Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Sanskrit geht vor: Deutsch an indischen Schulen vom Lehrplan gestrichen

Sanskrit geht vor: Deutsch an indischen Schulen vom Lehrplan gestrichen

NEU DELHI. Nur wenige Jahre nach der Einführung des Unterrichtsfachs Deutsch an zahlreichen staatlichen Schulen in Indien ist die Sprache wieder vom Lehrplan gestrichen worden. Der deutsche Botschafter Michael Steiner sagte bei einer Veranstaltung in Neu Delhi, der Bundesregierung sei die Entscheidung bekannt. «Aber wir wurden noch nicht offiziell informiert.»

Zuletzt lernten rund 79.000 indische Schüler Deutsch an der staatlichen Schulkette Kendriya Vidyalaya, in deren Klassen vor allem Beamtenkinder sitzen. Auch an Privatschulen ist Deutsch beliebt. Nach einem Rundschreiben der Schulkette könne Deutsch nur als freiwilliges Fach fortgeführt werden. Stattdessen sollen die Kinder eine weitere moderne indische Sprache lernen oder die alte Sprache Sanskrit, die etwa den Stellenwert von Latein einnimmt.

Indiens Bildungsministerin Smriti Irani sagte nach indischen Medienberichten, der Deutschunterricht habe gegen Regeln verstoßen. Kritiker vermuten aber, dass die neue hindu-nationalistische Regierung in Neu Delhi lieber heimische als ausländische Sprachen fördern möchte. Am Sonntag treffen sich Indiens Premierminister Narendra Modi und Bundeskanzlerin Angela Merkel in Australien am Rande des G20-Gipfels, dann könnte das Thema zur Sprache kommen. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*