Gebauer gegen Leopoldina: Mit mir kein Aussetzen der Schulpflicht!

245

DÜSSELDORF. Nordrhein-Westfalens Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat sich empört über einen Vorstoß zum coronabedingten Aussetzen der Schulpflicht geäußert. Das von der Nationalen Wissenschaftsakademie Leopoldina vorgeschlagene Aussetzen der Schulpflicht ab dem 14. Dezember werde es mit ihr als Schulministerin nicht geben, erklärte Gebauer am Mittwoch im Düsseldorfer Landtag.

Kein Aussetzen der Schulpflicht: NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer. Foto: MSB/ Susanne Klömpges

Der Vorschlag sei «untauglich», sagte die FDP-Politikerin. Ihr sei völlig unverständlich, wie eine solche Äußerung von einer Akademie der Wissenschaft in die Öffentlichkeit getragen werden könne. Anders als Baden-Württemberg gilt in Nordrhein-Westfalen eine strenge Präsenzpflicht – auch für Schüler mit engen Angehörigen aus Risikogruppen.

Schüler müssen in die Schule – vorerkrankte Angehörige sollen sich isolieren

Beim NRW-Schulministerium heißt es dazu: „Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Großeltern oder Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine relevante Erkrankung, bei der eine Infektion mit SARS-Cov-2 ein besonders hohes gesundheitliches Risiko darstellt, besteht, sind vorrangig Maßnahmen der Infektionsprävention innerhalb der häuslichen Gemeinschaft zum Schutz dieser Angehörigen zu treffen.“ Im Klartext: Die Schüler müssen in die Schule – vorerkrankte Angehörige sollen sich isolieren. Mehrere Gerichte haben bereits aufgrund dieser Regelung Klagen von betroffenen Eltern auf Freistellung ihrer Kinder vom Unterricht abgewiesen.

Nach Empfehlungen der Leopoldina sollte das öffentliche Leben in ganz Deutschland vom 24. Dezember bis mindestens zum 10. Januar 2021 weitgehend ruhen. Danach soll der Schulbetrieb wieder starten – allerdings mit starken Einschränkungen. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sagte im ARD-Morgenmagazin: „Die Zeit nach den Weihnachtstagen bis zum 10. Januar sollten wir alles herunterfahren, damit wir dann mit niedrigeren Werten schnell wieder ins normale Leben zurückkönnen.“ Soll offenbar heißen: Der Schulbetrieb läuft weiter wie bisher.

Am Abend zitierte allerdings die Deutsche Presseagentur Laschet mit der Forderung, eine «gemeinsame deutsche Antwort» auf die steigenden Infektionszahlen zu geben. Alleingänge von Ländern in dieser Phase seien falsch, sagte Laschet am Mittwoch in Berlin. Auch „die Schul-Frage“ müsse man entsprechend unter den 16 Ländern beraten. Hier gebe es verschiedene Positionen…

Gebauer: Klären, ob der 7. und 8. Januar „normale“ Unterrichtstage sind

Nun müsse abgewartet werden, zu welcher Einigung die Ministerpräsidenten – möglicherweise bei einem weiteren Treffen mit der Kanzlerin am Wochenende – kämen, sagte Gebauer. Es müsse schnell geklärt werden, ob der 7. und 8. Januar nun normale Unterrichtstage seien oder nicht. Die Weihnachtsferien in NRW enden nach bisherigen Stand am 6. Januar. News4teachers / mit Material der dpa

Streit um Schulbetrieb: Eisenmann hält Leopoldina für „nicht ganz auf der Höhe der Zeit“ – Drosten: „letzte Warnung der Wissenschaft“

 

Anzeige


245 KOMMENTARE

  1. Ist in Ordnung Fr.Gebauer, dann können Sie ja jetzt den Job getrost an den Nagel hängen…Es möchte Sie eh niemand mehr da haben.

    • Hallo zusammen ja da bin ich ganz eurer Meinung. Das was die gebauer von sich gibt das geht ja wohl gar nicht. Sie hat auf ganzer Linie versagt. Und ich kann sie einfach nicht verstehen. Sind unsere Kinder Versuchskaninchen oder was .Und das nur weil sie meint das NRW gut da stehen soll .Nur sieht sie nicht das alles schief läuft. Bei meiner einen Tochter ist jetzt schon das 3 mal zu Hause bleiben muss. Und da heißt es das die Schulen sicher sind. Ich lache mich gleich kaputt. Wie kann man so handeln. Gebauer das geht überhaupt nicht.

    • @Ohne Worte

      Das sehe ich genau so wie Sie, liebe(r) @Ohne Worte.

      Die klingt ja wie ein kleines Mädchen „Päh, dann bin ich nicht mehr eure Freundin …“ – „Nö du, warste auch nie, musste auch gar nicht sein.“

      „Das von der Nationalen Wissenschaftsakademie Leopoldina vorgeschlagene Aussetzen der Schulpflicht ab dem 14. Dezember werde es mit ihr als Schulministerin nicht geben, erklärte Gebauer am Mittwoch im Düsseldorfer Landtag.“
      Man darf gespannt sein, wie sie sich da wieder rausrudern will … 🙂
      Aber vermutlich wird sie es einfach aussitzen nach dem Motto „Die Zeit heilt alle Dummheit.“ (Oder so ähnlich.)

    • Mit mir nicht sagt die gute Frau, dann soll sie doch endlich gehen ihre Schulpolitik ist das letzte wie kann man so engstirnig sein. Wenn Experten (Virologen) soetwas sagen dann sollte man dem auch glauben schenken, aber unsere Liebe Frau Gebauer glaubt wohl nur an sich und was bisher dabei rum kam sieht man ja. Nichts rein garnichts außer das die Zahlen nicht sinken.
      Man sollte ihr mal langsam klar machen Mädchen dein Stuhl wackelt ganz ordentlich es ist besser du machst diesen Platz frei denn so geht’s es nicht.

      • Experten??? Es gibt reichlich Experten, weltweit, welche in der Thematik völlig anderer Meinung sind. Das Wort Experten hat hier keinerlei Bedeutung.
        Bitte nicht nur in den öffentlich / rechtlichen informieren, denn diese Experten werden gar nicht mehr eingeladen. Ein Skandal sondergleichen ist die tägliche Berichterstattung. Auch diese wird immer mehr kritisiert. Mit recht… Zwischen 50 und 85 Prozent der Toten sind in Pflegeheimen zu beklagen. Bitte recherchieren!!!!!

        • Sehr geehrter Herr Bergmann,

          selbstverständlich gibt es zu jeweiligen Fachgebieten Experten – eben Menschen, die sich professionell mit bestimmten Themen beschäftigen. Diese von Scharlatanen oder selbsternannten Experten unterscheiden zu können, setzt allerdings bereits eine Auseinandersetzung mit dem Thema voraus. Wenn ich nicht weiß, was der Unterschied zwischen einem Virologen und einem Kinderarzt ist, wenn ich einen Wissenschaftler nicht von einem Internet-Aufschneider unterscheiden kann, dann komme ich natürlich auf „Experten, weltweit, welche in der Thematik völlig anderer Meinung sind“. Darüber hinaus gibt natürlich auch wissenschaftlichen Streit, gerade wenn es – wie in der Corona-Pandemie – um neue Erkenntnisse geht, die nicht valide erforscht sein können. Wenn dieser Streit mit journalistischen Mitteln nicht zu klären ist, dann müssen eben alle Positionen dargestellt werden. Genau das macht News4teachers. Wir verzichten aber bei unseren Berichten nicht auf die Expertise von Experten, nur weil diese manchmal schwierig zu identifizieren ist. Ganz im Gegenteil.

          Herzliche Grüße
          Die Redaktion

          • Sehr geehrte Redaktion, ich bin leicht befremdet….
            Wenn ich nicht weiß, was der Unterschied zwischen einem Virologen und einem Kinderarzt ist, wenn ich einen Wissenschaftler nicht von einem Internet-Aufschneider unterscheiden kann, dann komme ich natürlich auf „Experten, weltweit, welche in der Thematik völlig anderer Meinung sind“. ????? AHA, ich möchte ein wenig ausführlicher werden. Es gibt anerkannte Wissenschaftler, z.B. in der Physik, deren Weltbild man als fertig bezeichnen kann. Ist es aber nicht. Es gibt einen Vortrag einer Physikerin in der Uni Stuttgart. Dr. Sabine Hossenfelder. Ich zitiere.
            Physiker glauben häufig, dass die besten Theorien schön, natürlich und elegant sind. Was schön ist, muss wahr sein.
            Dr Sabine Hossenfelder zeigt jedoch, dass die Physik sich damit verrannt hat. Der Glaube an Schönheit ist so dogmatisch geworden, dass er nun in Konflikt mit wissenschaftlicher Objektivität gerät. Beobachtungen können nicht mehr länger die kühnsten Theorien wie z.B. Supersymmetrie bestätigen. Was ich damit sagen will ist, und ich wiederhole mich. Ein Impfstoff, der weder mittel noch langfristige Studien aufweist, kann nicht als sicher gelten. Um das zu behaupten, muss man kein ausgewiesener Virologe sein. Es gibt auch Gebiete der Wissenschaft, deren Vertreter auch wenn diese sich nicht auf Virologie spezialisiert haben, ein fundiertes Fachwissen besitzen. Politisch motivierten Virologen zu vertrauen, bei denen es zudem um Milliarden geht, halte ich für hoch gefährlich. Viel ausführlicher möchte ich hier nicht werden, obwohl es weitere Vergleiche in der Wissenschaft gibt, welche als bedenklich einzustufen sind.

    • Frau Kulturprinzessin Gebauer und Eisenmann scheinbar sind sie beide nicht auf der Höhe der Zeit sondern die Leopoldina und das RKI.Schulschließung mit ihnen nicht sagten sie echt super.Rund 30000 neu Infizierte und 600 Tote Menschen die Familie haben.Haben sie nun mal Arsch in der Hose und legen ihr Amt als überforderte KM nieder so wie sie beide es ja angekündigt haben bei Schulschließung die nun bei einem harten Lockdown kommen werden.Wahrscheinlich werden sie beide aber Alls Wendehals ausreden suchen und mit ihrem Uhu Hintern festgeklebt auf ihrem Pöstchen bleiben.Ekelhaft .

      • Sehr geehrter Herr Arnhold,
        nur zum besseren Verständnis. Ich bin weder grundsätzlicher Impfgegner, noch verneine ich das Virus. Aber, der Test sagt nichts darüber aus wer infektiös ist. Bitte recherchieren. Die Toten mit oder durch Corona sind je nach Bundesland zwischen 50 und 85 % in Alters Pflegeheimen zu beklagen. Statt starke Maßnahmen zu ergreifen um diese zu schützen, ruiniert die Politik große Teile der Wirtschaft und versucht auch die 80 % der jüngeren zu schützen, welche keinen Schutz benötigen. Die ohnehin drohende weltweite Finanzkrise auch verursacht durch die Einführung des Euro bzg. der wirtschaftlichen Ungleichheit z.B. in den südlichen Ländern, welche schon wieder kurz vor der Pleite stehen, wird durch die zusätzlichen astronomischen Summen nicht mehr lange auf sich warten lassen. Die Kollateralschäden sind unabsehbar mit wohl einigen hundert Millionen Toten in den Entwicklungsländern und nicht nur dort. Durch die Maßnahmen gibt es auch in den europäischen Ländern erhebliche Schäden in den Familien durch unterschiedlichste Probleme. Ganz zu schweigen von der Schulbildung von zu Hause aus, in einem Land, dass die Digitalisierung verschlafen hat. Ganz zu schweigen von kommenden Steuererhöhungen in einem Hochsteuerland, dessen Bürger sich kaum noch angemessene Mietwohnungen leisten können. usw.usw. Einfach mal recherchieren….

        PS. Der RNA Impfstoff ist weder mittel noch langfristig am Menschen getestet.

        Ein schönes Jahr 2021

  2. Frau Gebauer hat „die letzte Warnung der Wissenschaft“ nicht gehört und/oder verstanden. Schade, dass nur die Kanzlerin über tiefere naturwissenschaftliche Kenntnisse verfügt…
    Das nächste Mal vielleicht eine gebildetere Bildungsministerin berufen….

    • Es wurde durch Kibiz und eine Pseudo Verwissenschaftung die Bildung an die Wand gefahren, und das seit Jahrzehnten…was will man von Lobby Politikerinnen wie Frau Gebauer erwarten…und von wem lässt sie sich beraten?

    • > Das nächste Mal vielleicht eine gebildetere Bildungsministerin berufen….

      Woher nehmen? Wir schenken euch die Eisenmann, wenn euch damit geholfen ist. Die hat sogar Doktor.

      In welcher Welt leben wir, wenn ich mich bei dem Gedanken ertappe, dass selbst die Oberluschen Dobrindt und Scheuer das besser könnten?

  3. Wenn Herr L es mit seinen Ambitionen auf die Kanzlerkandidatur der CDU ernst meint, dann ist jetzt die höchste Zeit, um Frau G aus dem Amt zu entfernen. Die Steilvorlage hat sie ja schon geliefert mit diesem Spruch.

    Wenn wir nicht weiter 500+ Tote pro Tag haben wollen, sind Schulschließungen alternativlos. Was nicht alternativlos ist, ist Frau G. Da gibt es bestimmt diverse Kandidaten, die nachrücken können.

    • Laschet müsste erst mal aus seinem Gemütlichkeitskoma erwachen.

      Und ignorant-arrogante Bildungsministerinnendarsteller wie Gebauer, Hubig und Eisenmann gibt es viel zu viele. Ich hab da wenig Hoffnung auf Änderung

  4. Die Frau löst bei unseren Kindern, insbesondere den älteren, ein echtes Trauma aus … wie soll man den Kindern die fehlende Wertschätzung in NRW erklären?

  5. Natürlich ist es Fr. Gebauer völlig unverständlich! Sie versteht ja auch kaum etwas, scheinbar schon gar nicht, was eine Pandemie und ein Virus ist.

    Was hier „untauglich“ ist, sollte wohl jedem langsam klar werden. Liebe Frau Gebauer, es reicht!!!!

    Um es mit den Worten von C. Drosten zu sagen(nicht 100%iger Wortlaut): „man müsste nun endlich einmal zur Kenntnis nehmen, dass die Schulen ganz selbstverständlich ihren Anteil an der Pandemie haben. Dort steigen die Zahlen seit Wochen linear an. In den Schulen gibt es ein höheres Infektionsgeschehen als im Rest der Bevölkerung.“

    Für Fr. Gebauer muss aber bitte erstmal schnell geklärt werden, was mit den 2 Tagen im Januar ist, denn für einen Plan für die 2 Tage bräuchte das KM die ganzen Weihnachtsferien, und trotzdem wäre das Ergebnis klar: „Öh, Präsenzunterricht, was anderes haben wir uns leider nicht überlegt – ähh, ich meine natürlich, es ist alternativlos, öhm, Bildungsgerechtigkeit, äh und Freiheit für die Wale!“ und, sorry liebe Mitleser und liebe Redaktion, aber DER KLASSIKER des Jahres darf natürlich auch nicht fehlen: „Öh, Schulen sind keine Treiber der Pandemie!!!“

  6. Dann gibts im Janur halt Triage an den Krankenhäusern. Das werden die Kultusminister mit ihrer verharmloserei zu verantworten haben. Wer sich ab sofort an den Schulen und in der Folgekette ansteckt geht auf das Konto von Frau Gebauer und Co.

    • Die wählt sowieso eigentlich keiner, den ich kenne! Die Frage ist: W E N soll man denn überhaupt noch wählen, wenn man diese narzisstisch-nazihaft überlegene und abwertende Bildungspolitik abstrafen möchte? CDU, SPD, Linke, FDP fallen raus, AFD sowieso – wenn man die Grünen nicht so ganz annehmen kann: W E N bitte soll man wählen, um abzustrafen? Die Frage ist Ernst gemeint… Hat hier jemand Vorschläge?

  7. Diese Person ist einfach nicht tragbar.
    Stellt sich wie ein bockiges Kind hin und sagt mit mir gibt es keine Schulschliessung oder frühere Ferien.
    Da frag ich mich doch langsam warum Frau Merkel sich hier nicht durchsetzt und der guten Dame auf die Finger haut!

  8. Hat diese unfassbar dumme Frau immer noch nicht verstanden, was der Unterschied zwischen Schulpflicht und Präsenzpflicht ist?

    Und hat diese verantwortungslose Frau ebenfalls immer noch nicht kapiert, dass nicht nur schwerstkranke Menschen, die sowieso schon an der Schwelle zum Tod leben müssen, zur Risikogruppe gehören sondern auch mit im Haus lebende Großeltern, „ganz normal“ chronisch erkrankte, adipöse Eltern, Diabetiker, Raucher, Frauen in den Wechseljahren, Bluthochdruckpatienten…

    Es sind schon unzählige Menschen auch ohne relevante Vorerkrankungen gestorben. Letztendlich gehört bei einem Virus, das jede Zelle des Körpers infizieren und schädigen kann, JEDER zur Risikogruppe!

    Wir setzen seit dem Frühjahr privat Himmel und Hölle in Bewegung damit ich mich mit meinen chronischen Vorerkrankungen nicht infiziere und dann verlangt diese fürchterliche Frau, dass ich mich 1,5 Jahre von meinen kleinen Grundschulkindern fernhalte damit diese mich nicht über die Schule infizieren (was ja eigentlich gar nicht sein kann weil die Schulen ja „sichere Orte“ sind)!

    Wie soll das denn funktionieren? Soll ich sie an die allesamt über 75-jährigen Großeltern abgeben? Soll mein Mann seine Arbeit auf 20 % runterfahren um sich um die Kinder zu kümmern während ich mich nur für die paar Stunden aus dem Schlafzimmer traue, die die Kinder in der Schule sind?

    Ist doe Gebauer wirklich so unfassbar dumm oder wird sie bezahlt für soviel Schwachsinn und Skrupellosigkeit?

    Man empfindet inzwischen gegenüber Gebauer, Eisenmann, Hubig, Laschet, Streeck und dem Rest der Schul-Durchseucher-und-Familien-in-Lebensgefahr-Bringer Gefühle, die man weder fühlen sollte noch möchte!

    • Nun seien Sie nicht so streng! Diese Frau hat nur eine einfache Lehre zu absolvieren vermocht. Im Namen der Bildungsgerechtigkeit! Sie kann doch nichts dafür!!! (Ironie off)

  9. Ich bin Lehrer und ehrlich gesagt sehe ich das etwas anders. Ich bin an einer weiterführenden Schule mit knapp 1000 Schülern und wir hatten maximal 4 aktive Fälle gleichzeitig. Meiner Meinung nach rechtfertigt das ein Aussetzen der Schulpflicht generell nicht.

    • Es würde aber Familien mit Risikoangehörigen enorm entlasten, wenn die Kinder nicht mehr zwingend in die Schule müssten. Aussetzen der Schulpflicht heißt ja nicht Schule zu, sondern endlich Wahlfreiheit für betroffene Eltern, ob das Kind in der Schule oder zu Hause lernt. Das würde im übrigen dann auch die Klassenräume ein wenig leeren und damit Abstand halten etwas besser möglich machen. Für LK bedeutet eine solche Regelung im übrigen enorm mehr Arbeit, da morgens die Präsenzkinder und nachmittags die Daheimlerner versorgt werden müssen. trotzdem bin ich dafür, das schnellstmöglich umzusetzen.

      • Liebe Marie, ich möchte korrigieren: es geht um das Aussetzen der Präsenzpflicht. Die Schulpflicht sollte bestehen bleiben, aber bei ausgesetzter Präsenzpflicht müssen die Schüler weiterhin lernen und ihre Aufgaben abarbeiten, daheim halt.

    • Bitte erklären Sie einem bildungsfernen Handwerker anschaulich, was Sie unter der Bezeichung „aktive“ Fälle verstehen? Kranke Schüler? Infizierte Schüler? Positive Schüler? Kranke/infizierte/positive Lehrer? Kranke/infizierte/positive Eltern/Geschwister/Großeltern? Oder die 4 Fälle, die die Schulleitung bekannt gegeben hat?

    • Leider häufen sich bei uns mittlerweile seit letzter Woche, nach fast keinen Fällen (wie auch wenn man nicht testet) die Quarantänen. Jeden Tag gibt es mehr SuS, die ausfallen.
      Für einen Elternteil von 2 unserer SuS „durften“ wir bereits heute eine Trauerkarte schreiben.

      Mir persönlich reicht‘s

    • Wo kein Test, da keine Pandemie! Willkommen bei den Querdenkern!

      Überlegen Sie mal, wieviele Kinder an Ihrer Schule getestet werden.

    • Bin auch Lehrer an einem Gymnasium.
      Wir haben insgesamt 4 Fälle, drei Schüler und letzte Woche dann mich selbst! Ist nur deshalb offenbar geworden, weil ich mich freiwillig habe testen lassen. Das Ergebnis kam an dem Tag, als ich eigentlich meinem Schwiegervater zum 77. Geburtstag gratulieren wollte … Man darf die Dunkelziffer in der Schülerschaft nicht unterschätzen@

    • Sehr geehrter Martin,
      sie erwähnen eine Inzidenz von 400. Wie hoch war die Inzidenz in der Umgebung der Schule? Bei 4 positiven Fällen tippe ich auf ein Dorfgymnasium. Von anderen Gesamtschulen und Berufskollegs in großeren Städten hört man sonst oft deutlich höhere Werte.

    • Sorry, aber woher wissen Sie das? Viele Schüler*innen haben garkeine Symptome und werden nicht getestet. Sie können also nicht wissen, wie viele bei Ihnen infiziert sind. Außer Sie lassen wöchentlich alle testen. Und außerdem sind 4 auch 4 zu viel. Das sind Ihre Schüler! Das sind deren Eltern und Großeltern! Jede Infektion ist eine zu viel. Das nennt man Prävention!

    • Hier nach Auskunft des Schulleiters 3-6 Fälle jede Woche. Nur unter den SuS, über die LehrerInnen gibt es aus Datenschutzgründen keine Auskunft. Nun kann sich jeder selbst ausrechnen, was für eine 7-Tage-Inzidenz das ergibt bei ca. 1000 Schülern … Die in der Gemeinde liegt bei ca. 120.

    • Ich bin ebenfalls Lehrer, die Schule ist etwa gleich groß. Und wir haben etwa vier Fälle pro Woche. Ständig ist irgendeine Klasse, seit sechs Wochen auch immer mindestens eine ganze Stufe in Quarantäne. Infizierte Kollegen hatten wir auch schon. In fast jeder Klasse muss ich einzelne Schüler auf Distanz beschulen. Was soll denn noch passieren, damit wir endlich die seit einem halben Jahr vorbereiteten Konzepte umsetzen dürfen? Wahrscheinlich muss erst mindestens ein Kind sterben. Tote Lehrer gibt’s ja schon, die interessieren nicht, das hat Frau Gebauer ja schon im Sommer öffentlich verkündet.

  10. Ich kann es kaum in Worte fassen, wie mich diese Frau anwidert.
    Jetzt spricht die Dame ( welchen Beruf hatte sie noch erlernt ? ), einer Wissenschaftsakademie, in der nicht nur Virologen und Ärzte sitzen die nötige Fachkompetenz ab.
    Mit welchem Recht nimmt sie sich diese Kommentare heraus ?

    • „Es fehle weiterhin eine dauerhafte und begründete Strategie, die auf wissenschaftliche Erkenntnisse setzt. Benötigt würden nicht pauschale und flächendeckende Maßnahmen, sondern berechenbare .. „,
      sagte FDP Chef Lindner heute im Bundestag. Und „seine“ Bildungsminister hört nicht hin….

    • Leider sagt ja inzwischen auch der Beruf nichts mehr. Man muss sich nur einmal anschauen, wie viele Ärzte es z.B. in der Querdenker-Szene gibt.

    • Ich stimme voll und ganz zu. Ist Größenwahnsinn eigentlich eine meldepflichtige Krankheit? Dann möchte ich hiermit melden, dass meine Schulministerin an einer solchen Krankheit leidet – und wir alle in der Schule leiden wegen ihr! Wo ist denn endlich mal jemand, der den Arbeitsschutz einklagt, den wir als Lehrer nicht haben und Millionen von SAchülern auch nicht, weil eine so unfähige Person deutlich intelligentere Wissenschaftler einfach wegbügelt. UNFASSBAR und absolut skrupellos!!!

      • Liebe Ines: das, was Sie sicherlich meinen, nennt man wohl NARZISSMUS. (Trump sei Dank, für eine Sache war er doch gut – er hat das Thema bekannt gemacht)

        • Mir drängt sich sowieso immer mehr der Vergleich mit Trump auf.
          Da sind schon einige Gemeinsamkeiten da.
          Narzissmus, Realitätsverlust, Verunglimpflichung von Wissenschaftlern, Verletzung der Menschenrechte, Verharren auf Plattitüden, Festhalten am Posten, Fake News.
          Und Immobilien.
          Mir deucht, Frau Gebauer war Praktikantin im Hause Trump.

  11. Mir bleibt nur fassungsloses Kopfschütteln über so viel Skrupellosigkeit. Diese Frau und ihre 15 Spießgesellen sind in meinen Augen Verbrecher! Von gestern auf heute fast 600 Tote – und sie spielt weiter das bockige Kind. Das ist Menschenverachtung in Reinform, schrecklich.

  12. Was für ein misst man soll sich isolieren dann vom Kind, wenn man vorerkrankt ist,weiß sie überhaupt von was sie spricht,!!! OHNE WORTE

    • Sowas von wahr. Wer isoliert sich denn von seinem eigenen Kind? Wie gefühlskalt kann man bitte sein? Oder sollen die Kinder nach 8 Stunden Maske in der Schule zuhause auch noch eine tragen und weiter frieren?

  13. Ist super,
    und alleinerziehende in der Risikogruppe isolieren sich bitte wie von ihren Kindern in der Schule?
    Sehr durchdacht, super Frau Gebauer.

    • Als Antwort würde sicherlich kommen – der andere Elternteil oder andere nahe Verwandte können ja für diese Zeit die Fürsorge übernehmen.

      Mich persönlich machen solche Aussagen nur hilflos wütend. Auch aus persönlichem Hintergrund … ich kann mich nicht isolieren und meine 16-jährigen Zwillinge „wegzaubern“. Da ist nämlich kein anderer mehr.

      • @Mutter aus HH

        … DIE kommen bestimmt noch auf so doofe Ideen und bringen Kinder in entsprechenden Pflegefamilien unter, damit sie ihrem Aktionismus – in die falsche Richtung – nachkommen.

  14. Frau Gebauer hat scheinbar ihren Job und somit ihren Auftrag verfehlt.
    IHRE Aeusserungen sind Menschenverachtend!
    Es hoert sich dabei so an, das ein Menschenleben in ihren Augen nichts wert ist und sie IHREN WILLEN allen Menschen auf’s Auge druecken will, UNVERSCHAEMTHEIT!!!

    Es sollte wirklich zum Schutz der Menschen diese Position neu besetzt werden.
    Traurig, aber sehr wahr!!!!

    Mit ihrer Sturheit quaelt sie unsere Kinder und somit auch uns.
    Sie sollte persoenlich belangt werden koennen, wenn es zu dauerhaften Schaeden an der Gesundheit oder gar Todesfaellen kommt, sich dann nicht hinter ihrem Amt verstecken duerfen.
    Waere nur gerecht, denn sie verlangt ja auch, das Menschen mit Vorerkrankungen sich von ihren Kindern isoieren sollen, NUR WEIL SIE ES SO WILL!

    Liebe Politiker, ueberlegt Euch gut, wenn ihr solche „Persoenlichkeiten“ in dieser Position habt, was dies fuer Konsequenzen bei der naechsten Wahl bedeuten koennte.
    Nur leider sind dann viele Menschen durch dieses Handling schon verstorben, ABER!!!! jeder Tote hat Angehoerige, die dann sicher nicht vergessen.

    Dieses Fehlverhalten ist absolut untragbar in Bezug auf das Pandemiegeschehen!!!

  15. Läuft bei Frau Gebauer. Die Dame hat doch echt den Knall nicht gehört. Die Zahlen an positiven Lehrkräften und Schülern steigt ohne Ende, aber wir halten die Schulen auf Biegen und Brechen offen. Was sind schon ein paar tote Lehrkräfte und Schüler, wenn man die Wirtschaft am laufen halten muss? Die Eltern leben gerne in Angst um ihre Familien. Die Risikogruppen sollen sich isolieren? Was wenn Eltern Riskopatienten sind? Wo gehen die Kids dann hin? Sollen die Eltern im Keller schlafen? Wer soll den Kindern bei den Hausaufgaben helfen, wenn nicht die Eltern?

    Vielleicht sollten alle „Riskopatienteneltern“ in die Obhut des Jugendämter geben? Ich meine ja nur, weil Liebe, Fürsorge und so weiter ja Grundbedürfnisse sind, welches Isolierte Eltern nicht geben dürfen? Hat die sehr geehrte Frau Gebauer Familie? Hat sie einen Sinn für Realität?
    Und zu Weihnachten bekommen die Ärzte als Geschenk einen Triageplan?! Darüber freuen sie sich sicherlich und bejubeln Frau Gebauer bestimmt dafür.

    • Solche Leute kennen Begriffe wie Liebe, Mitgefühl nicht. Die ist nur froh, dass sie mit ihrer schlechten Ausbildung diesen Job trotzdem machen kann, den sie allein aufgrund ihrer herausragenden Bildung jedenfalls NICHT erlangt haben kann. Rücktritt! Ich fordere GEBILDETE BILDUNGSMINISTER

  16. Also diese Frau geht garnicht.
    So etwas stures,eigensinniges und verantwortungsloses habe ich noch nie erlebt.
    Wenn ich schon höre, das ich mich als Risiko Mama in Isolation begeben soll, wie bitte funktioniert denn sowas.
    Schade das so ein karrieregeiles Machtgehabe auf unser aller Rücken ausgetragen wird.

  17. Diese Frau ist eine solche Schande. Eine Schande für die FDP, eine Schande für NRW, eine Schande für die Regierung in NRW, eine Schande für die Politik insgesamt.

    Wie kann man jemanden, der offensichtlich nicht blickt, wie das mit der Corona-Welle läuft, der also offensichtlich Wissenschaft nicht versteht, mit so einem wichtigen Amt betrauen?

    Was hat die Frau denn studiert?

  18. Gebauer und Merkel sind beschäftigt mit Kniebeugen und Klatschen…ach wenn es nicht so traurig wäre, könnte man glatt darüber lachen!

    • Merkel nicht, sie ist die Einzige, die von der Wissenschaft etwas versteht, aber ihr sind die Hände gebunden, weil wir ein föderales System haben. Gebauer dagegen hat keine tiefere Bildung genossen, daher kann man nicht ernst nehmen, was sie sagt. Sie gehört nicht auf diesen Posten!

    • Frau Merkel wollte schon ganz früh strikte Maßnahmen an den Schulen. Das hat die KMK allen voran Frau Dr. Hubig abgebügelt. In RP ist im März eine Wahl, die gewonnen werden mit.

  19. Einfach unfassbar wie eine Minderheitenpartei wie die FDP mit ihrem Chef H. Lindner Einfluss nehmen kann auf das Leben von Millionen Menschen in NRW. Gewählt 2017 mit dem Wahlmotto „Digital first“ sind die Schulen bis heute nur mangelhaft ausgestattet! Probleme mit dem Messenger Dienst, Benachrichtigungen über private email-Adressen etc., es sei denn der Schulträger bezahlt private Unternehmen für diese Leistungen. Auf der Homepage des MSB Eigenwerbung für die „beste Bildung“ und nachdem NRW jahrelang Schlusslicht bei den Ausgaben pro SuS war, wird nun mit einem „Rekordhaushalt“ für Bildung dem interessierten Leser Sand in die Augen gestreut. Lindner-Freund H. Laschet und seine Minister werden für einen weiteren Anstieg der Infizierten-und einer dramatischen Anzahl von Toden im Januar verantwortlich sein, aber Hauptsache bis und an Weihnachten können wir shoppen und in den Familien feiern.
    Wie sagte ein Virologe: In dieser Pandemie ist die beste Waffe die Vernunft!
    Leider sind ganz, ganz viele unbewaffnet…

  20. Unglaublich diese Frau.Kranke Eltern sollen sich von ihren Kindern isolieren.Diese Frau geht regelrecht über Leichen.Soll sie das mal kleineren Kindern erzählen.Sie wiederholt dumpf ohne Verstand dasselbe.Sich flexibel auf Situationen einzustellen ist ihr nicht möglich,obwohl dieses Verhalten andere gefährdet.Zeit den Platz frei zu machen für fähige Leute.

  21. Auf Biegen und Brechen will diese Frau es verhindern, was Experten auf ihrem Gebiet raten und warnen. Sie will Gott spielen. Ich hoffe, dass die Minister und Ministerinnen vernünftiger mit diesem Thema umgehen werden.
    Unglaublich was manche Politiker meinen, mit ihrem Posten entscheiden zu können und zu dürfen!!!!!

  22. Freue mich schon auf den Tag,wenn die FDP nicht mehr die 5 Prozenthürde schafft.
    Diese Frau ist Gift für unser Land.

  23. Genau Frau Gebauer! Auf auf in die Bildungsgerechtigkeit, an der es in Deutschland sonst fehlt. Mit frischem Dezemberwind um die Nase und kühlen Kopf trotzen Schüler und Lehrer den Lockdown. Noch einmal in die Maske statt in die Hände gespuckt und die Sonne dreht sich doch!

  24. Aber sonst geht es der noch gut ja? Wundert mich echt, dass noch kein Grundschüler der ihr begegnet ist, ein Buch an den Kopf geworfen hat, vielleicht denkt sie dann ja klarer, effizienter und Situationsbewusst.

  25. Naja,wenn ich eins gelernt habe:
    Ich werde meine Kinder nicht mehr in eine Notbetreuung stecken, um andere Kinder in Notgruppen zu betreuen. Da ist mir die Zeit mit den eigenen Kindern lieber.

  26. Es ist unfassbar dass diese unqualifizierte Person überhaupt noch im Amt ist.
    Nichts befähigt sie dafür dieses Amt auszuführen.
    und anstatt auf Leute zu hören die Ahnung haben dann auch noch auf stur zu schalten.
    Unfassbar !!!!!
    kann nur hoffen dass bei der nächsten Wahl die Parteien dafür die Quittung bekommen.

  27. Wenn ich in meinem Beruf entgegen wissenschaftlicher Empfehlung handle und Menschen kommen dadurch zu Schaden oder sterben, dann werde ich dafür zur Rechenschaft gezogen.

  28. Ich korrigiere mich, den neuen Rekordhaushalt erzielt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft, das Geld geht in die Hochschulen, nicht in die allgemeinbildenden Schulen. Nun denn, mehr Denker in NRW und in der Politik wären schon wünschenswert!

  29. Soweit ich noch aus Studientagen weiß, ist das deutsche Recht auf den Schutz des jeweils Schwächeren ausgelegt.
    @Frau G.
    Hat sich das geändert?

  30. Sofort zurücktreten, Frau unmenschlich Gebauer.
    Wie kann in diesem veralteten Schulsystem, die Bildung noch Vorrang haben? Mal ganz abgesehen von den „sozialen“ Kontakten heutzutage an den Schulen.
    Ich habe als Mutter die Pflicht mein Kind zu schützen, in diesem Fall wohl vor Frau Gebauer. Auf Kosten der Kinder und deren Familien.. Nicht mit mir solange ich Mutter bin!

  31. „Mit mir wird es Aussetzen der Schulpflicht nicht geben.“ Dann hoffentlich bald, und ohne sie. Jetzt wirft die Frau Ministerin wohl alles in die Waagschale, was ihr noch bleibt, sich selbst und ihr Amt, mit dem sie ihre Klientel vertritt, anstatt Bildung voranzubringen. Selbst die scheinbaren „Argumente“, mit denen sie alle gesundheitspolitischen Empfehlungen mit volle Absicht in den Medien überdeckt hat („Schule als sicherer Ort“, „Bildungsgerechtigkeit“, „keine pauschale Reaktion“/“schulscharfe Lösungen“) führt sie heute anscheinend nicht mehr an – aus der Empfehlung von Leopldina, RKI u. a. ist angesichts der vielen Toten eine Forderung geworden. Das kann die Situation aber noch einmal sehr gefährlich für Viele machen, wenn jemand in solcher Position unter diesen Bedingungen wohl nur noch für sich und die eigene Kientel kämpft. Ob Laschet sie aus Eigeninteresse bald fallen lässt? In jedem Fall wird sie sich nach den Statements heute fragen lassen müssen, warum sie nicht versucht, den „unverständlichen“ Appell der Wissenschaft zu verstehen, welche ja vor allem versucht, noch mehr Opfer zu vermeiden.

  32. Wie wäre es mal mit ner Sammel Anzeige gegen Frau Gebauer?! Das ist Fahrlässigkeit gegen unsere Kinder…
    Und so was schimpft sich Schulministerin….
    Unverständlich so was!

  33. Da kann ich Frau Gebauer nur zustimmen. Nur über meine Leiche verzichte ich nächste Woche auf Filme schauen und Vertretungsunterricht.

  34. @Schnauze voll
    Das hat die Gebauervschon so lange zu verantworten.
    So selbstherrlich wie sie auf dem Photo rüberkommt, genauso handelt sie.
    Seit Wochen gelten strenge Kontaktbeschränkungen nur, in Schulen braucht das nicht.

    Immer schiebt sie den Bildungsauftrag und Sozialkontakte vor.
    Bullshit ist das!
    Getrennte Klassen und, Bildung mit Abstand ist geboten und die Freunde sieht man auch regelmäßig.

    Frau Gebauer ist das, was allgemein den Vorstellungen der FDP gerecht wird.

    Da steht die Wirtschaft oben und das Wohl der Einzelnen ist da irgendwo ganz unten.

    • Selbstherrlich. Da steckt das Wort „Herr“ drin. und „Selbst“. Ich nenne es mal Selbsterhöhung in Tateinheit mit Machtmissbrauch. Herr Gebauer muss seine mangelnden Kenntnisse bez. Schulabläufen (sowie Allgemeinbildung) generell quasi mit doppelter Machtausübung ausgleichen. Etwas Demut und Akzeptanz gegenüber den sachbezogenen Forschungsergebnissen der rund 90 hochqualifizierten Mitarbeiter der Nationalen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina) wäre – nicht nur in Anbetracht der mangelhaften AUS-BILDUNG dieser lustigen „Bildungsministerin“ sicher mehr als angebracht.

  35. In NRW heißt sie Gebauer in RLP Hubig und BW Eisenmann – 3 Parteien – alle gleich!
    Die jeweilige Opposition im Land schreit dann entsprechend nach besseren Bedingungen – auch überall gleich…
    Ich halte Frau Eisenmann selbstverständlich zu Gute, dass in BW die Anwesenheitspflicht ausgesetzt ist – die einzig richtige Entscheidung!

    Leute aufwachen! Jetzt und hier wäre es an uns in ganz D „dem Treiben“ ein Ende zu setzen.
    Stellt euch vor, es ist Schule und KEINER geht hin…

  36. Irgendwie kommt man sich vor wie im falschen Film,ich verstehe diese Leute nicht mehr.Wie oben schon erwähnt,man kann nur noch darüber lachen,aber danach ist wohl keinen mehr zumute.

  37. Schade, dass Entscheidungsträger nicht für das Dilemma, das sie anrichten, zur Rechenschaft gezogen werden können. Der Vorschlag von Frau Gebauer geht für Familien mit Singleeltern nicht auf. Wie soll es gehen? “ Ich kann dich nicht in den Arm nehmen, wenn du Kummer hast, weil du ansteckend bist?“
    Digitalisierter Unterricht ist schwer umzusetzen, aber statt den Präsenzunterricht zu verteidigen, sollte man doch nicht lieber in Kooperation mit Experten gehen, und ein Konzept erstellen, wie Lernen in dieser Zeit möglich ist? Es wird Zeit, dass der Umgang mit Kindern Und Jugendlichen in dieser speziellen Zeit in der Politik thematisiert wird.

  38. Das ist unverantwortlich und ignorant! Die Gesundheit sollte an erster Stelle stehen! Sie können aber gerne meine SuS unterrichten – in zu kleinen Räumen mit viel zu vielen SuS. Aber Achtung, ich unterrichte Philosophie! Da spielen Begriffe wie „Verantwortung“ eine große Rolle….

  39. Bei Frau Löhrmann ging es noch darum, am G8 festzuhalten, um den Schulfrieden nicht zu gefährden.
    Bei Fau Gebauer geht es nur noch um Friedhofsruhe.

    Wäre die Leopoldina eine Beratungsfirma, die über Tagessätze abrechnet die Politik hätte die „Forderungen“ der berater schon längst umgesetzt.

  40. Das kommt dabei raus wenn man ein Ministerium mit Personen besetzt die zufällig in der richtigen Partei sind aber sonst total unqualifiziert.
    Herr Laschet und Frau Gebauer müssen dringend weg.
    Wer unserer Kinder und deren Angehörige nicht schützt hat nichts in der Regierung zu suchen.
    Jetzt bleibt nur noch das man selber handelt, der Schule fern bleibt und zwar alle.
    Es wird Zeit auf die Straße zu gehen und zu handeln.
    Hoffe das niemand bei der nächsten Wahl das versagen der CDU und FDP vergessen hat.

    • Das selbe trifft bei uns in RP auf die SPD zu. Frau Dr. Hubig ist genau so ignorant und noch verlogen dazu. Ich hoffe, dass alle Eltern im März wissen, wie unfähig diese Frau ist und es entsprechend honorieren.

        • @Svenja: nicht das Kreuz setzen, sondern ein Kreuz machen….das tue ich in der Kirche….denn bei solchen Entscheidungsträgern helfen nur noch ganz viele inständige Gebete….

  41. Entlich mal eine Ministerin die es wagt ihren eigenen Kopf zu gebrauchen. Eine die nicht diese fragwürdig zusammengestellten Zahlen des RKI nachläuft. Das was die Herren Drosten, Lauterbach usw. als letzte Warnung der Wissenschaft bezeichnen ist doch sehr dubios. Leider scheint auch die Leopoldiner die Erkenntnisse der letzten Monate nicht ganz mitzubekommen. Denn schaut man sich einmal die Äusserungen von wirklich renomierten hoch angesehenen internationalen Wissenschaftlern und Forschern an, kommt man sehr schnell zu einer realitätsbezogenen und wissenschaftlich fundierten Darstellung der Situation. Leider muss man dann feststellen, dass die Maßnahmen der Regierung nicht auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse beruht.
    Sollte Frau Merkel noch über naturwissenschaftliche Kenntnisse verfügen, muss man sich fragen was sie zu ihrem Verhalten treibt?

    • Haben Sie die Stellungnahme der Leopoldina bzw. die Aufzählung der daran Beteiligen gelesen? Mal darüber informiert, was die Vereinigung der Intensivmediziner zu der ganzen Sache meint? Nee? Merkt man sofort!

    • „Denn schaut man sich einmal die Äusserungen von wirklich renomierten hoch angesehenen internationalen Wissenschaftlern und Forschern an, kommt man sehr schnell zu einer realitätsbezogenen und wissenschaftlich fundierten Darstellung der Situation. “ Dann lassen Sie uns doch an diesem fundierten Wissen mal teilhaben. Wie stellt sich denn die Situation (angeblich) dar? Welche Quellen haben Sie dafür genutzt ( und nein, Telegramm zählt nicht).

    • Sie haben sich wohl auf der Seite geirrt, ich vermute, Sie suchen den Kommentarbereich von „Welt“. Dazu müssen Sie rechts abbiegen.

    • @ Gebellert….hübsches Pseudonym für einen klaffenden Köter. Welchen Kopf meinen sie denn bei Fr Gebauer?? Den völlig von geförderter Expertise freien Hohlraum oberhalb ihrer Schultern?? Und statt eines mitfühlenden und verständnisvollen Herzens sitzt bei ihr eine von den Lobbyisten zu fül Geldbörse.

  42. Es hilft nur noch eines: Abstimmung mit den Füßen. Wenn ALLE Kinder zu Hause bleiben, kann die Polizei die Präsenzpflicht nicht mehr durchsetzen.

    Leider gibt es zwei Arten von Eltern: die, die sich wie wir Lehrer über die Regelungen wundern und mehr Sicherheit wollen, und die, die die Schule als Kinderbetreuungseinrichtung verstehen und darauf bestehen, dass das weiter so funktioniert – daher wird auch dieses Mittel leider nicht wirken.

    • Deshalb sollte die Präsenzpflicht ausgesetzt werden, damit die, die ihre Kinder zu Hause behalten MÖCHTEN, dies umsetzen können.

  43. Soziale Kontakte einschränken, vollkommen richtig. Wo gibt es denn noch mehr soziale Kontakte als in Schulen und Kindergärten?
    Ich arbeite in einer Musikschule und frage mich auch, daß sind doch soziale Kontakte die man jetzt zur Zeit nicht lebensnotwendig braucht. Trotzdem versucht man solange wie möglich die Schule offen zu halten. Das ist meiner Meinung nach unverantwortlich. Hier sollte das Gesundheitsamt mal testen, bin fast davon überzeugt, daß man hier einige Positive findet.

  44. Schade das Frau Gebauer auf Grund Ihrer Stellung eine Immunität besitzt. Ich würde Sie gerne verklagen. Sie hat sich Strafbar gemacht nach §§ 212 I, 211 StGB. Da wäre ein sogenannter Objektiver Tatbestand.

    1. Schade auch nur, dass sich die Eltern nicht einig sind und ein großer Teil, ein überwiegender Teil sich nicht dazu entschließt, die Kinder einfach zuhaus zu behalten. (Sicherlich gibt es auch genügend Juristen unter den Eltern, die sich gerne mit Gerichten, JA und der gleichen mal anlegen)
    2. Haben die Lehrer, auch wenn diese einen Dienstherren haben, nicht das Recht sich z.B. in Gewerkschaften zu organisieren? (Den Rest kann man sich ja denken was dann passieren könnte)
    3. Wie sieht es mit einer Petition, einen Volksbegehren aus, um Frau Gebauers Immunität aufheben zu lassen? Bei einigen Abgeordneten in der Vergangenheit haben weit aus nichtiger Gründe gereicht um diese aus Amt und würden zu entlassen, bzw. um für ein juristisches Verfahren den Weg frei zu machen.

  45. Kann man die Dame nicht Anzeigen vorsätzliche Körperverletzung ode sowas ich hab da nicht die große Ahnung von aber man muss doch was gegen diese Frau unternehmen können das geht doch nicht so weiter

  46. Derartige Arroganz scheint in der gesamten oberen Politikebene vorzuherrschen.
    Uns ist allen völlig unverständlich, was so eine Gebauer da oben noch zu sagen hat und warum man sie nicht schon entfernt hat. Diese Leute agieren nicht im Sinne des Volkswillens!

  47. Diese Frau ist wirklich untragbar.

    Wir haben wieder den nächsten Coronafall in der Schule und mittlerweile alle Angst, dass wir über Weihnachten in Quarantäne sitzen oder das Virus zu unseren engsten Angehörigen bringen.

    Wie kann man nur so verbohrt und engstirnig sein?!

  48. Frage: kann ich eigentlich Frau Gebauer wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Zahlung von Schmerzensgeld verklagen wenn ich mich als Schüler/ Lehrer oder in Folge als Angehöriger entgegen jeglicher wissenschaftlicher Empfehlung zwangsweise im Schulbetrieb aufhalten muss und mich dort infiziere???

    • Nö. Ich zitiere: „Schulen und Kitas sind sicher.“ Quelle: Kultusminister. Wenn Sie sich infizieren, dann ganz sicher woanders. Oder Sie haben die Maske nicht getragen. Oder die Hände nicht gewaschen. Oder nicht genug/richtig gelüftet. Oder privat Orgien gefeiert.
      Fraglich ist außerdem, ob die Trennung zwischen Exekutiver und Judikativer de facto noch gegeben ist. Insofern laufen Ihre Chancen gen Null.

    • Leider nein. Dafür müssten Sie die Ansteckung in der Schule explizit nachweisen können – und das kann keiner. NRW hat schon mitgeteilt, dass eine Covid-Erkrankung nicht als dienstliche Erkrankung anerkannt wird.

  49. Meiner Ansicht nach sollte Frau Gebauer mal bei 10 Grad, da die Heizung ausfiel, 30 Schüler*innen in voller Montur (Jacke, Schal, Mütze, Handschuhe, Mund-Nasen-Schutz und am besten noch Brille, die dauernd beschlägt) unterrichten. Vllt ändert sie dann ihre Meinung.
    Es ist peinlich und lächerlich zugleich!

  50. Es kann nicht wahr sein. Den kranken Familien Vater setzen wir auf die Straße. Die Mutter im Keller. Papa ist schwer herz krank. Kranken Haus kann man nicht rein, aber Schule soll es sein…

  51. Ich nehme mir jeden Tag vor, mich nicht mehr so über Frau Gebauer und Herrn Laschet aufzuregen. Die treiben meinen Puls und Blutdruck in ungesunde Höhen.
    Es gelingt mir nicht – ich könnte Platzen vor Wut, Frustration und dem Gefühl, als Lehrerin und Mutter hilflos solchen skrupellosen Leuten ausgeliefert zu sein!
    Was nimmt sich die Frau da eigentlich heraus- kritisiert hochrangige Wissenschaftler und bewegt sich selber kein Stück über ihren wohl sehr sehr schmalen Tellerrand hinaus.
    Trumpismus in NRW, dem bevölkerungsreichsten Bundesland mit einer großen Anzahl von Ballungsgebieten.
    „Schulen sind sicher“ ist wohl die allergrößte Lüge des Jahres 2020!

  52. Man kann nur hoffen, dass die Amtszeit von Frau Gebauer schneller endet als dass sie Präsenzunterricht sagen kann.
    Sie sollte schnellstens ihren Platz im Kultusministerium frei machen für kompetente Personen!

  53. Frau Gebauer hat warscheinlich keine Eltern und keine Großeltern mehr sonst würde sie anders denken. Sie soll sich einfach schämen. Was anderes kann man einfach nicht mehr sagen.

  54. PFUI DEIBEL!!

    Wie kann man nur so ein Verhalten an den Tag legen?

    So eine Karrieregeilheit wird nach hinten losgehen, das war schon immer so.

    Ich bin wirklich sprachlos, alles, was mir einfällt, sind Worte, die man nicht sagt.

  55. Ich verstehe die Eltern nicht, hat Bildung denn keinen Stellenwert mehr? Wollen die, die lockdown fordern, ihre Kinder zu Hause unterrichten? Es drängt sich der Verdacht auf, dass das nur Hausfrauen fordern können. Denen ist Bildung wohl nicht so wichtig, wie Kontrolle. Ich finde Frau Gebauers Meinung vernünftig.

    • Niemand, aber auch niemand, der Maßnahmen fordert, behauptet, dass Bildung nicht zählt. Aber können wir uns mal ehrlich machen?

      Worüber palavern wir hier??? Über 5 sch… Tage Schulunterricht!!! 5 – F Ü N F !!!

      Wer – WER – WEEEER ? Wer stirbt davon? – Niemand!

      Ich verstehe die Eltern nicht, die ihre Kinder in diesen „Unterricht“ ganz ohne Bedenken reinschicken und es auch noch für besser halten, dass 600 Menschen in 24h sterben für diesen Schwachsinn.

      Fazit: Uns hier in D geht es scheinbar viel zu gut.

      • @Thomas Schultz: Absolute Zustimmung! An diesen 3 bzw. 5 Tagen Ferienvorzug soll Wohl und Wehe der von den Landespolitikern neuentdeckten „Bildungsrepublik“ Deutschland hängen? Lachhaft. Von den paar Tagen weniger Schule werden weder die Schlauen noch die Dummen dümmer. Um Aufbewahrung geht’s, sonst nix!

        • Richtig! Und selbst die Aufbewahrung könnte man verantwortlich und pragmatisch für Eltern mit Bedarf gewährleisten, wenn die Schulgebäude (und Busse) ansonsten entsprechend leer sind.

    • Eigentlich bin ich Lehrerin, habe dies aber zum Glück vor vielen Jahren aufgegeben. Wollte mein Kind die ersten 4 Jahre nämlich komplett selbst erziehen.
      Mein Mann ist sozusagen Alleinverdiener, ich arbeite auf selbstständiger Basis für ein paar Kröten von zu Hause aus. Wenn man das als ’nur‘ Mutter und Hausfrau betiteln möchte, dann bitte. Damit habe ich keine Probleme.

      Bedeutet für uns: kein Auto, keine Fernreisen, keine Shoppingtouren, kein Luxus.

      Dafür ein nach meinen Werten und Tugenden erzogenes Kind, das mich trotz Pubertät ganz gut erträgt und im Falle eines Lockdowns auf meine Hilfe setzen kann.

      BTW: Jeder Mensch, der nicht erkrankt – ob ich ihn persönlich kenne oder nicht – ist es in meinen Augen wert, den Gesundheitsschutz über die Bildung zu stellen.
      Auch dann, wenn ich Teile meines Lebens kurzfristig ändern muss um der Allgemeinheit zu helfen.

      • Mutti, sehr bewundernswert! Diese Einstellung finde ich so erfrischend und wohltuend! Letztlich geht es nämlich NICHT ums Geldverdienen und ums Konsumieren, sondern darum, sein Dasein so zu gestalten, dass man damit zufrieden ist, dass man seinem Herzen folgen kann. Und wie viel erfüllender sind ZEIT für die Familie im Vergleich zu Illusionen wie Autos, Fernreisen und was weiß ich welcher hinterletzter Wohlstandsschrott! Bei uns läuft es ähnlich, hier arbeitet nur ein Elternteil, wir haben weniger Geld, sind aber zufrieden mit dem. Solange wir uns anziehen können (gerne auch gebraucht) und etwas Gesundes auf dem Tisch steht, sind wir zufrieden.

    • WTF! Was für eine Unterstellung, die sie da in den Raum stellen @Sandra Kamps.

      Ich glaube keinem hier auf dieser Seite, egal ob Redaktion noch Kommentatoren, ist die Bildung der Kinder und Jugendlichen egal.

      Die Frage die man aber durchaus stellen darf und sollte … um jeden Preis? Meiner Meinung nach nicht.

      Und sorry, sie wollen doch wohl bitte nicht die Bildung auch nur irgendeines Kindes oder Jugendlichen an den aktuell diskutierten 1-2 Wochen festmachen (mal komplett ausgeklammert ob man hier von Zusatzferien, vorgezogenen Ferien aus Frühjahr oder Sommer oder Distanzunterricht spricht).
      Ganz zu schweigen davon, dass hätten die Sturköppe mal früher zugehört und sinnvoll reagiert es erst gar nicht so weit hätte kommen müssen.

    • Wer redet denn von Schulschließung?! Wir fordern seit Wochen, nein Monaten, Prävention IN den Schulen bei GEÖFFNETEN Schulen, damit diese NICHT SCHLIEßEN müssen! Wechselunterricht z.B., damit die AHA-LA Regeln auch in den Schulen eingehalten werden können. Und Aussetzen der Schulpflicht für Kinder mit Eltern aus Risikogruppen wäre nur die Notlösung, wenn Wechselunterricht nicht geht, sozusagen das Ende der Solidarität. NICHT MAL DAS GIBT ES IN NRW!

  56. Frau G. ich hoffe Sie haben noch keinen Vorerkrankten durch COVID-19 verloren, der sich an einem Kind im Schulbetrieb angesteckt hat.

  57. Na wenn nicht mit ihr dann wohl ohne sie. Aber Möchtegernkanzler Laschet wird sich wohl kaum trauen sie zu entlassen… er hat ja auch alles nur kein Rückgrat…. ich bereue es zutiefst nach NRW gezogen zu sein…. Einfach nur peinlich

    • Geht mir auch so. Was war das für ein sinnVOLLES Schulsystem in Sachsen … schade, dass man nicht einfach so zurückgehen kann, weil man verbeamtet ist. Man müsste soviel weniger Schwachsinn ertragen …

  58. Hallo an ALLE,
    wir schicken unsere Kinder nicht in die Schule. Das seit Wochen nicht mehr.

    Die Schulpflicht ist kein Recht sondern eine Pflicht gem. Art 7 GG. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist im Art 2 GG niedergeschrieben und gewichtiger. Bisher hat das Verfassungsgericht jedoch NICHTS dazu gesagt bzw geurteilt.

    Das ist dringend nötig, denn die Grundrechte stehen uns bereits zu. Da kann auch eine inkompetente Immobilientante Nichts dran ändern. Wenn man klagen verliert liegt das an der Tatsache, dass es das falsche Gericht be, – und geurteilt hat.

    Wir sind alleinig für unsere Kinder und unsere Gesundheit verantwortlich und müssen danach handeln. Schickt die Kinder nicht in die Schule, denn wenn das zu Krankheit oder Tod in der Familie führt, ist das nicht rückgängig zu machen.

    Eine Verfassungsbeschwerde wird zeigen, dass wir auf unsere Grundrechte vertrauen können. Bis dahin müssen wir durchhalten und selbst vernünftige Entscheidungen treffen. Viel Glück und Gesundheit wünsche ich den Mutigen.

    • tut mir leid! Aber die Gerichtsentscheide der letzten Wochen zeigen, dass das Recht auf Gesundheit der Pflicht zur Bildung leider untergeordnet ist. Können Sie hier im Portal nachlesen, Stichwort Herzlos-Urteil usw usf – da gab es schon EINIGE derartige Entscheidungen. Nichtsdestotrotz: mein Kind bleibt auch daheim! Notfalls ziehen wir um nach BaWü.

      • Elly, das stimmt so nicht ganz.
        Die Gerichte müssen sich an die gesetzlichen Regeln halten, denen bleibt leider keine andere Wahl.
        Sollte der Gesetzgeber verabschieden, dass jeder Hund auf zwei Beinen zu laufen hat, dann wird das so von den Gerichten gehandhabt und Fehlverhalten bestraft.
        Es muss daher wirklich überprüft werden, ob das Gesetz konform ist. Und das kann halt nur das Verfassungsgericht.

        • Danke für die Info. Möge es tatsächlich so sein. ( Haben Sie Verfassungsbeschwerde eingereicht und wann rechnen Sie mit einer Antwort?) i

  59. Das Frau Gebauer das nicht versteht ist doch klar.
    Als ehemalige Fachkraft für Immobilien hat sie es mehr mit Wortschaft, statt mit Wissenschaft.

  60. Wie kann es sein dass diese Frau ihr Amt so missbraucht. Mit diesen falschen Entscheidungen stellt sie die anstehenden Wahlen in Frage. Und die Wissenschaft darzustellen wie ahnungslose Menschen, ist eine bodenlose Frechheit und Unverschämtheit. Dieser Frau sollte man schnellstmöglich nahelegen, ihr Amt abzugeben. Es gibt bestimmt Menschen die, die Schulpolitik sehr gut meistern in der Krise.

  61. Also diese Kultusministerin will die Fallzahlen definitiv nicht drücken. Die treibt sie in die Höhe. Man hat das Gefühl dass Frau Gebauer irgendwie nicht so ganz an Corona glaubt.Herr Laschen?
    Macht natürlich mit. Da sollte aber wirklich mal jemand was dagegen tun.

  62. Frau Gebauer verhält sich wie eine Covid-Leugnerin. Meiner Meinung nach lässt sich Ihr so völlig ignorantes Verhalten nicht anders erklären.

    • Ich glaube, es ist noch schlimmer. Die Verantwortung für die Pandemie ist nicht ihre Baustelle. Sie macht im Grunde Dienst nach Vorschrift (Bildung für alle). Aber der Gesundheitsminister Laumann und der Herr Laschet, die müssten mehr nachdenken über ihre Verantwortung für die Toten und Kranken in der Pandemie. Die könnten das Infektionsschutzgesetz mehr in die Schulen bringen. Das entscheidet die Gebauer nicht allein. Sie kotzt es nur auf unerträglich provozierende Weise aus. Gerade diese Herren Laschet und Laumann denken aber nur an sich selbst. Wenn ich sie mir privat vorstelle, sehe ich sie zurzeit auf ’nem Karnevallswagen mit hautfarbener Pappnase Bonbons werfen zu Ufta-Ufta. Und die Gebauer … die wird sich eines Tages in Therapie begeben müssen. Die Gestrengen halten sich nicht lange…Und warum Frau Merkel nicht so richtig nach NRW blickt, ist mir auch ein Rätsel. Der große Ferien-Lockdowner Laschet tut so engagiert, bringt aber außer Coronaopfern keine weiteren Opfer. Wenn in den Ferien keine Wende passiert, ich mag nicht dran denken…

  63. Ich verstehe nicht wie so unsagbar dumme Leute an die Führungsspitze unseres Landes kommen…. Es sind unsere Kinder um die es hier geht.. Es gibt ja mittlerweile mehr Rechte für Tiere wie für unsere Kinder… Traurig. Armes Deutschland.. Ich hoffe Hessen macht die Schulen rechtzeitig zu.

    • Und dass die Lehrer sich das alles gefallen lassen und nicht mal protestieren gegen diese ungebildete „Bildungsministerin“

  64. Frau Gebauers Aussage geht gar nicht,da gebe ich Allen Recht.
    Nur sehe ich jeden Morgen,wenn die Schüler zur Schule gehen,wie sie ihren Freunden OHNE MNS in die Arme fallen,als ob sie sich jahrelang nicht gesehen haben. Da möchte ich auch gerne mal an die Schüler und Eltern appellieren ,, Abstand hilft auch ausserhalb der Schule“.

  65. Frau Gebauer,

    Sie sollten sich schämen! Bleibt zu hoffen, dass Sie mit dieser Schuld, die Sie jetzt auf sich laden, weiterleben können!

    Anscheinend dumm geboren und rein gar nichts dazugelernt – die passenden Attribute für eine Bildungspolitikerin.

  66. Also da möchte man fast aufschreien. Wie arrogant kann man sich eigentlich verhalten? Ich kanns bald nicht mehr hören: Präsenzunterricht. „Schüler müssen in die Schule.“ Nein, müssten sie verdammt nochmal nicht, wenn Sie, Frau Gebauer, zusammen mit allen anderen Bildungs- und Landesministern ihren Job ernst nehmen würden. Zum kotzen ist das

  67. Was ist denn in Deutschland los? Sind wir denn noch ein Land? Sieht nicht mehr danach aus. 16 Minister und 16 Kultusminister werden Deutschland kaputt machen. Mit Frau Merkel alleine hätten wir eine Chance. Österreich sollte unser Vorbild sein Was Corona betrifft. Bei uns wird es immer schlimmer…und diese Menschen streiten sich .Dieses Machtgehabe ist schon peinlich .

  68. Frau Gebauers Aussage geht gar nicht, da gebe ich Allen Recht. Nur sehe ich täglich wenn ich zur Arbeit fahre,wie die Schüler sich ohne Schutz in die Arme fallen, als hätten sie sich jahrelang nicht mehr gesehen. Ich möchte gerne an alle Schüler und Eltern appellieren, Abstand zu halten auch auch ausserhalb der Schule

  69. Genau, schadet einem Kind ja auch gar nicht wenn es von einem oder gar beiden Elternteilen monatelang isoliert leben muss, wenn diese zur Risikogtuppe gehören. Oder wenn es zuhause nach 8 Stunden Maske in def Schule zum Schutz der Risikogruppen auch noch Maske tragen muss. Die Politik predigt Solidarität, Gebauer ist nicht bereit aus Solidarität zu diesen Kindern maximalen Infektionsschutz in Schulen zu bieten oder diesen Schülern Lernen auf Distanz zu ermöglichen.
    Und wenn es das mit ihr nicht gibt, dann soll sie eben gehen. Man könnte wenigstens mit Attest die Schulpflicht aufheben. Wir müssen doch sowieso ständig Schüler in Quarantäne digital betreuen.

  70. Das ist schlicht asozial und dumm was diese Frau da von sich gibt. Mein Kind ist mit Asthma und Immunschwäche Risikopatient und ich ebenfalls. Er ist Grundschüler und ich die Erziehungsberechtigte. Wie sollen wir uns voneinander isolieren???

  71. Schon klar, Digitalisierung verpennt, Anschluss an fortschrittliche Konzepte verloren, keine eigenen Ideen und dann mit lautstarken alternativen Wahrheiten von seinen Versäumnissen ablenken. Danke, es reicht.

  72. Schafft sie alle 16 ab….
    Wie die Politiker mit der Zukunft (unseren Kindern) unseres Landes umgehen, ist nicht mehr zu ertragen.
    Die KuMis gehören wegen Körperverletzung angezeigt.
    Schüler und Lehrer sollten sich das nicht länger gefallen lassen und streiken.

  73. Eine so engstirnige Haltung wie sie Frau Gebauer an den Tag legt macht mich fassungslos. Um mich herum werden die Schüler (nicht die Lehrerinnen und Lehrer!) in Quarantäne geschickt. Alle haben Sorgen und machen sich Gedanken um Gesundheit und Familie. An einen regulären Unterricht ist kaum zu denken.
    „Völlig untauglich“ ist es da, verehrte Frau Gebauer, nicht auf die Sorgen der Bevölkerung zu hören, der man durch das erhaltene Mandat als Minister zu dienen versprochen hat.

  74. Wenn die KMK die Schülerinnen vor Ferienbeginn, also ab nächster Woche, ins Homeschooling oder in den Wechselunterricht schicken würden, würden die Fallzahlen wahrscheinlich ja schon kurz nach Weihnachten fallen. Dann hätten die ach so fürsorglichen Minister ja keine Ausrede mehr (von wegen die Schule ist sicher)…wenn die Ferien aber relativ zeitgleich mit einer Verschärfung des Lockdowns anfangen, können die weiterhin behaupten, dass die Fallzahlen nur wegen des Lockdowns gesunken sind und die Schulen damit ja gar nichts zu tun haben…

    • Es ist in der Tat zu befürchten, dass das das Ziel ist.

      Aber!

      In Sachsen wird schon vorher alles dicht gemacht, inkl. Schulen. Wenn das die Zahlen schnell nach unten drückt, dann dürfte auch der letzte verstanden haben, dass Kitas, Grundschulen, Schulen und Berufsschulen sehr wesentliche Treiber der Pandemie sind.

      All die Sprüche, dass dorthin kaum Fälle nachverfolgbar sind, sind aktuell schlichtweg Unfug. Zum einen werden die meisten Fälle ohnehin nicht nachvollzogen und zum anderen versucht man ja, Tests in den Schulen nach Möglichkeit zu vermeiden. Da, wo man es tut, kommen immer wieder viele Fälle ans Licht.

      • @Jan aus H

        Es wäre schön, wenn das dann auch der/die/das Letzte verstanden hätte.

        Ich persönlich gehe aber davon aus, dass man sich mit denselben „Begründungen“ rauslavieren wird, wie es bisher immer geschah, wenn sich nach einer Besprechung (mit Merkel) alle wieder in ihre Ländle verkrümelten und ihr eigenes Ding durchzogen:
        Es sind dann halt örtliche Besonderheiten zu berücksichtigen.

        Man weiß langsam nicht mehr, ob man sich (wegen soviel Fremdschämens und Ekel über deren Ignoranz und Dummheit usw.) zuerst übergeben oder danach heulen soll oder doch lieber umgekehrt …

      • „dann dürfte auch der letzte verstanden haben, dass Kitas, Grundschulen, Schulen und Berufsschulen sehr wesentliche Treiber der Pandemie sind.“

        In dem Zusammenhang möchte ich mal auf die Formulierungen des RKI hinweisen. Es fällt schon auf, wie man dort darauf bedacht ist, die Selbstverständlichkeit zu betonen, dass die Aussagen auf Basis der Meldungen der Gesundheitsämter getroffen werden 🙂

  75. „In der Krise beweist sich der Charakter“
    Diese Worte von Helmut Schmidt bekommen aktuell wieder mehr Gewicht.
    Leider zeigt ich derzeit, dass es den Kultusministerinnen und -ministern sowie den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten mehr um das eigene Ego geht und sie sich mehr übet Kompetenzgerangel profilieren wollen, als tatsächlich der Sache Genüge tun zu wollen. Wenn wir diese Pandemie tatsächlich zeitnah besiegen wollen, dann muss hier über den Rand des eigenen „Fürstentums“ hinaus geschaut und das Ich durch das Wir ersetzt werden. Entschieden mit einheitlichem Plan, Entschlossenheit und einer Perspektive gilt es für die Menschen im Land Entscheidungen zu fällen. Diese „Hin und Her“ oder „Mit mir nicht“ bringt uns keinen Zoll weiter.

  76. Wie borniert kann man sein- und das in Kombination mit erwiesenermaßen kompletter Inkompetenz?? Nicht nur,dass Frau Gebauer scheinbar Null Ahnung vom Schulalltag hat und bereits seit Beginn der Pandemie bewiesen hat,dass sie die falsche Besetzung für dieses Amt ist -jetzt maßt sie sich auch noch an, renommierte Wissenschaftler zu ignorieren.
    Ich würde mir so sehr wünschen, dass sie sich einmal selbst auch nur für einen einzigen Tag 8 Stunden in den Durchzug setzen müsste,bei einer Raumtemperatur von unter 10 Grad, dabei durchgefrorene,erschöpfte 8.-Klässler unterrichten muss und irgendwie versucht die Stimmung hochzuhalten,um die Kinder zu motivieren.
    WIR stehen jeden Tag an der Front, WIR werden als Schulen komplett im Stich gelassen. WIR haben eine vorgesetzte Dienstbehörde,für die Fürsorgepflicht ein Fremdwort zu sein scheint!
    Selbst,wenn man seinen Beruf liebt,so wie ich das tue- es ist kaum zu ertragen!!
    Und dann jammert sie im Landtag herum,dass sie es aber auch keinem Recht machen kann???? Und verweist permanent auf Bildungsgerechtigkeit??? Dass ich nicht lache! Hier geht es schon lange nicht mehr um Bildungsgerechtigkeit! Es geht um Eitelkeiten, um Wählerstimmen und um die Wirtschaft!!
    Kranke Lehrer und Schüler werden als Kollateralschaden scheinbar in Kauf genommen. Ok,dann ist das so- aber dann soll man es wenigstens ehrlich sagen und sich nicht unter dem Deckmäntelchen der Bildungsgerechtigkeit verstecken..

  77. „Der Vorschlag sei «untauglich», sagte die FDP-Politikerin. Ihr sei völlig unverständlich, wie eine solche Äußerung von einer Akademie der Wissenschaft in die Öffentlichkeit getragen werden könne.“

    – „Könnten Sie Frau Gebauer in drei Worten charakterisieren?“

    – „Gerne: Ignoranz diffamiert Wissenschaft.“

  78. Man lässt Frau Gebauer einfach gewähren. Sie ist eine Schande für die Landesregierung und eine Bedrohung für Schüler*innen und Lehrer*innen.
    Gibt es keinen in der FDP, der Frau Gebauer mal zur Seite nimmt und sagt „geht gar nicht“? Dafür, dass die Partei dieses wichtige Ressort an die Inkompetenz in Person vergeben hat, wird die FDP bezahlen müssen bei der nächsten Wahl. Ich freu mich drauf in meiner momentanen Ohnmacht…

  79. So eine arrogante und gleichzeitig ignorante Person!!!Diese Frau Gebauer haette sich dann, so wie oben erwaehnt, weiter von Papi den Popo pudern lassen sollen und (auch bereits oben erwaehnt) selbst vom Recht auf Bildung Gebrauch machen sollen, dann wuerde sie ev. ein klein wenig die Ausfuehrungen der Fachleute verstehen.

    Diese Immunitaet im Amt gehoert abgeschafft!!! Persoenlich muss man solche „Persoenlichkeiten“ belangen koennen ohne wenn und aber.
    So koennten sie dann den direkten Weg vom wohltemperierten Einzelbuero mit seperaten Lueftungsanlagen in das Nobelhotel mit gesiebter Luft antreten bei so vielen Leichen, die dann ihren Weg pflastern.

    @Sandra Kamps:ohne WORTE!!!
    Es sind hier nicht nur Hausfrauen unterwegs!!!! Es sind besorgte Eltern und Lehrer, die lieber mal 4 Wochen ihre Kinder zu Hause im Lernen unterstuetzen, als sie spaeter auf der Intensivstation oder gar auf dem Friedhof zu besuchen.
    Gehen Sie persoenlich mal auf eine ITS, was die Patienten und vorallem das Pflegepersonal dort mitmachen muss, die koennen alle nicht mehr!!!
    Oder haben Sie etwa auch kein Gewissen? Moechten Sie in der Triage entscheiden, wer leben darf und wer nicht? Haben Sie mal ueberlegt, das diese Fachleute dort ein Leben lang damit klar kommen muessen, ueber Leben und Tod entschieden zu haben, geschweige, das sie taeglich der Ansteckung und somit ihrem ev. eigenen Tod im Rahmen ihrer Arbeit ausgesetzt sind. Auch diese Menschen haben Familien, schon vergessen.

    Eh, so hohl koennen echt nur Menschen ohne Gewissen agieren und reden.

    Sammelklage waere echt mal eine Moeglichkeit, wuerde ich sehr befuerworten!!!!

  80. Die Kinder basteln, gucken Filme und machen Lichtertanz, und dafür werden dann Langzeitschäden und Pflegefälle riskiert. Es ist so unfassbar, wie leichtfertig einige Wenige mit der Zukunft ganzer Generationen würfeln und Eltern einfach entmündigen, nur um Ihr erbärmliches Verlangen nach „dem längeren Hebel“ zu bedienen. Und Alles unter der verlogenen Begründung der Bildung. Gesundheit vor Bildung…..

  81. „[Gebauer] sei völlig unverständlich, wie eine solche Äußerung von einer Akademie der Wissenschaft in die Öffentlichkeit getragen werden könne.“
    Wenn man noch nie in seinem Leben mit Wissenschaft konfrontiert wurde (Gebauer ist Rechtsanwaltsfachangestellte, hat zwar das Abitur, aber nie eine akademische Ausbildung absolviert!), ist das Unverständnis bezüglich Bildung und Wissenschaft schon verständlich.
    Wir sollten sie Trumpelinchen nennen, denn Polemik und Politik scheinen besser zusammenzupassen als Wissenschaft und Politik.

  82. Ich kann dazu nur noch die Phönix-Runde empfehlen. Es hätte schon vor 4 Wochen einen Lockdown geben müssen. Und die Schule hätten ab nach den Sommerferien in den Hybridunterricht gehen müssen – zumindest für weiterführende Schulen ab der 7. Klasse. Frau Gebauer, wenn meine Kinder, mein Mann, meine Mutter aufgrund Ihrer arroganten Haltung schwer erkranken, sind Sie, und die Landesregierung NRW verantwortlich zu machen und zur Rechenschaft zu ziehen. Unglaublich, wie Sie und Herr Laschet agieren. Vielleicht mal aus Ihrem Goldkäfig heraustreten und sich mit der aktuellen Wirklichkeit befassen.

  83. Ich frage mich, wozu brauchen wir eigentlich überhaupt noch Bildung und Wissenschaft, wenn in der Politik (bei vielen Politiker*innen zumindest) offensichtlich Ignoranz der Schlüssel zur Karriere ist?

  84. Diese Nicht-Akademikerin als BILDUNGSMINISTERIN sagt viel aus über den Wert, den man in Deutschland dem BILDUNGsbereich beimisst. Wie kann man einen solchen Posten nur mit schulfernen NICHT-AKADEMIKERN besetzen? Ganz einfach: durch Vetternwirtschaft – hier spielen sich Verwandte gutbezahlte Machtposten zu – es wird Zeit, sich Pappschildchen zu basteln und sich vor dem Ministerium für Schule und Bildung, Völklinger Straße 49 in Düsseldorf zur Demo zu treffen, und zu fordern, diese Sie ihren Platz räumt und zurücktritt! Am besten auch noch in den anderen Bundesländern! ZEICHEN SETZEN!

  85. In NRW wären es nur zwei Tage weniger Präsenzunterricht! Einmal davon abgesehen, dass diese Tage digital unterrichtet werden könnten, um digitale Kompetenzen der SuS zu fördern, findet am letzten Schultag vor den Ferien meist doch eh nur Klassenlehrerunterricht (vor Corona: gemeinsames Frühstück) statt. Würde man also stattdessen Digitalunterricht machen, würde ja sogar noch viel mehr „Bildung“ stattfinden – das ist es doch, was für KM immer wieder betonen: die armen Kinder, denen die Bildung genommen wird!

    Daher ist es noch unverständlicher, dass diese Dame so ein Theater macht! Ihr fehlt eben der wissenschaftliche / fachliche Hintergrund. Es wird immer deutlicher, dass sie für ihr Amt ungeeignet ist! Absolute Fehlbesetzung!

    Wenn aus wissenschaftlicher Sicht der Leopoldiner diese paar Tage weniger Präsenzunterricht einen Unterschied hinsichtlich des Infektionsrisikos an Weihnachten machen, dann werden sollte dies doch wohl auch für Frau Gebauer möglich sein!

    PS: An unserer Schule wurden für den 21.+22.12. keine Kinder für die Notbetreuung angemeldet – dann kann das Betreuungsproblem ja nicht so groß sein!!! Oder: vielleicht haben wir einfach Glück, eine mitdenkende Elternschaft zu haben!

  86. Sie sollten sich lieber isolieren. Die Kinder von den Eltern trennen aufgrund eines hohen Risikos. Mein Mann und ich sind selbst betroffen aber ein 9 Jahre altes Kind braucht seine Familie oder soll ich ihn schon mal zum Psychologen bringen?.
    Schämen Sie sich…. FRAU GEBAUER

  87. Ich finde das unsere Politiker jeden Bezug zur Realität verloren haben. Sie sollten sich mal einen Tag in eine Schule in den ländlichen Regionen setzen und schauen wie es da läuft,dann würden sie aber ganz grosse Augen machen. Da ist nix mit Infekrionsschutz und da gibt es auch niemanden der das unangekündigt kontrolliert und die Schulen haben auch weder das Personal noch die Mittel dafür. Im übrigen frage ich mich manchmal ob die sich eigentlich noch selber beim Reden zuhören . Das steht doch alles in keiner Relation mehr. Wir reden hier von 3 zusätzlichen scvulfreien Tagen oder vielleicht 1 Woche, noch dazu vor oder nach den Weihnachtsferien wo erfahrungsgemäß ohnehin nicht soviel gemacht wird ausser backen und waldspaziergänge, dafür werden hunderte Menschen weniger sterben. Ich weiß nicht ob Frau Gebauer und Co. sich dann vor die Angehörigen stellen wollen und erklären wollen das ihr Opa oder Vater oder wer auch immer sterben musste weil es nicht möglich war das Schulen für 1 Woche geschlossen werden und sich das Infektionsgeschehen so unbemerkt weiter ausbreiten konnte. Wenn 1 Kind im Normalfall mal krank ist und es für 1 Woche fehlt ist es doch auch nicht gleich verdummt, oder Frau Gebauer? Wir reden hier schließlich von Tagen und nicht wie im Frühjahr von Wochen oder Monaten.

  88. Liebe Eltern (und Lehrer, sind ja auch ein paar dabei),
    es wird Zeit hier zu handeln. Verklagt die Minister im großen Stil und lässt eure Kinder zu Hause. Wenn Millionen nicht in die Schule gehen, ist es vorbei mit dem Spuk und die Minister(innen) müssen gehen. Und ja liebe Frauen, die Frauenminister zuerst.

  89. Hallo, ich kann Frau Gebauer nicht verstehen. Was ist denn noch so wichtig in den letzten 10 Tagen Schule, dass man darauf pocht vor Ort zu sein. Fahren Sie mal im Schulbus mit und anschließend bei 10 Grad im Klassenzimmer sitzen. Und dann kommen Zahlen wie: bei uns in der Schule gab es nur 4 Fälle. in Wuhan hat eine Person gereicht die ganze Welt anzustecken.

    • @Erbse,
      im Grunde muss ab Montag alles dicht gemacht werden. Die Todeszahlen sind nicht mehr tragbar. Intensivmediziner warnen und nach Weihnachten ist mit 1000 Toten täglich zu rechnen. Auch eine Frau Gebauer weiß das. Selbst als Nichtakademikerin hat sie Berater, die ihr diese Zahlen erklären können. Sie wird nicht über einen Lockdown entscheiden, das sind reine Rückzugsgefechte, um sich bei Querdenkern und Hardcore FDPlern und AFD anzubiedern.
      Es ist gut, dass in dieser Krise jeder sein wahres Gesicht zeigen muss.

  90. Ja genau schwerkronichkranke/ anfelige sollen sich isolieren super. Ich bin alleinerziehend und habe zwei Schulkinder.
    So ein Schwachsinn und so ein teather wegen einer Woche ca vor den ferien wo eh nicht mehr viel in den Schulen pasirt und sollte nicht die Gesundheit unserer Kinder im Vordergrund stehen es geht ja nicht nur um das Risiko in der schule sie müsen ja auch irgendwie da hin kommen und ja auch heutzutage hat noch nicht jeder ein auto.

  91. Die Frau Gebauer so eine kalte, gefühllose Frau. Wie kann man sowas sagen, Eltern sollten sich vom Kind distanzieren. Wo andere ein Gehirn haben, ist bei der Luft. So etwas nennt man dann Hohlraum. Mir fehlen die Worte, weg mit der, sowas wird auch noch bezahlt. Wenn sie nur einen Funken von Anstand hätte, müsste sie sich für so eine Aussage zu Tode schämen. Hallo Leute und sowas in Deutschland! Dagegen ist Trump noch normal. Die gehört nicht mehr unter Leute. Weg mit ihr, aber sofort. Die hat keinen klaren Menschenverstand mehr.

  92. Ich verfolge die Diskussionen über die Schulen und Kitas nun seit Wochen.
    Inzwischen ist die Krankheit immer weiter an uns herangerückt. Meine Frau arbeitet im Kindergarten und inzwischen sind zwei Gruppen in Quarantäne. Vier Erzieherin infiziert. Es wurden insgesamt 9 Kinder getestet und alle sind positiv. Bei den anderen Kindern wollten die Eltern keinen Test!
    Seid die Teststrategie geändert wurde fühle ich mich veralbert, aber dadurch sind die Zahlen wenigstens für ein paar Wochen stagniert.
    Wir sind ohne Sinn und Verstand im Herbst/Winter 20/21 unterwegs und es war nicht möglich intelligente Konzepte für die Betreuung und Bildung unserer Kinder zu entwickeln!
    Lockdown für Deutschland?

  93. Diese Frau sollte man Anzeigen,wie kann man sich herausnehmen über andere leben zu entscheiden,wo bitte Leben Wir.Einfach unfassbar!!

  94. Kultusminister allein dieser Name ruft nur noch Brechreiz hervor.Pflegekräfte schleppen sich völlig erschöpft zur Arbeit und viele davon gehören selbst zur Risikogruppe bzw sind Vorerkrankt ebenso ist das auch bei Ärzten in unseren Krankenhäusern.Verantwortungsbewusst wollen sie weiter für ihre Patienten sowie hilflosen Bewohnern in Heimen dasein und ihre überforderten Kollegen nicht allein lassen.Angst vor Ansteckung geht dank unserer geistig eingeschränkten Kultusfürsten zu Haus dann weiter da jeder damit rechnen muss hat sich mein Kind in der Schule angesteckt oder im völlig überfüllten Bus. DIE Leopoldina das RKI etliche Virologen sagen klar Schulen ab Incidenz von 50 in geteilte Klassen einteilen und nichts passiert sondern das Gegenteil der Inzidenz wert wird auf 200 für Schulen hochgesetzt.Kultusfürsten setzen sich über alles hinweg es ist einfach nur noch zum kotzen das diese eingebildeten Kultusfürsten wie zu Kaiser Zeiten agieren.Pfui Teufel.

  95. Momentchen mall….Frau Gebauer ist durchaus qualifiziert und bemächtigt sich über die Meinung von rennomierten Wissenschaftlern zu stellen….. ihre Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellte ist doch sicher Qualifikation genug…. Ironiemodus aus…………es ist einfach für Deutschland nur noch erbärmlich, unsere von uns gewählten Volksvertreter entscheiden selbstherrlich nach ihren Befinden und blenden die Wissenschaft aus. Besser hätte es Trump und Co. auch nicht mache können.

  96. Frank
    Mehr Macht und Einfluss den Naturwissenschaftlern, Mathematikern und Ingenieuren auf die Politik! Dann wird es besser funktionieren. Siehe Frau Dr. Merkel!

  97. Bitte die bundesweite Petition von Elternverbänden mitzeichnen. Auch nach den Weihnachtsferien ist die Misere nicht zu Ende. Spätestens dann brauchen wir echte Schutzmaßnahmen, die sich als fachwissenschaftlich gut erwiesen haben und nicht irgendwelche Nebelkerzen der KMK!!!!!

    Bitte in allen Netzwerken – whatsapp-Gruppen, Twitter etc. teilen!

    Alle Bürger*innen können unterschreiben: Erwachsene und Kinder!

    Bitte helfen Sie mit, die Petition zu verbreiten!!!

    https://www.openpetition.de/petition/online/bildungsgerechtigkeit-und-gesundheitsschutz-in-der-pandemie

  98. Leider werden wir nicht „erhört“, sondern nur die Corona Leugner, weil die laut aufschreien!
    Es wird Zeit, sich nicht nur den Frust und die Sorgen von der Seele zu reden, sondern
    tätig zu werden..ich ermuntere mein Kind dabei digital zu demonstrieren..eine Petition habe ich auch schon unterschrieben.
    Es kann nicht sein, dass ein paar Teletubbies aus der Politik unsere Kinder und indirekt
    ihre Angehörigen einer bisher unbekannten Gefahr aussetzen!!
    GEBAUER UND LASCHET sollen für Ihre Taten zur Rechenschaft gezogen werden!
    Obwohl ich nicht weiss, ob man für Dummsein vor Gericht bestraft werden kann..

  99. Wir schicken unsere Kinder mitten in einer Pandemie in eines der am Schlechtesten finanzierten Bildungssysteme Europas und tun so, als ob 10 Tage Unterrichtsausfall Lebensweg verbauen?????
    Herr, schmeiß Hirn!

    • Aber im gegensatz zu manchem Schuldach ist die Immobilie an der Völklinger Straße in einem guten baulichen Zustand – trotz BLB. Wie soll da ds geschmissene Hirn seinen Weg zu den Empfängern finden, die als gute Berufsbeamte eh nix annehmen dürfen.

  100. Wenn das Kalkül von Frau Gebauer aufgeht, dann erreicht sie das, was alle immer schon gefordert haben, kleinere Klassen und eine Absenkung des Altersdurchschittes in den Kollegien.

    Dass die Wähler*innen auch nie wissen, was sie wollen …

  101. Was ist das für eine Frau Angehörige sich von Kindern trennen wie sol das gehen machen Sie der Schule zu immer mehr Kinder sind krank ich bin 50 Lunge Probleme das Virus bringt mich um wer sorgen dann für mein Kind raus mit diese Schulministerin Du Hast keine Ahnung wie wir leiden wegen deine scheise Gesetze

  102. Mit ihr nicht,dann soll sie Zuhause bleiben und ihren Posten abgeben. Aber selbst dann bekommt sie ja ihr Geld ,vielleicht arbeitet sie ja darauf hin ünverschämt und arrogant.

    • Ja, back to the roots: sie kann wieder als Rechtsanwaltsgehilfin, Boardinghousemutter oder Immobiliemaklerin arbeiten oder aber auch für einen FDP-Abgeordneten.

  103. Hallo zusammen.
    Frau Gebauer aber auch unsere Kanzlerin sind nicht mehr tragbar. Ihre Politik zeigt ganz klar-Last die Schulen offen damit die Eltern arbeiten gehen können. Geld vor Gesundheit.
    Wie z. B. auch diese Studie https://www.unibw.de/lrt7/schulbetrieb-waehrend-der-pandemie.pdf zeigt, hat lüften überhaupt nicht die Wirkung, die man uns einreden will. Mal abgesehen davon, das die Kinder derzeit in eiskalten Klassenräumen sitzen müssen. Im September hieß es noch, das Dauerlüften wäre im Winter unzumutbar. Es müssen andere Konzepte erarbeitet werden.
    Merkels hart erarbeitetes Konzept lautet“Klatschen und Kniebeugen“… Geht’s noch????
    Wo ist denn bitteschön der Schutzauftrag des Staates geblieben? Kein Schutz vor Corona und auch kein Schutz mehr vor anderen Erkältungen und Krankheiten.
    Früher hieß es, wenn die Heizung in einer Schule länger ausfiel“ zuhaue bleiben“.
    Dieses ganze gequatschte, wir müssen unsere Mitmenschen schützen. Aber schön bis zum 24.12 warten. Bevor wir damit anfangen.
    Gibt es irgendwo eine Sammelklage, der man sich anschießen kann?

  104. Also unser weiblicher Indianerhäuptling mit Physikdiplom ist in diesen Zeiten meine absolute Heldin und die Einzige, die in der politischen Verirrtheit in weißer Vorraussicht bereits damals schon die jetzige, desolate Situation ankündigte. Gebauer kann man doch jetzt mit dieser Aussage prima verklagen auf Vernachlässigung und Verhinderung des Schutzes von Gesundheit und körperlichen Unversehrtheit ihrer Lehrer und Schüler.

  105. Es gibt nun eine Studie an Kindern, aus der hervorgeht, dass auch asymptomatische Kinder überraschend oft Langzeitschäden wie Nierenerkrankungen, Bluthochdruck davon tragen. endlich hat sich mal jemand die Mühe gemacht Kinder auch zu untersuchen und anzuschauen. DOI 10.1182/bloodadvances.2020003471
    Und da bislang Kinder nur von Interesse waren, inwieweit sie die Infektion in die Bevölkerung (=Erwachsene O-Ton RKI) hereintragen, werden nun zunehmend auch Infektionen und Langzeitschäden bei Kinder erforscht. Das ist erst der Anfang. Ich befürchte, dass die wissenschaftlichen Erkenntnisse Frau Gebauer intellektuell überfordern und auch auf der Ebene der Herzensbildung.

  106. Frau Gebauer hat die längste Zeit im Amt gesessen!!! Alle sind sie realitätsfern! Seit Monaten mache ich mir Sorgen um meine Tochter!!! Und ich habe noch 2 weitere Kinder Zuhause…. ehrlich…. Woidke (schimpft sich MINISTERPRÄSIDENT!) ist genauso blind, was draußen abgeht. Ich plädiere eindeutig für Schulschließungen ab 14.12. oder MINDESTENS Wechselunterricht. Überall wollen sie alles herunterfahren, aber in Schulen sollen weiterhin „Massenveranstaltungen“ stattfinden? Das ist doch verarsche Hoch10!!!!!

    Wenn doch so schnell wie möglich was passieren soll, wie die werten Herrschaften behaupten, warum dann noch weiter warten???
    Daumen hoch für Sachsen!!!! Richtig so!!!

  107. Was für eine widerliche Kreatur Frau G doch ist! Mit ihren Entscheidungen hat sie etliche Leben auf dem Gewisse! Dass sie morgens in den Spiegel schauen kann, ist mir unbegreiflich. Sorry aber ich hoffe wirklich, dass sie auf die eine oder andere Art dafür bezahlen muss in ihrem Leben. Hätte nie gedacht dass ich sowas mal schreibe. Aber ich muss auch dazu sagen wir als Lehrer und Erzieher hätten lääääängst streiken müssen. Aber wir deutsche sind da leider auch zu regelkonform.

  108. Jetzt reicht’s bald wirklich. Es kann nicht sein, dass Gebauer (und ander KM) die nun dringend nötigen Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge und Infektionsbekämpfung weiter torpedieren. Was tun? Ein Problem ist sicherlich ein Kadavergehorsam der Leitungsebenen in Schulen. Und auch der normalen Lehrer, wahrscheinlich. Obwohl ihnen de facto nichts passieren wird sind die Schulleitungen derart auf „Weisungen von oben“ getrimmt, dass hier offenbar nicht genug Druck von unten kommt. Na gut, es gab schon ein paar offene Briefe…

    Schulleiter müssen jetzt gemeinsam die Schulträger und Bezirksregierungen mit Brandbriefen bombardieren (wenn sie den Dienstweg einhalten wollen) oder, wenn sie mutiger sind, das Ministerium direkt. Wenn man sich da einig wäre, würde das den Druck schonmal erhöhen. Eltern und Lehrer müssen auch lauter werden. Meinetwegen an Laschets Büro mailen, selbst wenn er selber die Sachen selber nicht liest. Wenn die Message ist, hier brodelt es mal so richtig, dann knickt die gute Frau hoffentlich ein. Eigentlich müsste auch viel mehr geklagt werden.

    Fairerweise muss man sagen, dass die Städte und Kommunen mittlerweile mehr machen könnten als noch zu Zeiten des „Solinger Weges“. Also wenn von da nichts kommt, dann vielleicht vom Städtetag usw.

    Meine Vermutung: Die KM haben Angst die eigenen Versäumnisse einzugestehen, nichts über den Sommer gemacht zu haben und jetzt den Fehler korrigieren zu müssen, Stichwort „Die Schulen sind sicher“. Wahrscheinlich haben sie auch Angst, wenn einmal die Tür zu Hybrid und Distanzunterricht offenist, dann kriegen sie erstmal nicht mehr zu.

    Klar will jeder offene Schulen, aber es geht jetzt einfach momentan nicht.

  109. Leider kann auch ich nicht verstehen, wie eine solche Person weiterhin Schulministerin bleiben kann.. egal wen man fragt, diese Frau will niemand mehr haben! Egal ob Menschen krank werden oder nicht, Schule steht über allem … lieber Kinder von der Familie isolieren, als das einzigst Richtige zu tun und die Schulen endlich zu schließen. Wo sollen denn die isolierten Kinder hin? Und was ist mit älteren Menschen die jeden Morgen in überfüllte Busse steigen müssen um zum Arzt zu fahren? Gibt es das Virus in Bussen und Schulen nicht? Das eine Reno Gehilfin auch Wissenschaftler in Frage stellt ist ein Witz…. Wenn mit Frau Gebauer keine Lösung möglich ist, braucht’s halt eine/n anderen Schulminister/in und zwar sehr schnell …..

  110. Tja, Fr. Gebauer nun ist es also doch passiert. Ihr Chef Laschet hat soeben die Präsenzpflicht für NRW ab Montag ausgesetzt. Was nun ???

  111. Soooo, mit ihr gibt es keine Aussetzung der Schulpflicht, dann bitte jetzt dazu stehen und endlich zurücktreten!!!!!!!!!!

    Die schulen haben lange genug unter gebauer gelitten.

  112. Ha,ha, und schon ist das Ganze Schnee von gestern. Laschet verkündet in einer PK (wo auch sonst??), dass ab Montag die Präsenzpflicht aufgehoben ist. Schön, dass unsere Kinder da schon im Wochenende waren und wir ihnen keinerlei Material vorab mitgeben konnten!

  113. Wie immer macht sich das MSB mit Frau G. an der Spitze lächerlich. Das Murmeln der Mantras „Schulen sind sicher“ wird von Herrn L. einfach rüde unterbrochen, sehr zur Überraschung von Frau G.. Und Plötzlich fällt Ihr auf (wie immer Freitags Nachhmittags), für diese Szenario (Aussetzen der Schulpflicht) gibt es keinen Plan. Lehrer konnten (mal wieder) die Schüler nicht auf das Lernen auf Distanz vorbereiten.

    Falls Frau Gebauer (diesmal) zu Ihren Worten steht (und die Vergangenheit lehrt uns anderes), dann müsste Sie verkünden, dass Sie zurück treten wird.

    Ich finde, dass wären endlich mal gute Nachrichten aus Ihrem Munde…

  114. Nun denn, ob Frau G. nun zurücktritt oder nicht, das hilft Niemandem, den Schülern und Kollegen am Wenigsten. Egal wer da sitzt, es wird nur rumgeschwätzt und nichts gemacht.

    Unser „Bildungs-System“, sprich Schule, geht schon seit Jahren den Bach runter. Passen die Noten nicht mehr, wird der Notenschlüssel nach unten angepasst. Fallen zu Viele durch oder „bleiben sitzen“ macht man (Berufskollegpraxis) Bündelfächer. Es wird sinnlos dokumentiert bis zum Abwinken, nur damit bloß keine Klage gegen Noten kommt. Kommt Corona, dann wird „gelüftet“, damit man sagen kann „Schule ist sicher“!

    Es ist vielleicht ein subjektiver Eindruck, aber ich mache den Job 25 Jahre, und das Bildungsniveau sinkt aus meiner Sicht von Jahr zu Jahr.

    Corona wird irgendwann vorbei sein, und Frau G. wird irgendwann einen anderen, gut bezahlten Job finden, und in 20 Jahren kriegt man sein Abitur, wenn man weiß, wie viel 2+2 ist!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here