Startseite ::: Praxis ::: Kein grünes Männchen: Kinder warteten, bis Tränen flossen

Kein grünes Männchen: Kinder warteten, bis Tränen flossen

MÜNSTER (Mit Leserkommentar). Um Nachhilfe in der Verkehrserziehung hat sich in Münster ein Polizist verdient gemacht: Der Beamte wurde auf zwei kleine Kinder aufmerksam, die bedröppelt an einer Ampel standen und auf das «grüne Männeken» warteten. Lange Zeit vergeblich.

Was macht man, wenn die Ampel nicht grün zeigen will? Foto: bianconero / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Was macht man, wenn die Ampel nicht grün zeigen will? Foto: bianconero / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Sie hätten gelernt, erst dann dürften sie über die Straße gehen, erklärten die vier und fünf Jahre alten Kinder dem Beamten mit Tränen in die Augen. «Das komme aber nicht», klagten die Kleinen nach einer Mitteilung der Polizei. Die Kinder wussten nicht, dass sie nur auf den Knopf drücken mussten, um das Signal anzufordern. Nachdem der Beamte ihnen das gezeigt habe, hätten die unbeholfenen Verkehrsteilnehmer «überglücklich» die Straße überquert. dpa
(5.7.2012)

Ein Kommentar

  1. *niedlich* 😉

    und “bedröppelt” ist auch ganz interessant. kannte ich noch nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*