Startseite ::: Nachrichten ::: Saarländisches Bildungsministerium: Noten nicht über Facebook mitteilen

Saarländisches Bildungsministerium: Noten nicht über Facebook mitteilen

SAARBRÜCKEN. Soziale Netzwerke wie Facebook dürfen an Schulen im Saarland nicht als Plattform für den Unterricht genutzt werden. Aus Datenschutzgründen sei es nicht erlaubt, Noten oder Adressen über soziale Netzwerke auszutauschen, teilte Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) in Saarbrücken mit. Darauf wies das Ministerium auch in einem Rundschreiben an die Schulleiter hin.

Ein generelles Verbot für Netzwerke wie Facebook sei aber nicht ausgesprochen worden. «Wir wollen im Saarland keine Verbotskultur für soziale Netzwerke und Smartphones etablieren. Das wäre auch völlig weltfremd.» Es sei sinnvoll, Plattformen wie Facebook bei Bedarf in den Unterricht mit einzubinden. Bei privater Kommunikation sollten Lehrer mit Schülern und Eltern aber eine «pädagogische Distanz» wahren. dpa

Zum Bericht: Facebook-Verbot: Nicht alle Bundesländer wollen Lehrer so bevormunden wie Rheinland-Pfalz

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*