchen ist.
Mehr als verzögern tut die Maske doch nun wirklich nicht, wenn überhaupt.

Ich verweise auf Sachsen. Keine Maskenpflicht in den Grundschulen. Aktuell bei den Inzidenzen letztes Drittel. Bayern. Maskenpflicht auch in den Grundschulen. Inzidenzen oberes Drittel.

Maren
2 Monate zuvor
Antwortet  Warum

Weil die Masken zur Frühstückspause,zum Sport,beim Mittagstisch etc abgenommen werden.Heißt aber nicht,dass sie generell wirkungslos sind.Das ist quatsch.

Lorzyfanboy
2 Monate zuvor
Antwortet  Warum

Warum nur auch noch Warum mit dem gleichen Schwachsinn? Langsam wird’s lächerlich liebe Maskenphobiker.

Lila
2 Monate zuvor
Antwortet  Warum

@Maren:
Kommen Sie denn aus Bayern, um das sagen zu können? Ich nämlich schon und kann Ihnen sagen, dass hier in den Grundschulen weder innen gefrühstückt wird, noch innen Mittag gegessen wird. Das müssen hier in Bayern selbst die Erstklässler draußen auf dem Pausenhof machen! Warmes Mittagessen gibt es seit Corona bei uns in der Grundschule nicht mehr. Selbst im Sportunterricht wurde bis letzte Woche noch die Maske getragen! Der Wegfall der Maske im Sportunterricht seit dieser Woche ist die erste „Lockerung“ seit Schuljahresbeginn!!! Weitere sind hier nicht in Sicht.
Und? Nach Ihrer Logik müsste unsere Inzidenz in Bayern ja deutlich niedriger sein, als im Rest der Republik, wo die Maske augenscheinlich regelmäßig innen abgenommen werden darf (Frühstück, Mittagessen usw.). Ist sie aber nicht! Woran liegt es dann? Stecken sich die Kinder vielleicht doch eher im privaten Umfeld an? Die Maske in der Schule ist doch wirkungsvoll, oder? Oder liegt es daran, dass gerade die Kleinen eine Maske nicht so zuverlässig wie nötig tragen (können)?

Dirk Z
2 Monate zuvor
Antwortet  Warum

@Lorzyfanboy: Freuen Sie sich- die Tendenz geht auch aus vernünftigen und nachvollziehbaren Gründen in die Richtung, daß sich das Thema Masken bald erledigt hat. Und warum? Weil die Entscheidungsträger nach einvernehmlicher Beratung zur Überzeugung gekommen ist, daß es überhaupt nicht nur Vorteile hat Masken zu tragen. Trennen Sie mal Ergebnisse wissenschaftlicher Studien von der Realität. Nur hier ist es bei vielen noch nicht angekommen aber es werden zum Glück immer mehr, die die Realität erkannt haben.

Warum
2 Monate zuvor
Antwortet  Warum

Was ist denn ihre Lösung Maren? Nichts essen und trinken während der Schulzeit? Sport nur mit Maske? Dann machen Sie uns das doch mal vor.
Lorzyfanboy… Haben Sie noch mehr auf Lager als diesem Quatsch? Echte Fakten die meine Aussagen widerlegen können?

Walter
2 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

„Nach zwei Jahren Pandemie halte ich Masken nur in Situationen angebracht, wo sich Leute kurz für wenige Minuten treffen. “

Finde den Fehler oder ab Minute 3 oder 4 dann automatische Infizierung als solidarisches Pflichtprogramm mit verzögerter Bremswirkung wie bei Aquaplaning.

Andre Hog
2 Monate zuvor

Läuft!!!
Auch bei uns im Bildungs-Institut rauschen die Infektionen weiter durch…aber dadurch, dass man sich darauf geeinigt hat, dass 1.) die Omikronvarianten nicht schlimm sind und 2.) die Pandemie dementsprechend beendet werden kann – ja, richtig gelesen, es handelt sich dabei um einen Willensakt nicht nur der Kultusbürokratie, sondern auch breiter Teile der Bevölkerung (das hilft auf jeden Fall!! – glauben die zumindest) – muss man sich um den Fortbestand der letzten Chancen von Infektionsschutz keine Gedanken mehr machen.

Massenveranstaltungen in Form eines großen Sportfestes unserer Orientierungsstufe, plus LuL plus einer 8 Klasse zur weiteren Betreuung in einer Sporthalle, wobei natürlich erwartet wird, dass die Kinder sich gegenseitig bei den Wettkämpfen anfeuern, die Masken bei einer erheblichen Zahl von Wettkämpfen abgelegt werden müssen und man schön eng im Klassenverband und darüber hinaus beisammen hockt.
Bin auf die Infektionszahlen in der kommenden Woche gespannt….wenn die minderwertigen Selbsttests überhaupt die Infektionen aufdecken.

Aber wir fühlen uns wohl….wie heißt es bei IceAge4 so hübsch, als die Opossums bei drohenden Katastrophe fröhlich durch die Gegend toben und gefragt werden, warum sie so gutgelaunt seien: „Wir sind halt sehr sehr dämlich!“

https://youtu.be/GLPWJ46FjZQ

TOUCHE‘ !!

Monika, BY
2 Monate zuvor
Antwortet  Andre Hog

Ich freue mich sehr, dass Sie wieder schreiben ANdre!

Andre Hog
2 Monate zuvor
Antwortet  Monika, BY

Danke, viele liebe Grüße!!

Mary-Ellen
2 Monate zuvor
Antwortet  Andre Hog

Passt!!!!
Schön, dass du wieder an Bord bist!
🙂

Rosa
2 Monate zuvor

Lehrer und Erzieher erkranken trotz dritter Impfung und teilweise werden Kindergartengruppen geschlossen, oder Betreuungszeit gekürzt und Lehrer fallen ebenfalls aus, es gibt Freistunden für Schüler wegen Lehrermangel, oder es gibt Arbeitszettel, oder ein Lehrer unterrichtet zwei Klaassen und springt hin und her. https://www.rnz.de/politik/suedwest_artikel,-baden-wuerttemberg-theresa-schopper-sieht-lehrer-und-schueler-vor-harten-wochen-_arid,807928.html Die harten Wochen nehmen für Lehrer und Erzieher kein Ende und die Situation ist in den Schulen und Betreuungseinrichtungen sehr angespannt. Der Lehrplan ist immer noch nicht abgeändert worden und dieser Lebensphase angepasst worden und Frau Schopper Handlungsfähigkeit wird nicht aktiv. Auch der krieg soll noch zum Thema gemacht werden im Unterricht und die Aufarbeitung der Lernrückstände und die seelische Verfassung der Schüler. Frau Schopper verteilt Aufgaben eifrig an Schulleitungen und Lehrer und sellbst übernimmt Frau Schopper keine Entlastung oder Verbesserungen an Schulen zu schaffen. Burnout schleicht sich auch in den Schulen und Kindergärten ein und jeder ist am Limit und über ddem Limit und Frau Schopper erspürt die Tragweite der Überforderung nicht. Harte Tage, Wochen, Monate, Jahre leigen hinter uns und vor uns und eine Entspannung ist nicht in Sicht. Frau Schopper ist untergetraucht und Herr Kretschmann erkrankt…..wie viele andere Mitmenschen auch. Seine Erkrankung bekommt einen Platz in den Nachrichten und Zeitung und die Lehrer und Erzieher werden nicht öffentlich bekannt werden.

Verärgert
2 Monate zuvor
Antwortet  Rosa

Immerhin gibt es in BW noch Masken und regelmäßige Testungen so wie Kohortenregelungen.
Sitze gerade mit Corona zu Hause, gesamte Familie krank, alle geboostert. Mein Mann hat leichte Symptome und arbeitet im Homeoffice, ich habe Fieber und Schmerzen, mein Sohn auch.
Bin froh, dass ich das nicht in die Schule geschleppt habe. Hoffe es bleibt bei einem einmaligen Erlebnis.

Monika, BY
2 Monate zuvor

Das Schulwesen wird brechen. Aber das macht mir am wenigsten Sorgen. Es ist reparabel.

Gesundheit der Kinder leider nicht, Und das macht mir Sorgen.

Wir hatten vor unsere Kinder endlich im Mai zur Schule schicken. Jetzt fehlt die Entscheidung wieder aus. Impfungen schützen nur Teilweise, wenn man Glück hat. 50% nur , laut neuerster Studie, gegen Gehirn-und andere Organschaden.

In der Klasse meiner Tochter gibt es kein Tag mehr, dass nicht mehrere Kinder und Lehrer fehlen. In Klassen Chat kann ich nachlesen, wie „toll und mild“ den mit Corona infizierten Kindern geht.

Danke, aber nein danke.

Monika, BY
2 Monate zuvor

Und sie wollen Maskenpflicht in den Schulen, zuerst, war ja klar in den GSen, aussetzen.

Oh nein, ohne uns.

Der Krieg hat kurzfristig Corona-Probleme ausgeblendet. Niemand warnt mehr, außer alten guten Lauterbach.

Inzidenz steigt, Todesfallen steigen, Long Covid Fälle steigen.

Corona Problem kommen erst noch.

Wenn der Krieg den Virus nicht vorher überrollt, natürlich.

Ich will nur noch mit meiner Familie bleiben und die Zeit genießen.

Meiner Tochter habe ich vorgeschlagen jetzt endlich mal die Bremse zu ziehen. Ihr Zeugnis, es gehet einfach besser nicht, das Kind kann locker schon jetzt in der 7. Klasse. Ich will nur noch mit ihnen wandern, Wälder, Berge, Seen, Rehe, Natur. Etwas für die Seele tun. Man kann nicht wissen, wann Ende ist. Einfach weg von ganzen Chaos, Erpressungen, Gerichten, Bußgelder, Krieg. Wenn wir noch können.

Rosa
2 Monate zuvor

KM -BW und Frau Schopper veröffentlicht an die Schulen und was alles zu leisten ist und erbracht werden soll! https://km-bw.de/,Lde/startseite/service/neuer-ratgeber-schulsport Die Aufgabenverteilung ist von Frau Schopper in außergewöhnlichen Zeiten gut verteilt und nicht zu wenig. Welche Aufgaben erfüllt Frau Schopper in diesen außergewöhnlichen Zeiten für Schulen, Schulleitungen, Lehrer, Schülerschaft und Elternschaft.

Leseratte
2 Monate zuvor

Bei uns auch täglich neue Krankmeldungen von SuS und KuK wegen Corona. Und nur wenige Fälle sind durch die zwei wöchentlichen Schultests herausgekommen. Ich weiß gar nicht, ob die Fälle überhaupt noch offiziell erfasst werden, ob das Thüringer Kultus also überhaupt noch belastbare Infos über die Infektionslage an Schulen hat. Maskenpflicht haben wir zwar noch, aber wenn man mit 25 SuS im Raum ist, die alle gleichzeitig die Masken abnehmen, mit dem Teststäbchen in der Nase bohren und anfangen zu niesen, dann wird einem übel, und zwar erst recht, wenn in den vergangenen 2 Wochen nach und nach fast täglich Coronainfektionen in der Klasse bekannt geworden sind. Die Inzidenz steigt in Thüringen gerade sprunghaft, im Gegensatz zur seit langem auf niedrigem Niveau stagnierenden Impfquote.

Leseratte
2 Monate zuvor

Es ist zu befürchten, dass langfristig noch einiges auf uns zukommt mit den extrem vielen „milden“ Fällen.

„+++ 09:55 Studie: Infektion kann Schrumpfung des Gehirns verursachen +++
Eine Covid-19-Infektion kann einer Studie zufolge das Gehirn schrumpfen lassen und die graue Substanz in den Regionen verringern, die Emotionen und Gedächtnis steuern. Zudem können Bereiche geschädigt werden, die den Geruchssinn kontrollieren, wie aus einer Untersuchung der Universität Oxford hervorgeht. Ob die Schäden teilweise rückgängig gemacht werden können oder ob sie langfristig bestehen bleiben, müsse weiter erforscht werden. In der Studie, die in der Fachzeitschrift „Nature“ veröffentlicht wurde, wurden die Gehirnveränderungen von 785 Probanden im Alter von 51 bis 81 Jahren untersucht.“

https://www.n-tv.de/panorama/16-18-Landkreise-sehen-noch-offene-Fragen-zur-Pflege-Impfpflicht–article21626512.html

m.m
2 Monate zuvor
Antwortet  Leseratte

@Leseratte – zu der Studie haben Sie zwar A gesagt, aber nicht mehr B,C…
„Allerdings bezieht sich diese Studie auf die Alpha Variante des Coronavirus, bei der die Infizierten unter Geruchs-/ und Geschmacksverlust litten….es handelt sich um die erste Studie über die möglichen Auswirkungen von Covid 19 auf das Gehirn, die auf Gehirnscans basiert. Diese wurde sowohl vor als auch nach der Infektion mit dem Coronavirus durchgeführt“.

Also diese Studie hat weder mit der Delta noch mit der Omikron zu tun, erstens, und zweitens, wenn sich jemand das Gehirn vor der Infektion schon scannen lassen musste ( schwer vorstellbar dass die Personen es wussten dass sie sich bald mit covid infizieren würden) vermutlich geht es auch um Menschen, die möglicherweise auch andere Vorerkrankungen schon hatten. Betone möglicherweise, da ich es nicht 100% wissen, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit vermuten kann.
Übrigens Jüngere in der Studiengruppe 51-81 Jahre waren weniger betroffen.

Dies um Ihren Bericht korrekterweise zu vervollständigen.

mm
2 Monate zuvor
Antwortet  m.m

m.m unbedingt von mm unterscheiden. Mit dem Inhalt von m.m hab ich mich nicht befasst, aber aus dem Bauch heraus würde ich mal behaupten, dass eine nicht durchgeführte Studie mit Delta und Omikron zumindest nichts Gegenteiliges beweist. Und in meinem persönlichen Umfeld leiden auch Omikron Erkrankte an Geruchsverlust.

m.m.
2 Monate zuvor
Antwortet  mm

Bauchgefühl und Studien trennen schon die Welten….aber gut, jeder macht sich heutzutage die Welt wie es ihm/ihr gefällt. Wenn es einem hier ins Meinungsbild passt, sollten auch Bauchgefühle der wissenschaftlichen Studien gleich werden.

Über die persönlichen Erfahrungen aus meinem Bekanntenkreis könnte ich auch erzählen, wäre aber nicht in Ihrem Sinne, also kann man auf so eine Diskussion sowieso verzichten.

Mein Beitrag oben bezog sich ausschließlich auf die unvollständige Berichterstattung zu der „Studie“. Nichts mehr und nichts weniger.

mm
2 Monate zuvor
Antwortet  m.m.

Ich hab nicht behauptet, dass mein Bauchgefühl einer wissenschaftlichen Studie entspricht. Aber einer Studie traue ich persönlich inzwischen nicht mehr ohne auch mein Bauchgefühl abzufragen. Ich finde es sehr lobenswert, dass sie hier eine unvollständige Studie vervollständigen. Aber man kann ja auch googeln. Und dann findet man in der Regel neben ihrer Studie auch eine Studie, die sich mit den Spätfolgen von Omikron befasst. Ja und dann kommt wieder das Bauchgefühl zum Einsatz. Also bei mir, sie können das ja anders angehen. Und ist doch schön, wenn sie in ihrem Bekanntenkreis gute Erfahrungen mit einer Omikron Erkrankung sammeln konnten. Aber diese unterschiedlichen Erfahrungen muss ich jetzt auch nicht mit ihnen diskutieren, die gibt es. Zum Glück! Eigentlich wollte ich zu ihrem Thema gar nicht meinen Senf abgeben, weil mich Beträge zu irgendwelchen Studien inzwischen ziemlich anöden. Im Wesentlichen ging es mir um die Unterscheidung zwischen mm und m.m. Nichts mehr und nichts weniger. Aber das ist ja jetzt deutlich geworden.

Monika, BY
2 Monate zuvor

Und noch etwas.

Bitte, Leute spendet!!

Egal wie viel, 2 oder 1000 Euro, es ist völlig egal, nur spendet, irgendwas. Habt ihr Bilder gesehen, habt ihr diese Kinder gesehen?? Bitte!

Morgen können unsere Kinder sein!

Doppel A14
2 Monate zuvor
Antwortet  Monika, BY

Wir spenden an der Tanke. Der Bund dann über die Steuermehreinnahmen. Und mal wieder über unbezahlte Mehrarbeit.

Unerträglich
2 Monate zuvor
Antwortet  Doppel A14

Wie widerlich ist denn dieser Kommentar? Zum Fremdschämen DoppelA14

Monika, BY
2 Monate zuvor
Antwortet  Doppel A14

Oh, Mensch. 🙁

potschemutschka
2 Monate zuvor
Antwortet  Doppel A14

@DoppelA14
Ich hoffe, Sie sind nie in Ihrem weiteren Leben auf die Hilfe Ihrer Mitmenschen angewiesen und falls doch, dass Sie nicht auf Menschen Ihres Schlages treffen! Obwohl, …,nein, was ich eben gedacht habe, schreibe ich lieber nicht, das verbietet mir meine humanistische Erziehung! Im Gegensatz zu Ihnen, schäme ich mich für das, was ich eben dachte!

Warum
2 Monate zuvor
Antwortet  Monika, BY

Was ist mit den Kindern aus anderen Kriegsgebieten? Mali, Somalia, Syrien, Afghanistan etc.????
Was ist mit den Kindern weltweit, die aufgrund von Corona Maßnahmen verhungert sind?
Diese scheiß Heuchelei… Wie sie mich nervt

Sissi
2 Monate zuvor

@ Leseratte
Danke!
……..und wenn es jemanden im Umkreis dann derart erwischt hat …..
……werden die jetzigen Maßnahmengegner zu militanten Maskenforderern (IS – interviews)
……und schimpfen auf alle Experten (H.Lauterbach, Expertenrat…), weil die servierten Häppchen nicht gut genug dekoriert waren….
…..unnötiges Leid !

Mary-Ellen
2 Monate zuvor
Antwortet  Sissi

In meinem kleinen Landkreis sterben seit 4 Wochen wieder auffällig viele Menschen, Alter wird nicht bekannt gegeben.
Meine große Ziehtochter, Mitte 30, hat sich nachweislich bei ihrem Kita-Kind angesteckt.
Es geht ihr richtig besch….sie möchte sich derzeit nicht vorstellen, wie es ihr ginge, wäre sie nicht dreifach geimpft.

Ich muss da mal was loswerden
2 Monate zuvor

Wir brauchen jetzt sofort die Krim-Variante des Virus, die sämtliche russische Truppen lahmlegt.

Tina+2
2 Monate zuvor

Müssen Kinder eigentlich in NRW aktuell mit auf Klassenfahrt?

Nachts und beim gemeinsamen Essen wird ja vermutlich niemand eine Maske tragen 🙁

Susanne
2 Monate zuvor
Antwortet  Tina+2

Den meisten Eltern kann die Teilnahme an Klassenfahrten nicht schnell genug starten…so meine Erfahrungen zum Elternabend. Äußert man Bedenken, gehen sofort alle auf einen los

Sissi
2 Monate zuvor

@ Ich muss da mal was loswerden
Oder vlt. so:

●Soll ich die flipflops mit in Urlaub nehmen?
○ Du hast Probleme, BA.1, setz Dich doch bitte auf den Medikamentenkarton, der geht nicht zu.
Also gut, hör auf zu nerven, nimm die multifunktionalen Virustreter, lautlos und geruchsfrei –
Oh, sag mal, ist bei Dir trotz Mütendkeit die Mutation zum Killer noch drin? Dann könntest Du doch bei Putin zwischenlanden. Kriegst Du die VirusTruppe oder wenigstens Delta mit ins Boot? Mit dem schwächelnden russischen Impfstoff solltet ihr doch relativ leicht fertig werden.
(Vlt hatte Putin ja auch die Seuche schon, – wegen der Erkenntnisse übers Hirn.)
Du guckst mal wegen der Flüge? Mensch Virus, Du mutierst noch zum Antivirus.
●Ja, endlich verstehst Du: Wir schaffen das! –
Gerade weil diese Jan-Rüdiger – Dirk &Co – Gang uns äußerst tatkräftig unterstützt.
(Sollen wir sie miteinpacken?)
Der Putin hats nicht anders verdient.
Ich bin natürlich entstanden, als Folge menschlichen Unverhaltens und handle virussig.
Der Putin(N)ero ist ein Mensch, bombardiert atomare Anlagen, verhält der sich menschlich?
[ wow ]
Hilfst Du mir bitte jetzt noch die Krawatte aussuchen?
○ Hm, die schwarze, ne, mit der warst Du zu erfolgreich. Die gelbe, versuche es, momentan steht Dir wohl alles offen, die Bundesländer, die Kultus- und Schulstuben, kein Geld mehr für dringende Renovierungsmaßnahmen, die Umweltproblematik muss auch warten…
● Ich fliege in Urlaub ! ; sag das mal BA.2 !
○ Ne Virus, der fehlt noch in meiner Sammlung. –
Würdest Du das bitte an ihn weitergeben/dolmetschen? –
Nimm die gelbe Krawatte;
BA.2 bekommt die koalitionsgestreifte – dann wissen die rechtzeitig, wer wie auf sie zukommt, – hoffe ich.
○ Du meinst, das mit Putin wird schwierig, kein Flug nach Moskau, ihr wollt im Karton mitfahren. Okay, Schatzi sorgt dafür, dass ihr gut ankommt.
● Und dann?
○ Wollen die sicher die Medis klauen, informieren ihren Nero und dann: Zubeiß!
● Und dann?
○ fliegt ihr firstclass weiter ins Urlaubsparadies.
● Nicht ohne Zeugenschutzprogramm!
Mich würdet ihr nicht rausholen !
und wegen dem Schroeder und der Gang
○ Ahso, ja da war doch was, ziemlich lockerer Umgang damit, wies gerade gepasst hat.
Okay, den Schutz haben schon Schlimmere in Anspruch genommen, kriegst Du.
Good luck, Gute Fahrt und Hals- und Beißbruch!

Sava Stomp
2 Monate zuvor

Die heutige Entscheidung der Regierung ist demotivierend. Aber war es nicht zu erwarten?
Nur die Straße zählt, daher ist es wichtig, Protest zu zeigen und Kritik zu äußern.
Wer in der Nähe von Düsseldorf wohnt, hat die Gelegenheit dazu am Samstag:

DEMO
Am 12. März
ab 15.00
vor dem Landtag auf der Wiese.

Wir wollen für Infektionsschutz demonstrieren.

Kommt!
P.S. das Wetter soll gut werden.

Sissi
2 Monate zuvor

@ m.m
Es ist tatsächlich noch vieles zum long- und postcovid bei 1.Kindern und 2.Jugendlichen bekannt( sieht auch nach unterschiedlicher Ausprägung von unterschiedlichen Folgen in verschiedenen Altersstufen aus).
Speziell zum Neuro/ Gehirnbereich bereits unschöne erwiesene Folgen ( nicht enthalten PIM-S/MIc-S, Lunge etc ).

https://www.thelancet.com/journals/lanchi/article/PIIS2352-4642(21)00193-0/fulltext

Sissi
2 Monate zuvor

Und erfasst wurden – hospitalisierte – Kinder, d.h.
“ leichtere/ milde “ c19I fehlen.

C.
2 Monate zuvor

Mit Covid krank Zuhause. Parallel an unserer kleinen Schule 3 weitere Kollegen und diverse Schüler. Viele hatten es schon. Manche trotz Booster. Manchmal auch das zweite Mal.

Sissi
2 Monate zuvor

Sorry, nach 9h Konzentration down: muss heißen * tatsächlich noch NICHT vieles…*
Und scheinbar wurde die jeweilige Mutation nicht einbezogen, mal nachfragen…

FrauH
2 Monate zuvor

Schule ohne Schulleitung? Geht! Alle in Quarantäne, erkrankt oder mit Prüfungsaufgaben otw. 2 falsche Feueralarme? Klar, witzig, kein Ding!

Corona? Sorgt für leere Klassen. Natürlich läuft digitale Beschulung parallel für Quarantänekinder, klar!

Aber keine Sorge, die Quarantäne für Lehrkräfte wurde auf 2 Tage verkürzt. Alles nicht mehr so schlimm.

Die LSE dürfen wir dafür weglassen, dann haben unsere Kinder auch keine Leistungsdefizite mehr.

Neue Aufgabe: Vorbereitung der Integration für Flüchtlingskinder. Würde ich gerne, von Herzen! Aber ich habe bereits 29 von 25 Kindern im Raum, der wächst nicht. Tische und Stühle reinstellen wird schwierig.

Wir sind über dem Limit. Sonst wäre nicht dauerhaft 1/3 des Kollegiums krank.

Realist
2 Monate zuvor
Antwortet  FrauH

„Aber ich habe bereits 29 von 25 Kindern im Raum…“

Man muss nur andauernd die Inzidenz unter Schülern bei mindstens 3500 halten. Wenn die Erkrankten dann 5 Tage nicht in der Schule sind, dann sind immer ca. 5 Kinder nicht da, dann ist Platz für ein neues Kind und der Raum ist mit 25 Schülern nicht überbelegt…

Sissi
2 Monate zuvor

@ m.m
Sorry, Ihre Worte klingen für mich wie:
Kommt ein Patient zum Arzt und sagt, ihm gehe es nicht gut. Der Arzt sieht ihn an und denkt: Der sieht aus wie Herr Double – und verordnet flugs die Double- Medikamentierung.

@ mm
Nagelkopf getroffen

Enjoy your chicken Ted!
2 Monate zuvor

Hamburg hält Maskenpflicht und Tests nach den Ferien aufrecht. Endlich mal eine gute Entscheidung!

Sissi
2 Monate zuvor

@ Susanne
Erasmus ist auch wieder ganz wichtig.
Fehlt nur noch, dass als Zielländer die Ukraine, Polen, Rumänien…. eingestellt werden ( weil das eine andere Abteilung macht)

MoWi
2 Monate zuvor

@Leseratte; ich teste ebenfalls seit Monaten täglich Schüler morgens; mir wurde dabei noch nie übel! Bei uns gibt es auch täglich Krankmeldungen, aber nicht nur wegen Corona. Ich habe dafür das Gefühl das zwei Jahre Corona dazu geführt hat, dass die Kinder und Jugendlichen garnicht mehr in der Lage sind, fünf Tage am Stück, 6h am Tag in der Schule zu sein. Viele, gerade ältere Schüler, nehmen sich da gerne mal ein, zwei Tage frei. Nach 6 Monaten durchgängigem Präsenzunterricht hat sich das aber wieder gebessert. Ich freue mich jeden Tag auf den Präsenzunterricht, freue mich über jedes Stück Normalität für die Schüler. Und Maskenpflicht und Tests nehm ich dafür ganz klar in Kauf, aber nicht auf Dauer!
Diejenigen, die hier beides befürworten frage ich dann doch, wann für sie der Zeitpunkt der Lockerung erreicht sein wird.