GEW warnt: Lehrer sollten eigenen Computer nicht für Dienstliches nutzen

4

Der Lehrer-Hauptpersonalrat und die GEW haben die Pädagogen in Mecklenburg-Vorpommern dringend davor gewarnt, eigene Computer für die Schularbeit zu nutzen. Die datenschutzrechtliche Haftung liege dann bei den Beschäftigten, sagte jetzt der stellvertretende Landesvorsitzende der Gewerkschaft, Maik Walm. Der Lehrer-Hauptpersonalrat im Bildungsministerium habe bereits den Landesdatenschutzbeauftragten um eine Stellungnahme gebeten, diese liege aber noch nicht vor.

Doch wieder zurück zum handschriftlichen Zeugnis?                                                Foto: Marcie Casas / flickr / CC BY 2.0

Hintergrund ist der GEW zufolge eine unzureichende Ausstattung der Schulen mit Computertechnik. «Eines der Probleme besteht darin, dass bisher unklar ist, wer, das Land oder die Kommunen, die Kosten für die technische Ausstattung tragen soll und wird», sagte Walm. Im Ergebnis fehle sie häufig. Viele Lehrer griffen deshalb auf eigene Geräte zurück, um ihre Arbeit zu bewältigen. Auch in anderen Bundesländern gebe es Probleme wie in Mecklenburg-Vorpommern; mancherorts würden Lehrer deshalb schon wieder handschriftlich Zeugnisse oder Teilnehmerlisten ausfüllen. dpa

Datenschutz-Irrsinn: Erste Schule kündigt an, dass ihre Lehrer Zeugnisse wieder per Hand schreiben müssen

Anzeige


Anzeige


4 KOMMENTARE

  1. Zitat: “… mancherorts würden Lehrer deshalb schon wieder handschriftlich Zeugnisse oder Teilnehmerlisten ausfüllen.”

    Grotesk!

  2. Ich kenne die Schule, die das tut. Digitalisierung auf der einen Seite und Restriktion auf der anderen. Das Ganze ist mittlerweile nur noch lächerlich.

  3. Wenn eben an der Schule für 20 Kollegen genau ein Rechner zur Verfügung steht, auf dem Zeugnisse geschrieben werden können, ist das leider unumgänglich. Laptops für Lehrer wären mal eine sinnvolle Sache, auch für die sonstige Unterrichtsvorbereitung.

  4. Eine andere Schule baut dann die teuren Smartboards wieder ab? Weil der Datenschutz das so will? Schutz vor Dummheit ist dringend auch notwendig. Ohne Computer würden meine Schüler für ihren schriftlichen Schnitt wieder die Noten ihrer Arbeiten bekommen; aktuell nehme ich dafür die Rohpunkte in Prozenten. Das ist viel gerechter. Umgekehrt bekäme man für verdiente 4,99 € nur 5€ ausbezahlt, weil es ja noch nicht 5€ sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here