Startseite ::: Politik ::: Kinder haben Obamas Wiederwahl richtig vorhergesagt

Kinder haben Obamas Wiederwahl richtig vorhergesagt

WASHINGTON. Wären Kinder bei der US-Wahl teilnahmeberechtigt gewesen, hätte sich US-Präsident Barack Obama wohl seiner Wiederwahl sicher sein können. Bei einer Online-Abstimmung des Kinderkanals „Nickelodeon“ schlug der Amtsinhaber seinen republikanischen Herausforderer Mitt Romney deutlich. Dies berichtet die Nachrichtenseite „Der Westen“.

Beliebt bei Kindern: US-Präsident Barack Obama. Foto: Presidenza della Repubblica Italiana / Flickr

Beliebt bei Kindern: US-Präsident Barack Obama. Foto: Presidenza della Repubblica Italiana / Flickr

Rund zwei Drittel der Kinder – genau: 65 Prozent – hätten danach Obama gewählt, nur ein Drittel Romney. Rund 520.000 Menschen hatten online auf der Homepage des Senders abgestimmt. Seit Einführung der Aktion 1988 haben die jungen Wähler stets das spätere Ergebnis korrekt vorhergesagt – nur ein Mal nicht: 2004 stimmte die Mehrheit der Minderjährigen für den Demokraten John Kerry, der dann jedoch gegen Amtsinhaber George W. Bush verlor. Auch dieses Mal behalten die Kleinen Recht: Obama hat die Wahl gewonnen.

Allerdings ging manchen Kindern in den USA der Wahlkampf  zuletzt auf die Nerven – zum Beispiel der vierjährigen Abigael. Ihr Heulkrampf avancierte zum YouTube-Hit. „Warum weinst du denn?“, fragt ihre Mutter zu Anfang des Clips. „Nur … weil ich genug – genug habe von Bronco Bamma und Mitt Romney“, antwortet die Kleine. Die Mutter hakt nach: „Und deswegen weinst du?“ Abigael nickt nur noch und schluchzt herzzerreißend. Ihre Mutter versucht sie zu trösten: „Ooooh. Bald ist es vorbei, Abby. Okay? Die Wahl ist bald vorbei. Okay?“ Ja, meint die Kleine schließlich, ihrer Mutter entweicht noch einmal ein mitleidiges „Oooh“. Auslöser des  Gefühlsausbruchs war eine Nachrichtensendung, die die Mutter auf dem Weg in den Supermarkt im Radio hörte. Das berichtet „latimes.com“. (6.11.2012, aktualisiert 7.11.2012)

Hier geht es zu dem tränenreichen Videoclip.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*