Startseite ::: Aus der Wirtschaft ::: Deutsche Beamtenversicherung: Rendite sinkt

Deutsche Beamtenversicherung: Rendite sinkt

KÖLN. Die AXA Lebensversicherung AG und ihre Zweigniederlassung DBV Deutsche Beamtenversicherung passen laut einer Presseerklärung ab dem 1. Januar 2014 die Überschussbeteiligung für klassische Renten- und Lebensversicherungen an das anhaltend niedrige Zinsniveau an den Kapitalmärkten an. Im Klartext: Die Verzinsung sinkt.

„Nachhaltigkeit und Sicherheit bei der Anlage von Kundengeldern stehen für uns im Vordergrund. Mit langen Laufzeiten unserer Wertpapiere erzielen wir auch im aktuellen Niedrigzinsumfeld attraktive Renditen“, meint Patrick Dahmen, Mitglied des Vorstands der AXA Konzern AG und verantwortlich für das Geschäftsfeld Vorsorge – und hofft auf das Verständnis der Kunden: „Neben der Verzinsung zählt bei der Auswahl des richtigen Partners für die Altersvorsorge aber auch dessen finanzielle Stabilität. Der deutsche AXA Konzern, ein integraler Bestandteil der internationalen AXA Gruppe, erhält hierzu seit Jahren gute Bewertungen führender Rating-Agenturen.“

Für die klassischen Renten- und Lebensversicherungen von AXA und ihrer Zweigniederlassung DBV wird die laufende Verzinsung (Garantieverzinsung plus Zinsüberschussanteil) im kommenden Jahr bei 3,4 % liegen (2013: 3,65 %). Die Gesamtverzinsung 2014 wird einschließlich des Kostenüberschussanteils, des Schlussgewinnanteils und der Sockel-beteiligung an den Bewertungsreserven im Schnitt 4,2 % erreichen (2013: 4,4 %). News4teachers

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*