Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Polizei rätselt über Gestank an Mannheimer Schule

Polizei rätselt über Gestank an Mannheimer Schule

Der Gestank an der Mannheimer Uhland-Grund- und Werkrealschule stellt die Polizei vor ein Rätsel. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag in Mannheim mitteilte, ist geplant, die Staatsanwaltschaft in den Fall mit einzubeziehen.

Fauliger Geruch hatte am Mittwoch für Chaos beinahe zeitgleich an der Schule und in einem Jobcenter gesorgt. Aus der Schule waren etwa 550 Schüler und etliche Lehrer in eine benachbarte Sporthalle in Sicherheit gebracht worden. Es gebe keine Hinweise auf einen Schülerstreich, sagte der Polizeisprecher. Nach Angaben der Stadt klagten 90 Schüler über Atembeschwerden. Ein Kind ist noch in einer Klinik. Die Schule nahm am Donnerstag wieder den Betrieb auf.

Am Jobcenter waren Urinale einer Herrentoilette für das Chaos verantwortlich. Weil sie mit Tüten zugeklebt waren, hatte sich laut Polizei übelriechender Schwefelwasserstoff gebildet. Bis zu 800 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Gut 200 Mitarbeiter und einige Kunden mussten das Haus verlassen. Vier Beschäftigte wurden mit Atemwegreizungen in ein Krankenhaus gebracht. dpa

Zum Beitrag Fauliger Gestank sorgt für Chaos in Grundschule – Großeinsätze von Feuerwehr und Polizei

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*