Datenschutz-Beauftragter fordert Facebook-Verbot auch für Berliner Lehrer

0

BERLIN. Der Berliner Datenschutzbeauftragte Alexander Dix will Lehrern die dienstliche Nutzung von Facebook und Twitter untersagen. Wie der «Tagesspiegel»  berichtet, möchte sich Dix dafür einsetzen, dass das Land Berlin in dieser Frage dem Beispiel Baden-Württembergs folgt.

Das Bundesland hatte jüngst den Einsatz Sozialer Netzwerke zwischen Schülern und Lehrern sowie unter Lehrern wegen datenschutzrechtlicher Bedenken praktisch verboten. Das Land Berlin hat keine Pläne, die Forderung des Datenschutzbeauftragten umzusetzen. Laut einer Sprecherin sei eine Reglementierung derzeit nicht geplant, heißt es in der Zeitung. dpa

Anzeige


Zum Bericht: “Ahnen: Facebook ist nichts für Schulen – Skepsis bei Lehrern”

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here