Bundesagentur-Chef Scheele befürwortet «Recht auf Weiterbildung»

0

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, hat sich für die Einführung eines «Rechts auf Weiterbildung» ausgesprochen. «Die Herausforderungen der Digitalisierung werden wir nur bestehen, wenn Weiterbildung beginnt, bevor jemand entlassen werden soll», sagte Scheele dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Scheele wünscht sich einen Mentalitätswechsel in Sachen Weiterbildung.                                                                         Foto: Raimond Spekking / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0

«Ein Recht auf Weiterbildung könnte einen notwendigen Mentalitätswechsel auslösen», sagte der BA-Chef. «Das Thema würde stärker in den Fokus gerückt.» Grundsätzlich sei es allerdings heute schon so, dass die Bundesagentur für Arbeit niemanden nach Hause schicke, der sich um Weiterbildung bemühe.

Anzeige


Ein «Recht auf Weiterbildung» fordert auch der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB). CDU/CSU und SPD haben sich in ihren Koalitionsverhandlungen dagegen nur darauf verständigt, dass alle Arbeitnehmer ein Recht auf Weiterbildungsberatung bekommen sollen. dpa

Immer beliebter: Digitale Weiterbildungsangebote

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here