Müller will Schulpartnerschaften mit Entwicklungsländern fördern

0

DÜSSELDORF. Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) will jede Schule in Deutschland mit einer Partnerschule in einem Entwicklungsland vernetzen.

Will den Horizont der Schulen erweitern: Entwicklungsminister Gerd Müller. Foto: Büro Dr. Gerd Müller / Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0

Eine solche Schulpartnerschaft könne man über digitale Kommunikation aufbauen und später durch gegenseitige Besuche beleben, sagte Müller der «Rheinischen Post». Dazu laufe bereits das Programm «1000 Schulen für unsere Welt». «Als Dach möchte ich ein deutsch-afrikanisches Jugendwerk einrichten mit drei Säulen: den Austausch von Schülern, von Studenten und jungen Fachkräften», sagte Müller.

Das Programm «1000 Schulen für unsere Welt» ist eine Initiative der kommunalen Spitzenverbände, Müller ist Schirmherr. Ziel ist es, 1000 Schulen zu errichten. dpa

Hier gibt es weitere Informationen zum Projekt. 

45 Kinder in einer Klasse: Hubig will Lehrerausbildung in Ruanda unterstützen

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here