Über 1000 Lehrer melden sich für Corona-Hilfen in Gesundheitsämtern allein in Bayern

0

MÜNCHEN. Mehr als 1000 Lehrer haben sich allein in Bayern freiwillig zur Unterstützung der Gesundheitsämter in der Corona-Krise gemeldet. «Die überwältigende Resonanz zeigt die große Hilfsbereitschaft und Solidarität unserer Lehrkräfte. Sie unterstützen unser Gesundheitswesen in dieser schwierigen Zeit. Das verdient höchsten Respekt», sagte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) in München.

Das bayereische Kabinett hatte beschlossen die Gesundheitsämter kurzfristig mit zusätzlichen Mitarbeitern zu verstärken und alle Ministerien gebeten, Beamte zur Verfügung zu stellen. «Die vom Kultusministerium abgeordneten Lehrkräfte werden an den Gesundheitsämtern verschiedene Verwaltungsaufgaben übernehmen. Sie werden dort beispielsweise bei der Ermittlung von Kontaktpersonen helfen, Bürgeranfragen beantworten oder bei Organisationsaufgaben unterstützen», hieß es weiter. In mehreren Bundesländern waren entsprechende Aufrufe gestartet worden. dpa

Corona-Krise: Abgeordnete Lehrer sollen in Gesundheitsämtern und Fieberambulanzen aushelfen

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here