Startseite ::: Service ::: Ideen für den Musikunterricht: Fachübergreifende Konzepte zum Einsatz neuer Medien

Ideen für den Musikunterricht: Fachübergreifende Konzepte zum Einsatz neuer Medien

DÜSSELDORF. Musikunterricht vernetzen, fachübergreifend mit neuen Medien arbeiten – das war das Thema des Seminars Musikpädagogik an der Folkwanghochschule Essen. Auf der Internetseite schulmusiker.info/konzepte präsentieren die Teilnehmer ihre „Unterrichtsideen für den didaktisch sinnvollen Einsatz von Internet und Multimedia“ im Musikunterricht.

Noten

Musikunterricht abseits des Notenlesens: Ideen bietet die Internetseite schulmusiker.info/konzepte. Foto: Brigitte Niedermeier / pixelio.de

„Die interaktiven und kommunikativen Möglichkeiten digitaler Netzwerke (Intranet und Internet) eröffnen neue didaktisch-methodische Perspektiven für fachübergreifendes Arbeiten. Exemplarisch werden hierzu Unterrichtsprojekte nachvollzogen und kritisch analysiert. Aus praktischen Übungen sollen eigene Konzepte für die Nutzung hypermedialer Lernumgebungen entwickelt und online präsentiert werden“, heißt es in der Beschreibung zum Seminar.

Insgesamt entstanden innerhalb von zwei Semestern zehn Konzepte, die sich an Schüler der Sekundarstufe I und II richten. Im ersten Semester lag der Fokus dabei vor allem auf dem Einsatz neuer Medien im Musikunterricht:

  • Das Projekt „Experimentelles Komponieren nach Cage“ richtet sich den Informationen der Internetseite zufolge an Schüler der Oberstufe, eignet sich aber auch „mit entsprechender Anleitung“ für Mittelstufenschüler.
  • Das Projekt zum Thema Gefühle soll sich für Schüler der 9. oder 10. Klasse eignen.
  • Das Projekt rund um Filmmusik nennt als Zielgruppe die 12. Jahrgangsstufe.
  • Das Projekt „Hip Hop-Collagen im Unterricht“ richtet sich eigenen Angaben zufolge an Schüler der Mittelstufe.
  • Das Projekt zum Thema Programmmusik anhand von Modest Petrowitsch Mussorgsky´s „Bilder einer Austellung“ gibt leider keine Zielgruppe vor.
  • Das Projekt zum „Sams“, dem Hauptcharakter in den Büchern von Paul Maar, soll sich für die Jahrgangsstufen 5 und 6 eignen, aber auch erweiterbar auf höhere Jahrgangsstufen sein.

Die Konzepte, die während des zweiten Semesters des Seminars entstanden sind, legen neben dem Einsatz neuer Medien im Musikunterricht einen weiteren Schwerpunkt auf das fachübergreifende Arbeiten:

  • Musik und Biologie: Das Projekt „Der Wald“ soll sich für Acht- oder Neuntklässler eignen, bietet aber auch einen Zusatz für den Einsatz in der Oberstufe.
  • Musik und Religion: Das Projekt „Bluesbrothers“ richtet sich laut Internetseite an die Jahrgangsstufe 11.
  • Musik und Pädagogik: Das Projekt „Musiktherapie“ soll für Schüler der 12. Jahrgangsstufe geeignet sein.
  • Musik und Englisch: Das Projekt „Der Blues“ nennt als Zielgruppe die 8. Klassenstufe.

Alle Konzepte umfassen eine Erklärung zum Projekt, Informationen, welche Materialien Lehrkräfte zur Durchführung benötigen, eine Übersicht zum Ablauf sowie Lernziele und didaktische Anmerkungen. Die Seiten sind unterschiedlich aufgebaut und teilweise etwas unübersichtlich. Dafür können Lehrer die Konzepte kostenlos nutzen – als Unterrichtseinheit oder Inspiration für eigene Projekte.

Zum Beitrag: Brandenburg: Honorarkräfte sollen im Kunst- und Musikunterricht aushelfen
Zum Beitrag: Musikrat sieht katastrophale Zustände beim Musikunterricht
Zum Beitrag: Großes Finale für Klassikprojekt – doch Musiklehrer sehen ihr Fach an den Rand gedrängt

Titelbild: Marko Greitschus/pixelio.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*