Erste Amtshandlung: Neue Kultusministerin sichert dauerhaften Erhalt der Sprach-Kitas zu

0

Die sogenannten Sprach-Kitas sollen in Niedersachsen dauerhaft erhalten bleiben. Das kündigte die neue Kultusministerin Julia Willie Hamburg (Grüne) am Montag in Hannover an. Ein Förderprogramm des Bundes sollte ursprünglich Ende des Jahres auslaufen, zuletzt wurde es bis zum Sommer kommenden Jahres verlängert.

„Absoluter Konsens“: Kultusministerin Julia Willie Hamburg. Foto: Grünen-Fraktion Niedersachsen

«Die Länder konnten in einer gemeinsamen Kraftanstrengung gegenüber dem Bund eine Verlängerung des Programms um sechs Monate erreichen», teilte Hamburg mit. Wie genau diese Übergangslösung in eine Dauerlösung überführt wird, werde derzeit geprüft. «Klar ist aber schon heute, dass die Zukunft der Sprach-Kitas gesichert wird. Hier gibt es innerhalb der Landesregierung absoluten Konsens», bekräftigte die Ministerin.

Lernspiele im shop.4teachers.de

In Sprach-Kitas werden insbesondere Kinder gefördert, deren Familiensprache nicht Deutsch ist. Laut der stellvertretenden Ministerpräsidentin Hamburg leisten die Sprach-Kitas einen «wichtigen Beitrag bei der frühen Förderung der Sprachkompetenz von Kindern als Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe und verbesserte Bildungschancen». News4teachers / mit Material der dpa

Streit um Sprach-Kitas geht weiter: Ministerin Oldenburg mit Paus‘ Vorschlag unzufrieden

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments