Zahl der Betriebskindergärten in Niedersachsen deutlich gestiegen

0

HANNOVER. Die Zahl der Betriebskindergärten in Niedersachsen hat sich innerhalb von zehn Jahren fast verdreifacht.

Nach Angaben des Landesamts für Statistik (LSN) gab es im vergangenen Jahr 89 entsprechende Einrichtungen, in denen zusammen 4878 Jungen und Mädchen betreut wurden. Im Jahr 2008 waren es nur 31 Einrichtungen gewesen.

Anzeige


Wenn Eltern ihre Kinder während der Arbeit gut betreut wissen, kann das bei der Personalgewinnung für Unternehmen ein Vorteil sein. Foto: EME / Pixabay (CC0 1.0)
Wenn Eltern ihre Kinder während der Arbeit gut betreut wissen, kann das bei der Personalgewinnung für Unternehmen ein Vorteil sein. Foto: EME / Pixabay (CC0 1.0)

Der sogenannte Betreuungsschlüssel sei in den Betriebskindergärten mit 4,7 Kindern je Betreuungsperson deutlich günstiger als im Durchschnitt der übrigen Kindertageseinrichtungen, berichtet das LSN in seinem aktuellen Monatsheft. Dort muss sich eine Kraft um durchschnittlich 6,3 Kinder kümmern.

Nach Angaben des LSN wollen Firmen wollen durch die Einrichtung von Betriebskindergärten die Vereinbarkeit von Kinderbetreuung und Berufstätigkeit ihrer Beschäftigten verbessern. Die Betriebstageseinrichtungen zeichnen sich in der Regel durch die Nähe zum Arbeitsplatz der Eltern beziehungsweise eines Elternteils aus.

Gratis zum Herunterladen: Die Kitaleitung – neues Magazin nimmt frühkindliche Pädagogik in den Blick

Unabhängig vom starken Zuwachs der Betriebskindergärten spielt diese Form der Betreuung insgesamt allerdings nach wie vor eine untergeordnete Rolle. Sie machen nur 1,7 Prozent aller 5349 Kindertageseinrichtungen in Niedersachsen aus. Landesweit wurden zum Stichtag im vergangenen Jahr insgesamt rund 195 000 Kinder in Tageseinrichtungen betreut. (dpa)

DKLK-Studie: Personalausstattung ist in Kitas so schlecht, dass sogar die Sicherheit leidet

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here