Eine Ärztin unter Politikern: Marion Kiechle ist neue Wissenschaftsministerin

0

Die neue Wissenschaftsministerin Marion Kiechle (parteilos) hofft, in ihrem neuen Job von den praktischen Erfahrungen als Ärztin zu profitieren. Damals habe sie große Verantwortung für ihre Patienten gehabt, sagte die 57-Jährige. «Diese Verantwortung möchte ich jetzt einbringen für die Wissenschaft, die Forschung und die Kunst.»

Fernseherfahrung hat Kiechle bereits. Foto: Youtube

Kiechle ist die einzige bisherige Nicht-Politikerin im Kabinett von Markus Söder (CSU). Gefragt, ob sie mit den Machtspielen der CSU klar komme, antwortete sie: «Das schaue ich mir jetzt einfach an und ich glaube, dass letztendlich Güte und Kompetenz sich durchsetzen werden. Machtspiele sind, glaube ich, kontraproduktiv.»

Anzeige


Der bisherige Minister für Bildung, Kultus, Wissenschaft und Kunst, Ludwig Spaenle (CSU), hatte seinen Posten überraschend verloren. Sein Ressort wurde in Unterricht und Kultus sowie Wissenschaft und Kunst aufgeteilt. Bayerns neuer Bildungsminister ist der der bisherige Staatssekretär Bernd Sibler (CSU). dpa

Und tschüss! Söder schmeißt Spaenle aus dem Kabinett

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here