Bundesbildungsministerin dankt Lehrern für ihren Einsatz in schwieriger Lage

2

BERLIN. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hat sich bei Lehrerinnen und Lehrern in Deutschland für den Einsatz in der Corona-Krise bedankt. «Sowohl als Ministerin als auch als Mutter ist es für mich wichtig, dass wir alles dafür tun, dass die gewohnt hohe Unterrichtsqualität, die wir in ganz Deutschland haben, zu jeder Zeit für jeden Schüler und jede Schülerin angeboten werden kann – auch und gerade in einer kritischen Zeit, wie wir sie gerade durchleben», sagte Karliczek (CDU) in Berlin.

Kommt am Freitag zur KMK - und wird sich dort einiges anhören müssen: Bundesbildungsministerin Karliczek. Foto: Bundesregierung / Guido Bergmann
Anerkennende Worte: Bundesbildungsministgerin Anja Karliczek. Foto: Bundesregierung / Guido Bergmann

Sie danke den Lehrkräften dafür, dass sie sich unter erschwerten Umständen bemühten, alles so normal wie möglich zu halten, damit das Lernen in Deutschland weiter stattfinden könne. An vielen Schulen zeigten diese ein großes Engagement, die Ausfälle durch digitales Lehren und Lernen abzufedern. dpa

Der Beitrag wird auch auf der Facebook-Seite von News4teachers kommentiert.

 

Corona-Krise: Deutschlands Schulsystem holpert sich in digitale Zeitalter

Anzeige


2 KOMMENTARE

  1. Das ist ungefähr so viel Wert, als wenn Gerd Müller mir für meine Arbeit danken würde.

    Typisches über den Zaun fressen einer glanzlosen Bildungsministerin, die universitäres Arbeiten nur vom Hörensagen kennt.

    • Ausnahmsweise muss ich Ihnen recht geben, die Qualifikation der Dame ist recht zweifelhaft, da sie nicht nur kein Lehramt, sondern nichtmal Politikwissenschaften o.Ä. halbwegs Passendes studiert hat. Was die mit Bildung am Hut hat, habe ich noch nie verstanden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here