Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Brandenburg holt Senioren als Konfliktlöser in Schulen

Brandenburg holt Senioren als Konfliktlöser in Schulen

POTSDAM. Rund 50 Senioren sollen 2013 zu Mediatoren weitergebildet werden, um Schüler bei der Streitschlichtung unterstützen.

Zur Gewaltprävention an Schulen setzt Brandenburg auf Senioren. Das Land unterstützt die Ausbildung ehrenamtlicher Schulmediatoren im fortgeschrittenen Alter. Rund 2600 Euro stellen die Staatskanzlei und das Arbeitsministerium für Weiterbildungskurse des Vereins «Seniorpartner in School» (SiS) zur Verfügung, teilte die Staatskanzlei mit. An der Fortbildung nehmen derzeit rund 50 Senioren teil. Sie sollen ihr Wissen und ihre Kompetenz weitergeben und Schülern bei Konflikten helfen. Sie verfügten über die nötigen Kompetenzen wie Einfühlungsvermögen, Besonnenheit und Ausdauer, so Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD).

Die Mitglieder des Vereins SiS sind Seniorinnen und Senioren, die Kindern und Jugendlichen in Schulen durch Mediation bei Konfliktlösungen helfen. Etwa 80 Frauen und Männer wurden bislang als Mediatoren ausgebildet. Die Seniorpartner betreuen Kinder bei Bedarf auch individuell in Einzelgesprächen. (dpa)

(29.03.2013)

Projektwebseite „Schulmediation“ (SIS e.V.)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*