Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Kultusministerin will mehr Augenmerk auf Lehrer-Fortbildung legen

Kultusministerin will mehr Augenmerk auf Lehrer-Fortbildung legen

DRESDEN. Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) möchte die Qualität des Schulunterrichts mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. Sie bedaure, dass das Thema angesichts der Diskussionen um Lehrerstellen sehr weit an den Rand gedrängt worden sei, sagte die Ministerin. «Mir liegt daran, die Fortbildung unserer Lehrer auf ganz solide Füße zu stellen.» Das Angebot etwa zu Zeitmanagement, Konfliktlösung und Kommunikation müsse erweitert werden.

Will sich um Fortbildung für Lehrer kümmern: Sachsens Kultusmnisterin Brunhild Kurth. Foto: PR

Will sich um Fortbildung für Lehrer kümmern: Sachsens Kultusmnisterin Brunhild Kurth. Foto: PR

«Die Klassen werden immer heterogener, für die Lehrer ist es eine absolute Herausforderung, differenzierten Unterricht zu erteilen», sagte Kurth. «Das ist Höchstleistung. Dabei müssen wir die Pädagogen unterstützen.» Im Frühjahr werde es beispielsweise einen Leitfaden zum jahrgangsübergreifenden Unterricht mit Praxisbeispielen und Fortbildungsangeboten geben. dpa

Zum Bericht: Sachsen will jetzt Lehrer aus anderen Bundesländern anwerben

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*