Wirtschaft wird kein eigenes Pflichtfach in Rheinland-Pfalz

0

MAINZ. Wirtschaftsverbände haben die Einführung gefordert und an einigen Schulen ist es als Wahlpflichtfach vertreten. Als Pflichtfach soll es „Wirtschaft“ nach dem Willen des Bildungsministeriums aber nicht geben.

An rheinland-pfälzischen Schulen wird es weiterhin kein Pflichtfach Wirtschaft geben – trotz aller Forderungen von Unternehmerseite. An allgemeinbildenden Schulen lasse sich Wirtschaft am besten fächerübergreifend vermitteln, teilte das Bildungsministerium in Mainz mit. So könnten Schüler die Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten.

Bargeld, Taschenrechner
In Rheinland-Pfalz soll die ökonomischen Kompetenz auch in Zukunft fächerübergreifend vermittelt werden. Foto: Foto: GG-Berlin/pixelio.de
Anzeige


An Wirtschaftsgymnasien und anderen berufsbildenden Schulen könnten Schüler Wirtschaft ohnehin bereits als eigenes Fach wählen, ebenso gebe es an den Realschulen plus als Wahlpflichtfach Wirtschaft und Verwaltung. Bereits an Grundschulen ist der Umgang mit Geld laut dem Bildungsministerium Thema in Sachkunde und Mathematik. In Gymnasien betrachteten etwa die Fächer Sozialkunde, Erdkunde und Geschichte wirtschaftliche Themen. (dpa)

zum Bericht: Lehrer-Verbände streiten um das Fach «Wirtschaft» an Realschulen

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here