Gas-Austritt in Sporthalle: Schüler und Lehrkräfte landen im Krankenhaus

3

Durch einen Gas-Austritt an einer Oberschule in Delitzsch nördlich von Leipzig sind am Freitagnachmittag mehrere Schüler sowie Angestellte verletzt worden.

Rettungskräfte rückten an (Symbolfoto). Foto: Shutterstock / Ralf Liebhold

«Fünf Kinder, fünf Lehrkräfte und ein Bediensteter der Schule, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Turnhalle befanden, wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht», teilte die Polizei am Freitag mit. Der Vorfall habe sich um die Mittagszeit ereignet. Die Eltern der Kinder seien durch die Schulleitung informiert worden. Alle wurden aus dem Krankenhaus wieder entlassen – bis auf den Bediensteten der Schule, der stationär aufgenommen wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen trat bei Arbeiten in der Turnhalle der Artur-Becker-Oberschule im Landkreis Nordsachsen, in der sich auch ein Schwimmbecken befindet, Chlorwasserstoff aus. Das Schulgebäude selbst war nicht betroffen. Wie genau es zum Austritt des Gases gekommen sei, sei Bestandteil weiterer Ermittlungen. Zahlreiche Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei kamen zum Einsatz. Die Polizei geht von einem Unfall aus. Demnach wird eine strafrechtliche Relevanz geprüft.

Das Gebäude wurde inzwischen wieder freigegeben. Die Turnhalle soll vorerst gesperrt bleiben. Die Feuerwehr will das Gebäude am Montag mit Messungen auf Chemikalienreste prüfen. News4teachers / mit Material der dpa

Anzeige


Info bei neuen Kommentaren
Benachrichtige mich bei

3 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Sepp
1 Monat zuvor

Liebe Redaktion,

Ist denn nun Chlor-Gas oder Chlorwasserstoff-Gas ausgetreten?
Chlorwasserstoff (HCl) ist ein Gas, das in Wasser gelöst als „Salzsäure“ bekannt ist. Das ist aber etwas völlig anderes als elementares Chlor…

vhh
1 Monat zuvor

Könnte sich die Redaktion bitte auf Chlor oder Chlorwasserstoff einigen? Ich weiß, Besserwisserei, aber das ist als Lehrer-Berufskrankheit anerkannt und so etwas bestätigt mal wieder die Sinnlosigkeit meines Chemieunterrichts.