Startseite ::: Nachrichten ::: Feuer in Behinderten-Schulgemeinschaft – 15-Jähriger festgenommen

Feuer in Behinderten-Schulgemeinschaft – 15-Jähriger festgenommen

FRICKINGEN. Bei einem Feuer wurde ein Gebäude der Camphill-Schulgemeinschaft Bruckfelden am Bodensee zerstört. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht von Brandstiftung aus – ein 15-jähriger Schüler wurde vorläufig festgenommen.

Der Jugendliche steht im Verdacht, gegen 11 Uhr Feuer in der Einrichtung für Behinderte gelegt zu haben. Der mutmaßliche Täter, der selbst Bewohner dieser Einrichtung ist, war nach der Tat geflüchtet, er konnte jedoch kurze Zeit später von einer Polizeistreife in der Nähe des Brandortes vorläufig festgenommen werden. Wie die bisherigen Feststellungen der Polizei ergeben haben, war das Feuer im Dachgeschoss des Wohngebäudes gelegt worden, das hierdurch komplett ausbrannte. Die Freiwillige Feuerwehr, die durch auslösende Brandmelder alamiert wurde und rasch mit einem Großaufgebot  am Einsatzort war, evakuierte sowohl das Wohngebäude als auch das nur wenige Meter entfernt angrenzende Schulgebäude. Insgesamt mussten 27 Schüler und Betreuer ins Freie gebracht werden. Sie blieben allesamt unverletzt und wurden von Angehörigen des Roten Kreuzes betreut. Die Höhe des entstandenen Schadens beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 250.000 Euro.

Die internationale Camphill-Bewegung arbeitet vorwiegend mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die auf Grund von unterschiedlichen Behinderungen besonderer Betreuung bedürfen. Seit 1958 gibt es in Deutschland Camphill-Schulen und  -Dorfgemeinschaften, in denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit ihren Betreuern zusammen leben, lernen und arbeiten. bibo
(17.9.2012)

Zum Bericht: „Millionenschaden bei Schulbrand in Remscheid“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*