Deutsche Schüler gewinnen bei Mathe-Olympiade fünf Medaillen – in der Nationenwertung liegt Deutschland nur auf Platz 27

0

CHIANG MAI. Sie waren mit komplizierten Formeln erfolgreich: Fünf Schüler aus Deutschland haben sich bei der Internationalen Mathematik-Olympiade in Thailand je eine Medaille erkämpft. Sie gehören damit zu den besten der 577 Schüler aus 100 Nationen, die sich für den Wettbewerb qualifiziert hatten, teilte das bundesweite Talentförderzentrum Bildung und Begabung in Bonn mit.

Silbermedaillen errangen Christian Bernert (Bückeburg, Niedersachsen) und Adrian Riekert (Pinneberg, Schleswig-Holstein). Bronze ging an Sebastian Meyer (Dresden, Sachsen), Jörn Stöhler (Landsberg am Lech, Bayern) und Ferdinand Wagner (Leipzig, Sachsen).

Anzeige


In Einzelarbeiten mussten sie in zwei Klausuren jeweils drei komplexe Aufgaben lösen, die deutlich kniffeliger waren als die Klausuraufgaben in der Schule. In der Nationenwertung setzte sich die USA vor China und Südkorea durch. Deutschland belegte den 27. Platz. dpa

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here