Lehrerin stellt vor Klassenfahrt fest: Bus ist mit abgefahrenen Reifen unterwegs – was dann passiert, ist unglaublich…

2

Da wäre die Klassenfahrt einer Schule aus dem nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis nach Großbritannien fast ausgefallen: Weil der gemietete Reisebus einer Schule mit Reifen ohne ausreichendes Profil ausgestattet war, ging es erst mit leichter Verspätung los. Die Lehrerin aus Neunkirchen-Seelscheid hatte die gefährliche Bereifung am Morgen entdeckt und den Fahrer darauf hingewiesen.

Unglaublich: Der verständigte laut Polizei seinen Disponenten, der ihm mitteilte, er solle trotzdem losfahren. Sollte er den Reifen wechseln wollen, müsse er ihn selbst bezahlen.

Anzeige


Ein Vater eines Schulkindes bot jedoch an, den Reifen in seiner eigenen Werkstatt zu tauschen, damit die Kinder pünktlich losfahren konnten – was dann auch geschah. Gegen den Fahrer und den Disponenten des Busunternehmens hat die Polizei ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. dpa

Eltern fordern verpflichtende Sicherheitskontrollen von Bussen

Anzeige


2 KOMMENTARE

  1. Ist das wirklich euer Ernst, mit solch reißerischen Überschriften Leser anzulocken? Ich selbst habe den Artikel nicht gelesen, sondern nur angeklickt, um diesen Kommentar zu hinterlassen. Das ist Clickbait der übelsten Sorte!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here