Startseite ::: Nachrichten ::: Ganztagsangebote in Sachsen nahezu flächendeckend

Ganztagsangebote in Sachsen nahezu flächendeckend

DRESDEN. An rund 1.300 Schulen in Sachsen gibt es derzeit Ganztagsförderangebote. Kultusministerin Kurth will das Angebot weiter ausbauen.

Sächsische Schulen haben ein fast flächendeckendes Ganztagsangebot aufgebaut. 1300 Schulen bieten derzeit nach Angaben des Kultusministeriums eine Ganztagsförderung an. 298 000 Schüler können davon profitieren, hieß es. Die Koalitionsfraktionen im sächsischen Landtag wollen die Förderung weiter aufstocken.

In einer GanztagDie Ganztagsschulen im Land sollen sich nach dem Willen von Sachsens Kultusministerin Brnhild Kurth noch stärker mit externen Partnern vernetzen. Foto: flickingerbrad / Flickr (CC BY 2.0)sschule bleibt Zeit für Projekte. Foto: flickingerbrad / Flickr (CC BY 2.0)

Die Ganztagsschulen im Land sollen sich nach dem Willen von Sachsens Kultusministerin Brnhild Kurth noch stärker mit externen Partnern vernetzen. Foto: flickingerbrad / Flickr (CC BY 2.0)

Anlässlich der Fachtagung «12 Jahre Schule mit Ganztagsangeboten in Sachsen» in Dresden, sprach sich Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) für die Bedeutung von Ganztagsangeboten aus. «Die ganztägige individuelle Förderung trägt zur Persönlichkeitsentwicklung der Schüler bei», sagte Kurth. Schulen sollten das Angebot vor allem auch dazu nutzen, um sich stärker mit externen Partnern wie Sportvereinen zu vernetzen. Man wisse, «dass Schüler sportliche Aktivitäten im Rahmen von Ganztagsangeboten schätzen», so Kurth. (dpa)

• zum Bericht: Forscher warnen: Ganztagsschulen könnten ihre pädagogischen Ziele aus den Augen verlieren
• zum Bericht: Studie: Eltern von Ganztagsschülern sind zufriedener mit den Lehrkräften – Bedarf wird nicht gedeckt

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*