Brandenburg: Lizenzfreie Lehrmaterialien im Test

0

POTSDAM. Brandenburgs Bildungsministerin Martina Münch (SPD) steht der Nutzung von lizenzfreien Lehr- und Lernmaterialien im Schulunterricht offen gegenüber. Sofern qualitative Standards gewahrt blieben, begrüße die Landesregierung den Einsatz. Das erklärte Münch in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage. Ihren Angaben zufolge hat zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres eine Pilotphase mit Schulen aus den Landkreisen Barnim, Märkisch-Oderland, Spree-Neiße, Teltow-Fläming, Oberhavel und aus Frankfurt (Oder) begonnen. Im Verbund sollen freie Inhalte im Internet angeboten werden.

Der Einsatz von Materialien unter freier Lizenz könne auch dem Land und den Ausgaben für Sachkosten zugutekommen, erklärte Münch. Brandenburg zahlt für die Nutzung analoger Kopien in Schulen nach einem Vertrag mit den Schulbuchverlagen in diesem Jahr 260 000 Euro. Lizenzfreie Materialien seien dazu eine Alternative, erklärte Marie Luise von Halem (Grüne), die die Anfrage gestellt hatte. Sie seien in der Regel kostenlos. dpa

Anzeige


(6.4.2012)

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .