Startseite ::: Leben ::: Lehrer wegen sexistischen Fotos vom Dienst suspendiert

Lehrer wegen sexistischen Fotos vom Dienst suspendiert

SCHWERIN. Ein Lehrer an einem Gymnasium in Boizenburg (Mecklenburg-Vorpommern) ist vom Dienst suspendiert worden, weil er das Foto einer knapp bekleideten Schülerin verbreitet haben soll. Der Lateinlehrer habe das bei einer Fahrt nach Rom entstandene Foto offenbar so bearbeitet, dass nur der knapp bekleidete Unterkörper der Schülerin zu sehen war, meldete der NDR. Das Mädchen habe sich dadurch belästigt gefühlt.

Ein Sprecher des Bildungsministeriums in Schwerin bestätigte die Suspendierung auf Anfrage. Der Lehrer dürfe das Schulgelände nicht mehr betreten. Ihm sei zum kommenden Juni gekündigt worden. Der Lehrer war NDR 1 Radio MV zufolge 20 Jahre im Schuldienst. Er soll über Jahre hinweg immer wieder sexuell-anzügliche Bemerkungen über das Aussehen von Schülerinnen gemacht haben. Das sei dem Schulamt aber erst im Zusammenhang mit den Beschwerden wegen der Fotos bekanntgeworden. Eine Strafanzeige sei nicht erstattet worden, sagte der Ministeriumssprecher. Die Eltern hätten dies nicht gewollt. dpa

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*