Startseite ::: Nachrichten ::: Ehemaliger Berufsschullehrer wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

Ehemaliger Berufsschullehrer wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

HANNOVER. Die Staatsanwaltschaft Hannover hat gegen einen ehemaligen Berufsschullehrer Anklage wegen sexuellen Missbrauchs von Schülern erhoben. Dem 63-Jährigen wird vorgeworfen, Schutzbefohlene in 14 Fällen missbraucht zu haben, wie Staatsanwältin Kathrin Söfker am Mittwoch bestätigte. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung darüber berichtet. Der Pädagoge war an den Multi-Media Berufsbildenden Schulen in Hannover tätig. Zwischen 2011 und 2014 soll er sein Amt wiederholt ausgenutzt haben, um männliche Schüler unsittlich zu berühren.

«Wir gehen davon aus, dass die Schüler das über sich ergehen ließen, weil sie negative berufliche Konsequenzen befürchteten», sagte Söfker. Medienberichten zufolge soll der Lehrer den Schülern gute Praktikumsplätze in Aussicht gestellt haben. Mitte 2014 wurden Ermittlungen gegen den 63-Jährigen aufgenommen. Seitdem ist er nicht mehr als Lehrer tätig. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*