„Planungssicherheit geben“: Das Saarland verschiebt seine Abiturprüfungen

1

SAARBRÜCKEN. Wegen der Corona-Krise werden die Abiturprüfungen im Saarland verschoben. Sie sollten nun ab dem 25. Mai stattfinden, teilte das saarländische Bildungsministerium am Freitag in Saarbrücken mit. Die Terminverlegung gelte auch für Prüfungsteile, die noch vor den Osterferien geplant waren. «Wir wollen Planungssicherheit für alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Prüfungsverfahren beteiligten Lehrkräfte geben», sagte Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD).

Die Prüfungen werden auf den Mai verschoben. Foto: Shutterstock

In der Corona-Krise befänden sich Lehrer, Schulleitungen und Schüler in einer Ausnahmesituation. «Um sicherzustellen, dass alle faire Chancen, genug Ruhe und Vorbereitungszeit bekommen, haben wir uns entschlossen, die Abiturprüfungen zu verschieben», sagte die Ministerin. Entsprechende Regelungen werde es auch für den Hauptschulabschluss, den Mittleren Bildungsabschluss und die Abschlussprüfungen im beruflichen Bereich geben.

Eigentlich war das schriftliche Abitur im Saarland im Zeitraum vom 27. April bis 11. Mai geplant gewesen, die mündlichen Prüfungen waren vom 15. bis 23. Juni angesetzt. dpa

Auch Baden-Württemberg verschiebt Abschlussprüfungen an den Schulen

Anzeige


1 KOMMENTAR

  1. Planungssicherheit ist eine wirklich windige Begründung. Als.ob im Mai eine größere Planungssicherheit gegeben wäre. Nach 12 Jahren, die ich meine Tochter jetzt in ihrer Schulzeit begleiten durfte kann ich nur sagen, dass von Seiten des Ministeriums im Saarland in diesen Jahren noch nie was für die Schüler getan wurde und jegliche Entscheidungen gegen die Schüler getroffen wurde. Über die Aussage von vor 2 Wochen, dass sich für die Abiturienten nichts ändern würde, konnte ich damals nur lachen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here