Startseite ::: Nachrichten ::: Die Grünen wollen den Doktortitel aus Ausweisen streichen

Die Grünen wollen den Doktortitel aus Ausweisen streichen

BERLIN. In einem Gesetzentwurf spricht sich die Bundestagsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen dafür aus, die Bestimmungen des Pass- und Personalausweisrechts, die sich auf die Eintragung, Erhebung und Speicherung des Doktorgrades beziehen, aufzuheben – und damit den Doktorgrad aus Ausweisen zu streichen.

"In Personaldokumenten international unüblich": Die Grünen ziehen gegen den Doktortitel im Personalausweis zu Felde. Foto: Bundesministerium des Inneren

"In Personaldokumenten international unüblich": Die Grünen ziehen gegen den Doktortitel im Personalausweis zu Felde. Foto: Bundesministerium des Inneren

Der Doktor sei kein Bestandteil des Namens und zur Identifizierung einer Person nicht notwendig, schreiben die Abgeordneten zur Begründung ihres Vorstoßes. Zudem sei seine Eintragung in Personaldokumente international unüblich und sorge für Verwirrung. Die Streichung des Doktorgrades bedeute daher „eine Anpassung an internationale Gepflogenheiten“. Darüber hinaus habe „eine Reihe öffentlich gewordener prominenter Plagiatsfälle in letzter Zeit deutlich gemacht, dass es in Deutschland offenbar Anreize gibt, den Doktor nicht als Nachweis wissenschaftlicher Qualifikation zu erlangen, sondern vorrangig zur Steigerung der gesellschaftlichen Reputation“, heißt es weiter. Die Streichung mache deutlich, dass es sich nicht um die ehrenvolle Kennzeichnung einer Person handele, sondern um einen wissenschaftlichen Qualifizierungsnachweis.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*