Startseite ::: Nachrichten ::: An Berlins Schulen wird es eng

An Berlins Schulen wird es eng

BERLIN. Steigende Schülerzahlen sorgen dafür, dass die an Berlins Schulen ab 2014 nicht mehr genug Platz für alle Schüler zur Verfügung steht. Nun werden alte Standorte reaktiviert und neue errichtet. Für vier der zwölf Bezirke fehlen allerdings Kapazitätsplanungen.

Von 2014 an wird es eng in den Berliner Schulen. Die Senatsbildungsverwaltung rechnet damit, dass die Schülerzahlen bis dahin so stark steigen, dass die bisher genutzten Räume nicht mehr ausreichen. Wie aus der Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion am Dienstag hervorgeht, werden deshalb aufgegebene Schulstandorte reaktiviert und neue, modulare Bauten errichtet. Zudem seien eine Vielzahl von Schulbaumaßnahmen zur Investitionsplanung für die Jahre 2013 bis 2017 eingereicht worden. Vier Berliner Bezirke haben den Angaben zufolge keine aktuellen Schulentwicklungspläne, die vorhandene und geplante Kapazitäten erfassen. (dpa)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*