ARD und ZDF vergrößern Angebot an Lerninhalten wegen Schul-Lockdown

8

BERLIN. ARD und ZDF erweitern nach eigenen Angaben ihr Bildungsangebot vor dem Hintergrund der aktuellen Schulschließungen. Der Bildungskanal ARD-alpha reagiere auf den Lockdown und die Schließungen und sende unter dem Titel «Schule daheim» ab dem kommenden Montag werktags zwischen 9 und 12 Uhr Lernformate für alle Schularten und Fächergruppen, teilte eine ARD-Sprecherin  mit. Zudem werde es ab Montag auf allen Plattformen des Kinderkanals von ARD und ZDF (KiKA) für insgesamt drei Wochen «Sonderprogrammierungen» geben.

Der Kika erweitert sein Programm – hier: die Kindernachrichten „logo!“. Foto: ZDF/Jana Kay

Das ZDF hat nach Angaben einer Sprecherin bereits sein Angebot unter dem Titel «Terra X plus Schule» in der ZDF-Mediathek und auf dem entsprechenden Youtube-Kanal «beträchtlich verstärkt». Wie eine Sendersprecherin auf Anfrage mitteilte, kommen jede Woche neue Erklärvideos aus den Fächern Erdkunde, Biologie, Chemie und Physik hinzu. Ergänzt werde das Angebot in der Mediathek durch je nach Schulfächern sortierte Dokumentationen, Videos und Beiträge zur rechtefreien Nutzung.

Bei Twitter hatten mehrere Nutzer auf ein Angebot der öffentlich-rechtlichen BBC in Großbritannien verwiesen. Diese hatte angekündigt, wegen des Lockdowns mehrere Stunden täglich im Fernsehen ein Schulprogramm zu zeigen. «Ein solches Schulfernsehen wäre auch bei uns eine sinnvolle Unterstützung für Rundfunkbeitragszahlende Eltern und Kinder beim Homeschooling», twitterte zum Beispiel Linksfraktionschef Dietmar Bartsch. dpa

Anzeige


8 KOMMENTARE

  1. Was bei ARD, ZDF und kika schon seit Monaten bzw. seit einigen Jahren in den Mediatheken online zu finden ist, hat mir schon oft sehr gut weitergeholfen.

    Auch Dokus aus dem regulären Programm (z.B. Naturwissenschaften, Geschichte, … oder auch Beiträge aus den Regionalprogrammen der 3. Programme) kann man hervorragend als thematische Grundlage nutzen, um
    – Recherche und Materialsammlung
    – Auswahl und Anordnung der Materialien
    – Argumentationsverlauf
    – verschiedene Arten von Diskussionen
    – Stellungnahmen

    – anzuwenden
    – zu üben
    – zu vertiefen.
    Das funktioniert in allen Sprachen und Jahrgangsstufen/Lerngruppen/Leistungsniveaus, indem man es entsprechend anpasst.
    … Eben das machen, was ohnehin jeder Lehrer so tut.
    (Nur für all jene, die denken, einfach etwas verlinken würde genügen: Nö. Dahinter steckt jede Menge Planungsarbeit bezüglich Methodik und Fachdidaktik, da geht für Lehrer der Spaß erst richtig los!)

    Und schon stellt bei aktuellen Themen (aktueller schafft es kein Verlag für Lernmaterialien!) kaum noch ein Schüler die Frage „Und wozu brauche ich das?“ (Man muss dann schon extrem „schulmüde“ und an allem und jedem desinteressiert sein.)

    • Ich kann in diese Preisung nicht einstimmen. Was ich z.B. beim „Planet Schule“ zu Physik fand, war langatmig und oberflächlich, Infotainment statt Lernen. Es sind eben Filmemacher dort, keine Lehrer.

    • Wohl doch nicht! Bei meiner Internetrecherche konnte ich kein Programm finden, in dem Beiträge aufgeführt sind, die direkt gesendet werden. Ich fand nur Mediatheken, d.h. man benötigt doch wieder WLan. Schade!

  2. Es gab mal vor vielen Jahren das Telekolleg auf Bayern 3.
    So viel hat sich da nicht geändert.
    Die Folgen könnte man doch ausgraben und erneut senden!
    rfalio

  3. Das Angebot gab es im Frühjahr auch schon,
    außerdem findet man auch in den Mediatheken wirklich gute Beiträge unterschiedlicher Sendungen auch für Kinder.
    Ich habe den Eindruck, dass dort jetzt noch mehr Sendungen stehen, aber das Angebot gibt es sonst auch.
    Allerdings gab es vor ein paar Jahren mal ein Urteil, dass Sendungen nur für einen begrenzten Zeitraum eingestellt werden dürfen. Darum kann man z.B. nicht generell auf alle Sachgeschichten der Maus zugreifen.

  4. Das Telekolleg war echt gut und würde auch heute noch funktionieren, z.B. Chemie und Physik. Es war seriös, gut gemacht und auf den Punkt gebracht. Gut nachvollziehbar. Leider sehen die darin verwendeten PCs heute extrem angestaubt aus.
    Nicht alles von heute ist aber besser, schon über Harald Lesch kann man durchaus geteilter Meinung sein. Und Mai Thi Nguyen Kim redet mit uns, als wären wir alle etwas schwer von Begriff – kommt bei Berufsschülern überhaupt nicht an, soll wahrscheinlich modern und cool sein. Aber richtig schlimm ist der Xperimentator des ZDF mit extra flackernd gemachten Erklärvideos. Was soll das?
    Aber es gibt auch Lob und davon jede Menge: Richtig super für MINT und Geologie ist Terra X, Terra X für die Schule und Terra X CC (vieles kann man downloaden!!). Ebenso Planet Schule! Bitte mehr davon, und immer auch zum Download. Schulen haben oft kein stabiles Internet, leider!! Gern geben wir immer die Quellen an, das ist selbstverständlich und auch ein Dank an die Macher der Filme.
    Übrigens: Für solche Beiträge zahle ich gern Gebühren, für Talkshows, Telenovelas und Fussball hingegen nicht. Immer wieder beruft sich das Fernsehen immer auf seinen Bildungsauftrag. Genau JETZT wäre die richtige Zeit dafür!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here